Advertisement

Die Politische Ökonomie der Finanzialisierung.

Einleitung
  • Marcel HeiresEmail author
  • Andreas Nölke
Chapter
Part of the Globale Politische Ökonomie book series (GPÖ)

Zusammenfassu

Die Finanz- und Wirtschaftskrise seit 2007 hat eine breite gesellschaftliche und akademische Debatte über die Rolle des Finanzsektors im gegenwärtigen Kapitalismus angestoßen. Damit ist zugleich der Bedarf nach theoretischen Konzepten gewachsen, um diese Rolle analysieren und bewerten zu können. Der Begriff der Finanzialisierung erscheint in diesem Kontext besonders gut geeignet, um den Bedeutungs- und Funktionswandel des Finanzsektors während der letzten Jahrzehnte auch jenseits spezialisierter Fragen der Finanzmarktregulierung zu reflektieren. Mit Finanzialisierung bezeichnen wir – in Anlehnung an Epstein (2005, S. 1) – die Prozesse, durch die sich während der letzten drei Jahrzehnte ein Bedeutungszuwachs von Finanzmärkten, Finanzmotiven, Finanzinstitutionen und Finanzeliten in der Funktionsweise der Ökonomie, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene vollzogen hat

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aalbers, M. B. 2008. The Financialization of Home and the Mortgage Market Crisis. Competition and Change 12 (2): 148–166.CrossRefGoogle Scholar
  2. Abdelal, R. 2007. Capital Rules. The Construction of Global Finance. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  3. Arrighi, G. 1994. The Long Twentieth Century. London: Verso.Google Scholar
  4. BBeyer, J. 2009. Varietät verspielt? Zur Nivellierung der nationalen Differenzen des Kapitalismus durch globale Finanzmärkte. In Wirtschaftssoziologie. Sonderheft 49 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 305–325. hrsg. J. Beckert, und C. Deutschmann.Google Scholar
  5. Boyer, R. 2000. Is a Finance-led Growth Regime a viable Alternative to Fordism? A Preliminary Analysis. Economy and Society 29 (1): 111–145.CrossRefGoogle Scholar
  6. Epstein, G. A. 2005. Financialization and the World Economy. Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  7. Epstein, G. A., und A. Jayadev. 2005. The Rise of Rentier Incomes in OECD Countries: Financialization, Central Bank Policy and Labor Solidarity. In Financialization and the World Economy, hrsg. G. A. Epstein. Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  8. Deutschmann, C. 2005. Finanzmarkt-Kapitalismus und Wachstumskrise. In Finanzmarkt-Kapitalismus. Sonderheft 45 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 58–83, hrsg. P. Windolf.Google Scholar
  9. Deutschmann, C. 2008. Die Finanzmärkte und die Mittelschichten: Der kollektive Buddenbrooks-Effekt. Leviathan 36 (4): 501–517.CrossRefGoogle Scholar
  10. Dörry, S. 2010: Europäische Finanzzentren im Sog der Finanzialisierung. Büromärkte und Stadtpolitik in Frankfurt, London und Paris. Informationen zur Raumentwicklung 5/6: 351–364.Google Scholar
  11. Erturk, I., J. Froud, S. Johal, A. Leaver, und K. Williams. 2008. Financialization at Work: Key Texts and Commentary. London: Routledge.Google Scholar
  12. Erturk, I., und S. Solari. 2007. Banks as Continuous Reinvention. New Political Economy 12 (3): 369–388.CrossRefGoogle Scholar
  13. Faust, M., R. Bahnmüller, und C. Fisecker. 2011. Das kapitalmarktorientierte Unternehmen. Externe Erwartungen, Unternehmenspolitik, Mitbestimmung. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  14. French, S., A. Leyshon, und T. Wainwright. 2011. Financializing Space, Spacing Financialization. Progress in Human Geography 35 (6): 798–819.CrossRefGoogle Scholar
  15. Froud, J., C. Haslam, S. Johal, und K. Williams. 2000. Shareholder Value and Financialization: Consultancy Promises, Management Moves. Economy and Society 29 (1): 80–110.CrossRefGoogle Scholar
  16. Helleiner, E. 1994. States and the Reemergence of Global Finance. From Bretton Woods to the 1990s. Ithaca: Cornell University Press.Google Scholar
  17. Kädtler, J., und H.-J. Sperling. 2008. Logics of Bargaining in the German Automotive Industry. In Financialization at Work: Key Texts and Commentary, hrsg. I. Erturk, J. Froud, S. Johal, A. Leaver, und K. Williams, 330–342. London: Routledge.Google Scholar
  18. Krippner, G. 2005: The Financialization of the American Economy. Socio-Economic Review 3 (2): 173–208.CrossRefGoogle Scholar
  19. Krippner, G. 2011. Capitalizing on Crisis: The Political Origins of the Rise of Finance. Cambridge MA: Harvard University Press.Google Scholar
  20. Leyshon, A., und N. Thrift. 2007. The Capitalization of Almost Everything: The Future of Finance and Capitalism. Theory Culture Society 24 (97): 97–115.CrossRefGoogle Scholar
  21. Lazonick, W., und M. O‘Sullivan. 2000. Maximizing Shareholder Value: A New Ideology for Corporate Governance. Economy and Society 29 (1): 13–35.CrossRefGoogle Scholar
  22. Lippert, I., und U. Jürgens. 2012. Corporate Governance und Arbeitnehmerbeteiligung in den Spielarten des Kapitalismus: Pfade der Unternehmensentwicklung in der Automobilzulieferindustrie in Deutschland, Schweden und den USA. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  23. Nölke, A., und J. Perry. 2007. The Power of Transnational Private Governance: Financialization and the IASB. Business and Politics 9 (3): 1–25.Google Scholar
  24. Perry, J., und Nölke, A. 2006. The Political Economy of International Accounting Standards. Review of International Political Economy 13 (4): 559–586.CrossRefGoogle Scholar
  25. Pike, A., und J. Pollard. 2010. Economic Geographies of Financialization. Economic Geography 86 (1): 29–51.CrossRefGoogle Scholar
  26. Stockhammer, E. 2004. Financialisation and the Slowdown of Accumulation. Cambridge Journal of Economics 28 (5): 719–741.CrossRefGoogle Scholar
  27. van Treeck, T. 2009. The Political Economy Debate on Financialisation – A Macroeconomic Perspective. Review of International Political Economy 16 (5): 907–944.CrossRefGoogle Scholar
  28. Williams, K. 2000. From Shareholder Value to Present-Day Capitalism. Economy and Society 29 (1): 1–12.CrossRefGoogle Scholar
  29. Windolf, P. (Hrsg.) 2005. Finanzmarktkapitalismus. Sonderheft 45 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut för PolitikwissenschaftJohann Wolfgang Goethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland
  2. 2.Johann Wolfgang Goethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations