Advertisement

Hierarchie in der betriebswirtschaftlichen Organisationstheorie

  • Michaela Moser
Chapter

Zusammenfassung

In der Organisationstheorie wird die Hierarchie häufig verstanden als ein „(…) Element der axiomatischen Vorentscheidung (…)“. Dieser Meinung folgend gehört der hierarchische Unternehmensaufbau zu den Fundamentalprinzipien der Unternehmensorganisation, sodass ohne Hierarchie streng genommen nicht von einer Organisation gesprochen werden kann. Wer also Organisation sagt, muss Hierarchie wollen und beide Begriffe definitorisch gleichsetzen.

Literatur

  1. Baecker, D. (1999). Organisation als System. 1. Auflage, S. 217Google Scholar
  2. Bea, F. X., Göbel, E. (2002). Organisation. 3., neu bearbeitete Auflage, S. 206Google Scholar
  3. Brehm, C. (2000). Kommunikation im Unternehmenswandel. Krüger, W. (Hrsg.). Excellence in Change. Wege zur strategischen Erneuerung. S. 263 ff.Google Scholar
  4. Burisch, M. (2006a). Das Burnout-Syndrom. Theorie der inneren Erschöpfung. 3., überarbeitete Auflage, S. 104 ff.Google Scholar
  5. Burisch, M. (2006b). Das Burnout-Syndrom. Theorie der inneren Erschöpfung. 3., überarbeitete Auflage, S. 113Google Scholar
  6. Carlyle, T. (2010). The hero as king. Gebundene Ausgabe.Google Scholar
  7. Comelli, G., Von Rosenstiel, L. (2009). Führung durch Motivation. Mitarbeiter für Unternehmensziele gewinnen. 4. erweiterte und überarbeitete Auflage, S. 247 und 249Google Scholar
  8. Emery, J. C. (1969). Organizational Plannung and Control Systems. Theory and Technology. S. 24 f.Google Scholar
  9. Flohr, H., Flohr, A. (1994). Der Mensch im Netz von Ordnung und Hierarchie. Schiefenhövel, W., Vogel, C., Vollmer, G., Opolka, U. (Hrsg.). Beiträge aus dem Funkkolleg „Der Mensch – Anthropologie heute. Band 3, S. 176Google Scholar
  10. Frank, R. H., Gilovich, T., Regan, D. T. (1993). Does studying economics inhibit cooperation? Journal of Economic Perspectives. Vol. 7, Nr. 2/1993, S. 159–171Google Scholar
  11. Fuchs, J. (1994). Das Unternehmen – lebender Organismus oder tote Institution. Fuchs, J. (Hrsg.). Das kybernetische Modell. Unternehmen als Organismen. 2. Auflage, S. 18 f.Google Scholar
  12. Gaugler, E. (1993a). Paradigmenwechsel in der Organisation und Qualifizierung von Mitarbeitern. Scharfenberg, H. (Hrsg.). Strukturwandel in Management und Organisation – Neue Konzepte sichern die Zukunft. S. 83 f.Google Scholar
  13. Gaugler, E. (1993b). Paradigmenwechsel in der Organisation und Qualifizierung von Mitarbeitern. Scharfenberg, H. (Hrsg.). Strukturwandel in Management und Organisation – Neue Konzepte sichern die Zukunft. S. 93Google Scholar
  14. Göbel, E. (1998a). Theorie und Gestaltung der Selbstorganisation. Betriebswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 111, Habilitationsschrift, S. 242Google Scholar
  15. Göbel, E. (1998b). Theorie und Gestaltung der Selbstorganisation. Betriebswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 111, Habilitationsschrift, S. 241Google Scholar
  16. Hamel, G. (2012). Schafft die Manager ab! Harvard Business Manager, Nr. 1/2012, S. 30Google Scholar
  17. Häusler, J. (1966). Grundfragen der Betriebsführung, S. 29Google Scholar
  18. Heiss, S. F. (2009). Communities of practice als Wissensmanagementmethode zur Förderung des Wissensaustauschs: Eine Analyse der motivationalen Faktoren. Crijns, R., Janich, N. (Hrsg.). Interne Kommunikation von Unternehmen. Psychologische, kommunikationswissenschaftliche und kulturvergleichende Studien. 2. Auflage, S. 84Google Scholar
