Vergütung der Ruhestandsplanung und rechtliche Rahmenbedingungen

Chapter

Zusammenfassung

Angemessene Honorierung von Beratungsleistungen ist eine Grundvoraussetzung für eine qualitativ hochwertige Beratung bei der Ruhestandsplanung. Hochwertige Beratung ist ihrerseits der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ruhestandsplanung. Die Vermeidung von Interessenkonflikten bei dieser Beratung ist ein wichtiges Anliegen, das sowohl im Interesse des Beraters als auch im Interesse des Kunden liegt. Im Rahmen der Ruhestandsplanung kommt eine Vielzahl von rechtlich unterschiedlich zu qualifizierenden Beratern und Vermittlern zum Einsatz. Deren Beratungsleistungen werden (meistens) über Provisionen des Produktgebers oder (seltener) durch Honorar des Kunden entgolten. Je nach Berater/Vermittlertyp greifen teils unterschiedliche gesetzliche und richterrechtliche Regulierungen, die möglichen Interessenkonflikten aufgrund von provisionsbasierter Honorierung entgegenwirken sollen. In einem Exkurs skizzieren wir in diesem Zusammenhang bisherige Erfahrungen mit Provisionsverboten in den Niederlanden und Großbritannien. Ergänzend gehen wir auf vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten ein, die zur Vermeidung von Interessenkonflikten bei angemessener Honorierung des Beraters dienen können. Insbesondere hinterfragen wir, ob und wie Honorarberatung mit einer provisionsbasierten Beratung kombiniert werden kann.

Literatur

  1. Assmann H-D, Schneider UH (Hrsg) (2012) Wertpapierhandelsgesetz: WpHG, Kommentar, 6. Aufl. Köln (zit. Assmann/Schneider-Bearbeiter)Google Scholar
  2. BaFin (2013) Konsultationsverfahren zur Untersagung von Sondervergütungen und Begünstigungsverträgen. http://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Jahresbericht/2012/jb_2012_IV_1.3_untersagung_von_sonderverguetungen.html . Zugegriffen: 17. Feb 2015
  3. Beckmann RM, Matusche-Beckmann A (Hrsg) (2009) Versicherungsrechts-Handbuch, 2. Aufl. C. H. Beck, München (zit. VersHB/Bearbeiter)Google Scholar
  4. Brocker T (2007) Aufklärungspflichten der Bank bei Innenprovisionsgestaltungen. BKR 2007, 365Google Scholar
  5. Bruck E, Möller H (Hrsg von Baumann/Beckmann/Johannsen/Johannsen) (2010) Versicherungsvertragsgesetz, Großkommentar, Zweiter Band (§§ 33–73), 9. Aufl. Verlag De Gruyter, Berlin (zit. B/M-Bearbeiter)Google Scholar
  6. Franz E, Steiner M (2012) Die neue gesetzliche Stornohaftung in der Lebens- und Krankenversicherung – ein Mehr an Verbraucherschutz oder nur ein Mehr an Compliance. VersR 2012, 1333Google Scholar
  7. Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (2013) Statistisches Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2013Google Scholar
  8. Heiss H, Anlegerschutz bei Versicherungsprodukten? In Lorenz E (Hrsg) Karlsruher Forum 2014: Anlegerschutz durch Haftung nach deutschem und europäischem Kapitalmarktrecht S. 41 - 80, Verlag Versicherungswirtschaft 2015 (zit. Heiss in: KF 2014)Google Scholar
  9. Krenzler M (Hrsg) (2010) Rechtsdienstleistungsgesetz, Handkommentar. Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft (zit. Krenzler, Bearbeiter)Google Scholar
  10. Krüger U (2013) Aufklärung und Beratung bei Kapitalanlagen – Nebenpflicht statt Beratungsvertrag. NJW 2013, 1845Google Scholar
  11. Looschelders D, Pohlmann P (Hrsg) (2011) Versicherungsvertragsgesetz, Kommentar, 2. Aufl. Carl Haymanns Verlag, Köln (zit. Looschelders/Pohlmann-Bearbeiter)Google Scholar
  12. Münchener Kommentar zum BGB (Hrsg von Säcker/Rixecker) (2012) Bd 2, 6. Aufl. Verlag C. H. Beck, München (zit. MünchKomm-Bearbeiter)Google Scholar
  13. Münchener Kommentar zum VVG (Hrsg. Langheid/Wandt) Bd. 1 (2010) Verlag C. H. Beck, München (zit. MünchKomm-VVG-Bearbeiter)Google Scholar
  14. Otting J (2013) Fünf Jahre Rechtsdienstleistungsgesetz. SVR 2013, 241Google Scholar
  15. Prölss J, Martin A (2015) Versicherungsvertragsgesetz, Kommentar, 29. Aufl. Verlag C. H. Beck, München (zit. Prölss/Martin-Bearbeiter)Google Scholar
  16. Reiff P (2013) Die Vermittlung von Nettopolicen in der Lebensversicherung. r+s 2013, 525Google Scholar
  17. Reiter JF, Methner O (2013) Die Interessenkollision beim Anlageberater – Unterschiede zwischen Honorar- und Provisionsberatung. WM 2013, 2053Google Scholar
  18. Ruttloff M (2009) Gewerberechtliche Zulässigkeit der Honorarberatung durch Versicherungsmakler unter Berücksichtigung des neuen Versicherungsvermittlerrechts. GewA 2009, 59Google Scholar
  19. Schönleiter U (2014) Die Versicherungsvermittlung – Neues aus Brüssel • Neues aus Berlin. r+s 2014, 53Google Scholar
  20. Schwintowski H-P (2009) Honorarberatung durch Versicherungsvermittler – Paradigmawechsel durch VVG und RDG. VersR 2009, 1333Google Scholar
  21. Schwintowski H-P, Brömmelmeyer C (Hrsg) (2011) Praxiskommentar zum Versicherungsvertragsrecht, 2. Aufl. LexisNexis, Münster (zit. PK/Bearbeiter)Google Scholar
  22. Witte JJ, Weber S (2011) Zur Übertragbarkeit der Kick-back-Rechtsprechung auf den Versicherungsbereich. VersR 2011, 1103Google Scholar
  23. Wirth N (2008) AfW: Honorarberatung durch Versicherungsmakler? ASS Compact, September 2008, 1Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.ZürichSchweiz
  2. 2.Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations