Advertisement

Gerechtigkeit und Armut (Exkurs)

  • Janine Bentz-HölzlEmail author
Chapter
  • 2.9k Downloads

Zusammenfassung

Armut und Klimawandel sind Teil der Auseinandersetzung um globale Gerechtigkeit und hinterfragen das grundsätzliche Verhältnis von Staaten und Individuen. Strittig ist vor allem der Bezugsrahmen von Gerechtigkeitspflichten. Besitzen gerechtigkeitsethische Normen weltweit für alle Menschen die gleiche Geltung oder existieren partikulare „Gerechtigkeitsdomänen“ (Hahn 2009a, S. 101), in denen nur „bestimmte Gruppen Subjekte von Gerechtigkeit“ (ebd. S. 98) sind? In kosmopolitischen Theorien der Gerechtigkeit sind alle Menschen gleichermaßen Subjekte der Gerechtigkeit. Im Fokus steht die Beseitigung globaler Ungerechtigkeit und Ungleichheit. Ihnen gegenüber stehen partikularistische Theorien. Rassistische oder religiöse Ansätze können von vornherein ausgeklammert werden, da sie alle Menschen nicht als gleichwertig anerkennen, sondern Menschen mit einer gewissen Herkunft oder Konfession einen besonderen Wert zugestehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Kommunikation (I/GP-H)AUDI AGIngolstadtDeutschland

Personalised recommendations