Migrationsverhältnisse und pädagogische Professionalisierung

Konjunktive Erfahrungsräume im Referendariat angehender Lehrkräfte als Zugang kritischer Migrationsforschung
Chapter
Part of the Studien zur Schul- und Bildungsforschung book series (SZSBF, volume 51)

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag thematisiert die Rekonstruktion migrationsgesellschaftlicher Auflösungen und Grenzziehungen, der Herstellung, Problematisierung und Irritation symbolischer Grenzen natio-ethno-kultureller Zugehörigkeiten (vgl. Mecheril 2010) als Gegenstand (selbst-)reflexiver empirischer Praxis. Am Beispiel meines laufenden Dissertationsprojektes zum Referendariat angehender Lehrkräfte werden methodologische und forschungspraktische Zugänge aufgezeigt, die im Bewusstsein für Spannungsfelder erziehungswissenschaftlicher Migrationsforschung Perspektiven der Wissensproduktion über Migrationsverhältnisse in der Lehramtsausbildung eröffnen (vgl. Kul 2014).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Akbaba, Y., Bräu, K., Zimmer, M. (2013). Erwartungen und Zuschreibungen. Eine Analyse und kritische Reflexion der bildungspolitischen Debatte zu Lehrer/innen mit Migrationshintergrund. In: K. Bräu [u.a.] (Hrsg), Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund.Google Scholar
  2. Zur Relevanz eines Merkmals in Theorie, Empirie und Praxis (S. 37–57). Münster: Waxmann.Google Scholar
  3. Bellenberg, G., Reintjes, C. (2010). Chancen zum Professionalisierungsgewinn durch die Bologna-Reform der Lehrerbildung. Vom großen Wurf zur kleinen Reform. DDS – Die deutsche Schule 102, 7-20.Google Scholar
  4. Blömeke, S. (2002). Universität und Lehrerausbildung. Bad Heilbrunn: Klinhardt.Google Scholar
  5. Bohnsack, R. (2007). Typenbildung, Generalisierung und komparative Analyse: Grundprinzipien der dokumentarischen Methode. In: R. Bohnsack [u.a.] (Hrsg), Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis. Grundlagen qualitativer Sozialforschung (S. 225-253). 2., erweiterte und aktualisierte Auflage. Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  6. Bohnsack, R., Nentwig-Gesemann, I., Nohl, A.-M. (2007). Einleitung: Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis. In: R. Bohnsack [u.a.]. (Hrsg), Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis. Grundlagen qualitativer Sozialforschung (S. 9-28). 2., erweiterte und aktualisierte Auflage. Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  7. Edelmann, D. (2008). Pädagogische Professionalität im transnationalen sozialen Raum. Berlin: Lit-Verlag.Google Scholar
  8. Flick, U. (2004). Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung. Hamburg: Rowohlt. Georgi, V. B., Ackermann, L., Karakaş, N. (2011). Vielfalt im Lehrerzimmer. Selbstverständnis und schulische Integration von Lehrenden mit Migrationshintergrund in Deutschland. Münster: Waxmann.Google Scholar
  9. Georgi, V. B. (2013). Empirische Forschung zu Lehrenden mit Migrationshintergrund, minority teachers und teachers of color. In: K. Bräu [u.a.] (Hrsg), Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund. Zur Relevanz eines Merkmals in Theorie, Empirie und Praxis (S. 85–103). Münster: Waxmann.Google Scholar
  10. Hericks, U. (2006). Professionalisierung als Entwicklungsaufgabe. Rekonstruktion zur Berufseingangsphase von Lehrerinnen und Lehrer. Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  11. Karakaşoğlu, Y., Wojciechowciz, A., Bandorski, S., Kul, A. (2013). Zur Bedeutung des Migrationshintergrundes im Lehramtsstudium. Qualitative und quantitative empirische Grundlagenstudie und Reflexion von Praxismaßnahmen an der Universität Bremen. http://www.fb12.uni-bremen.de/de/interkulturelle-bildung.html. Zugegriffen: 28. Juni 2013.
  12. Knappik, M., Dirim, I. (2012). Von Ressourcen zu Qualifikationen – Was es heißt, Lehrerin mit Migrationshintergrund zu sein. In: K. Fereidooni (Hrsg), Das interkulturelle Lehrerzimmer. Perspektiven neuer deutscher Lehrkräfte auf den Bildungs- und Integrationsdiskurs (S. 89–103). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  13. Kul, A. (2014). Professionalisierung in Migrationsverhältnissen – Eine rassismuskritische Perspektive auf das Referendariat angehender Lehrkräfte. In: N. Finnern [u.a.] (Hrsg.), Wege durch den Forschungsdschungel – Ausgewählte Fallbeispiele aus der Forschungspraxis (in Vorbereitung).Google Scholar
