Advertisement

Internationale Studierende: Politik und Mobilität

Chapter
  • 1.2k Downloads
Part of the Perspectives of the Other - Studies on Intercultural Communication book series (POIC)

Zusammenfassung

Nachdem die Einleitung die Bedeutung und Potenziale internationaler Studierender als zukünftige hochqualifizierte Zuwanderer herausstellt und gleichzeitig die Herausforderungen für die Nutzung der Potenziale problematisiert, stellt sich die Frage, inwieweit die Forschung zu internationalen Studierenden bereits dazu beigetragen hat zu klären, wie den Potenzialen und Herausforderungen begegnet werden kann.Da die überwiegende Mehrheit der Studien zu internationalen Studierenden aus klassischen Einwanderungsländern, wie den USA, Großbritannien, Australien oder Neuseeland stammen, gibt das folgende Kapitel zunächst einen kritischen vergleichenden Überblick zur internationalen quantitativen Entwicklung und Entwicklung der Zielorientierung des Studiums internationaler Studierender sowie des Forschungsstands und geht dann im Anschluss auf Deutschland und Kanada ein. Dabei liegt der Fokus der Rezeption des Forschungsstands auf den bereits in der Einleitung identifizierten Potenzialen und Herausforderungen für die Anwerbung und Bindung internationaler Studierender. Dazu gehören die wirtschaftlichen und demografischen Aspekte, die kulturelle Kompatibilität durch Anpassungs- und Lernprozesse sowie die Impulse zur Stärkung interkultureller Wissensschätze und Kompetenzen der Aufnahmegesellschaft, insbesondere auch innerhalb der Hochschule als Teil der Aufnahmegesellschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.TUM Graduate SchoolTechnische Universität MünchenGarchingDeutschland

Personalised recommendations