  19. Hildebrand, E. (2005). Organismen sind hierarchisch geordnete Systeme. Heller, H. (Hrsg.). Hierarchie: evolutive Voraussetzungen – Rangskalen in Natur und Kultur – Prozesse der Destabilisierung und Neuordnung. S. 13Google Scholar
  20. Jost, P.-J. (2000). Organisation und Koordination. Eine ökonomische Einführung. S. 335 f.Google Scholar
  21. Kappler, E., Wegmann, M. (1985a). Konstitutive Entscheidungen. Heinen, E. (Hrsg.). Industriebetriebslehre – Entscheidungen im Industriebetrieb. 8., durchgesehene und verbesserte Auflage, S. 104Google Scholar
  22. Kappler, E., Wegmann, M. (1985b). Konstitutive Entscheidungen. Heinen, E. (Hrsg.). Industriebetriebslehre. Entscheidungen im Industriebetrieb. 8., durchgesehene und verbesserte Auflage, S. 120 f.Google Scholar
  23. Karst, K., Segler, T. (1996). Management jenseits der Postmoderne. Plädoyer für ein neues Denken. S. 141Google Scholar
  24. Kieser, A., Kubicek, H. (1983a). Organisation. 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage, S. 91Google Scholar
  25. Kieser, A., Kubicek, H. (1983b). Organisation. 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage, S. 104Google Scholar
  26. Kieser, A., Kubicek, H. (1983c). Organisation. 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage, S. 107Google Scholar
  27. Kieser, A., Kubicek, H. (1983d). Organisation. 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage, S. 91Google Scholar
  28. Kirsch, W., Klein, H. K. (1977). Management-Informationssysteme II. Auf dem Weg zu einem neuen Taylorismus? 1. Auflage, S. 123 f.Google Scholar
  29. Klein, B., Marr, R. (1979). Das Sozialpotenzial betriebswirtschaftlicher Organisationen. Zur Entwicklung eines Personalinformationssystems auf der Grundlage der innerbetrieblichen Einstellungsforschung. Betriebswirtschaftliche Schriften, Band 95, S. 125Google Scholar
  30. Klimecki, R., Probst, G., Eberl, P. (1994). Entwicklungsorientiertes Management. S. 27Google Scholar
  31. Kocka, J. (1969). Industrielles Management. Konzeptionen und Modelle in Deutschland vor 1914.Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Band 56, S. 355Google Scholar
  32. Krackhardt, D., Hanson, J. R. (1993). Informal networks: the company behind the chart. Harvard Business Review Nr. 4/1993, S. 104. https://hbr.org/1993/07/informal-networks-the-company-behind-the-chart
  33. Krüger, W. (2001a). Organisation. Bea, F. X., Dichtl, E., Schweitzer, M. (Hrsg.). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Band 2: Führung, 8., neubearbeitete und erweiterte Auflage, S. 142Google Scholar
  34. Krüger, W. (2001b). Organisation. Bea, F. X., Dichtl, E., Schweitzer, M. (Hrsg.). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Band 2, Führung, 8., neubearbeitete und erweiterte Auflage, S. 143Google Scholar
  35. Krüger, W. (2001c). Organisation. Bea, F. X., Dichtl, E., Schweitzer, M. (Hrsg.). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Band 2, Führung, 8., neubearbeitete und erweiterte Auflage, S. 143 f.Google Scholar
  36. Kühl, S. (2010). Hierarchien – Die „heilige Ordnung“ der Organisation. Zum Zusammenspiel von „Überwachung von Mitarbeitern“ und „Unterwachung von Vorgesetzten“. Working paper 8/2010, S. 3Google Scholar
  37. Luhmann, N. (1964a). Funktionen und Folgen formaler Organisation. S. 30Google Scholar
  38. Luhmann, N. (1964b). Funktionen und Folgen formaler Organisation. Schriftenreihe der Hochschule Speyer, Band 20, S. 156 ff.Google Scholar