  14. Krüger-Potratz, M. (2013). Vielfalt im Lehrerzimmer. Aktuelle bildungspolitische Entwicklungen unter der Frage von Kontinuitäten und Diskontinuitäten. In: In K. Bräu [u.a.] (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund. Zur Relevanz eines Merkmals in Theorie, Empirie und Praxis (S. 17-36). Münster: Waxmann.Google Scholar
  15. Mecheril, P. (2010). Migrationspädagogik. Hinführung zu einer Perspektive. In: P. Mecheril [u.a.] (Hrsg.), BACHELOR | MASTER: Migrationspädagogik (S. 7-22). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  16. Mecheril, P., Rose, N. (2012). Qualitative Migrationsforschung. Standortbestimmungen zwischen Reflexion, (Selbst-) Kritik und Politik. In: F. Ackermann F [u.a.] (Hrsg.), Qualitatives Forschen in der Erziehungswissenschaft (S. 115-134). Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  17. Mecheril, P. (2013). Einleitend. In: P. Mecheril [u.a.] (Hrsg.), Migrationsforschung als Kritik? Spielräume kritischer Migrationsforschung (S. 157-159). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  18. Melter, C., Karayaz, E. (2013). Die fehlende Debatte um Diskriminierungsformen im Bildungssystem in Österreich und Deutschland. In: P. Mecheril [u.a.] (Hrsg.), Migrationsforschung als Kritik? Konturen einer Forschungsperspektive (S. 245-259). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  19. Meuser, M., Nagel, U. (2010). Das Experteninterview – Wissenssoziologische Voraussetzungen und methodische Durchführung. In: B. Friebertshäuser [u.a.] (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft (S. 481-491). 3. Aufl. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  20. Nohl, A.-M. (2009). Interview und die dokumentarische Methode. Anleitungen für die Forschungspraxis. 3. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  21. Nohl, A.-M. (2010). Konzepte Interkultureller Pädagogik. Eine systematische Einführung. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  22. Pille, T. (2013). Das Referendariat. Eine ethnographische Studie zu Praktiken der Lehrerbildung. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  23. Przyborski, A., Wohlrab-Sahr, M. (2008). Qualitative Sozialforschung. Ein Arbeitsbuch. 3. Aufl. München: Oldenbourg.Google Scholar
  24. Rommelspacher, B. (2009). Was ist eigentlich Rassismus? In: C. Melter, P. Mecheril (Hrsg), Rassismuskritik. Band 1: Rassismustheorie und -forschung (S. 25-38). Schwalbach: Wochenschauverlag.Google Scholar
  25. Scarvaglieri, C., Zech, C. (2013). „ganz normale Jugendliche, allerdings meist mit Migrationshintergrund“. Eine funktional-semantische Analyse von „Migrationshintergrund“. Zeitschrift für angewandte Linguistik 58, 201-227.Google Scholar
  26. Scharathow, W. (2010). Vom Objekt zum Subjekt. Über erforderliche Reflexionen in der Migrations- und Rassismusforschung. In: A. Broden, P. Mecheril (Hrsg.), Rassismus bildet. Bildungswissenschaftliche Beiträge zur Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft (S. 87-111). Bielefeld: transcript.Google Scholar
  27. Storr, B. (2006). „In der Lehrprobe da machst du ´ne Show“. Das Referendariat als Gegenstand rekonstruktiver Sozialforschung. Berlin: Logos Verlag.Google Scholar
  28. Terhart, E. (2001). Lehrerberuf und Lehrerbildung. Forschungsbefunde, Problemanalysen, Reformkonzepte. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  29. Terkessidis, M. (2004). Die Banalität des Rassismus. Migranten zweiter Generation entwickeln eine neue Perspektive. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  30. Velho, A. (2010). (Un-)Tiefen der Macht. Subjektivierung unter den Bedingungen von Rassismuserfahrungen in der Migrationsgesellschaft. In: A. Broden, P. Mecheril (Hrsg.), Rassismus bildet. Bildungswissenschaftliche Beiträge zur Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft (S. 87-111). Bielefeld: transcript.Google Scholar
  31. Walke, J. (2007). Die zweite Ausbildungsphase. Ein Überblick über Stand, Problemlagen und Reformtendenzen. Schriftenreihe zur Lehrerbildung. Bd. III. Stifterverband für die DeutscheWissenschaft/Mercator Stiftung.Google Scholar
  32. Wojciechowicz, A. (2013)., Kulturelle Differenz‘ als positionszuweisendes Deutungsmuster von Akteurinnen und Akteuren in der Praktikumsbegleitung von Lehramtsstudierenden aus Einwandererfamilien. In: K. Bräu [u.a.] (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund. Zur Relevanz eines Merkmals in Theorie, Empirie und Praxis (S. 119-132). Münster: Waxmann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.BremenDeutschland

Personalised recommendations