  39. Luhmann, N. (1984). Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie. S. 193 ff.Google Scholar
  40. Malik, F. (2000). Systemisches Management, Evolution, Selbstorganisation – Grundprobleme, Funktionsmechanismen und Lösungsansätze für komplexe Systeme. 2., überarbeitete Auflage, S. 104Google Scholar
  41. Malik, F. (2006). Strategie des Managements komplexer Systeme. Ein Beitrag zur Management-Kybernetik evolutionärer Systeme. 9., unveränderte Auflage, S. 347Google Scholar
  42. Marwell, G., Ames, R. E (1981). Economists free ride. Does anyone else? Experiments on the provision of public goals. Journal of Public Economics. Vol. 15, S. 295-310Google Scholar
  43. Mayntz, R. (1966). Die soziale Organisation des Industriebetriebes. Unveränderter Nachdruck, S. 16 ff.Google Scholar
  44. Mellis, W. (2004). Projektmanagement der SW-Entwicklung: Eine umfassende und fundierte Einführung. 1. Auflage, S. 136 ff.Google Scholar
  45. Obring, K. (1992). Strategische Unternehmensführung und polyzentrische Strukturen. S. 8Google Scholar
  46. Ochsenbauer, C. (1988a). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie. Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 13Google Scholar
  47. Ochsenbauer, C. (1988b). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 30Google Scholar
  48. Ochsenbauer, C. (1988c). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 31Google Scholar
  49. Ouchi, W. G. (1981): Theory Z. How American business can meet the Japanese challenge. S. 83Google Scholar
  50. Pflüger, G. (2009). Erfolg ohne Chef. Wie Arbeit aussieht, die sich Mitarbeiter wünschen. S. 15Google Scholar
  51. Picot, A., Reichwald, R., Wigand, W. T. (2001). Die grenzenlose Unternehmung. Information, Organisation und Management. Lehrbuch der Unternehmensführung im Informationszeitalter. 4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 236Google Scholar
  52. Pongratz, H. J., Voß, G. (2004). Arbeitskraftunternehmer. Erwerbsorientierungen in entgrenzten Arbeitsformen. 2., unveränderte Auflage, S. 23Google Scholar
  53. Pongratz, H. J., Voß, G. G. (1997). Fremdorganisierte Selbstorganisation. Zeitschrift für Personalforschung, Heft 1/1997, S. 34Google Scholar
  54. Preisendörfer, P. (2016). Organisationssoziologie: Grundlagen, Theorien und Problemstellungen. 4., überarbeitete Auflage, S. 74Google Scholar
  55. Quirin, M. R., Kulh, J., Lindemann, J. (2014). Willenshemmung. Wirtz, M. A. (Hrsg.). Dorsch. Lexikon der Psychologie, 17. Auflage, S. 1796. https://portal.hogrefe.com/dorsch/willenshemmung
  56. Reihlen, M. (1999). Moderne, Postmoderne und heterarchische Organisation. Schreyögg, G. (Hrsg.). Organisation und Postmoderne: Grundfragen-Analysen-Perspektiven. S. 272Google Scholar
  57. Rost, N. (2008). Homo oeconomicus-eine Fiktion der Standardökonomie. Zeitschrift für Sozialökonomie, 45. Jahrgang, S. 50 f.Google Scholar
  58. Rüegg-Stürm, J., Achtenhagen, L. (2000). Management-Mode oder unternehmerische Herausforderung: Überlegungen zur Entstehung netzwerkartiger Organisations- und Führungsformen. Die Unternehmung, Nr. 1/2000, S. 5Google Scholar
  59. Schibalski, B. (1993). Ich tue nur, was Sie mir sagen. io Management-Zeitschrift, Nr. 3/1993, S. 27–29Google Scholar
  60. Schmidt, J. (1993). Die sanfte Organisations-Revolution – Von der Hierarchie zu selbststeuernden Systemen. S. 66Google Scholar
  61. Schräder, O. (2008). Wohin wollen wir gehen? Homo Oeconomicus und homo cooperativus – tragfähige Konzepte für die Zukunft. Band 7, Reihe Studien im Rahmen der Schriftenreihe des Masterstudiengangs „Gemeinwesenentwicklung, Quartiermanagement und Lokalen Ökonomie“. 1. Auflage, S. 42 ff.Google Scholar
  62. Schreyögg, G. (1999a). Organisation – Grundlagen moderner Organisationsgestaltung – mit Fallstudien. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 156 f.Google Scholar
  63. Schreyögg, G. (1999b). Organisation – Grundlagen moderner Organisationsgestaltung – mit Fallstudien. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 156Google Scholar
  64. Schreyögg, G. (1999c). Organisation – Grundlagen moderner Organisationsgestaltung – mit Fallstudien. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 159Google Scholar
  65. Schreyögg, G. (1999d). Organisation – Grundlagen moderner Organisationsgestaltung – mit Fallstudien. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 165Google Scholar
  66. Schreyögg, G. (1999e). Organisation – Grundlagen moderner Organisationsgestaltung – mit Fallstudien. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 157Google Scholar
  67. Siebenhüner, B. (2000). Homo Sustinens als Menschenbild für eine nachhaltige Ökonomie. http://www.sowi-online.de/sites/default/files/siebenhuener.pdf
  68. Siedenbiedel, G. (2001). Organisationslehre. Klausur-Intensiv-Training BWL, Band 11, S. 33Google Scholar
  69. Simon, F. B. (2015). Einführung in die systemische Organisationstheorie. 5. Auflage, S. 22Google Scholar
  70. Simon, H. A., Guetzkow, H., Kozmetsky, G., Tyndall, G. (1954). Centralization versus decentralization in organizing the controller’s department. A research study and report prepared for controllership foundation inc. S. 1Google Scholar
  71. Staehle, W. H. (1994a). Management. 7., überarbeitete Auflage, S. 310 ff.Google Scholar
  72. Staehle, W. H. (1994b). Management. 7., überarbeitete Auflage, S. 281Google Scholar
  73. Taylor, F. W. (1920). Die Betriebsleitung insbesondere der Werkstätten. S. 8 f.Google Scholar
  74. Urteil (2014). Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf vom 24. März 2014: Verbot des Arbeitgebers, einem Hund Zutritt zum Büro zu gewähren; Umfang des Direktionsrechts, Az.: 9 Sa 1207/13Google Scholar
  75. Vahs, D. (2012). Organisation. Ein Lehr- und Managementhandbuch. 8. Auflage, S. 114Google Scholar
  76. Von der Linde, B., von der Heyde, A. (2003). Psychologie für Führungskräfte. S. 30Google Scholar
  77. Von Hayek, F. A. (1980). Recht, Gesetzgebung und Freiheit. Band 1, Regeln und Ordnung, S. 59Google Scholar
  78. Wahren, H.-K. (1987). Zwischenmenschliche Kommunikation und Interaktion in Unternehmen. Grundlagen, Probleme und Ansätze zur Lösung. S. 3Google Scholar
  79. Walter-Busch, E. (1996). Organisationstheorien von Weber bis Weick. S. 119 ff.Google Scholar
  80. Weber, W., Kabst, R., Baum, M. (2014). Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. 9., aktualisierte und überarbeitete Auflage, S. 123Google Scholar
  81. West, M. A. (1999). Innovation und Kreativität: Praktische Wege und Strategien für Unternehmen mit Zukunft. S. 117Google Scholar
  82. Wetzel, A. (2004a). Implikationen globaler Vernetzung für das Management. Dissertation, S. 53Google Scholar
  83. Wetzel, A. (2004b). Implikationen globaler Vernetzung für das Management. Dissertation, S. 52Google Scholar
  84. Wittmann, W. (1959). Unternehmung und unvollkommene Information. S. 14Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.evitura GmbHKölnDeutschland

Personalised recommendations