Theoretische Grundlagen und Reputationsdynamik im Bezugsrahmen der Arbeit

  • Sebastian Rauber
Part of the Schriften zur Unternehmensentwicklung book series (SUE)

Zusammenfassung

In Teil I der Arbeit steht die Beantwortung der ersten beiden Forschungsfragen im Vordergrund. Demnach ist das Ziel des vorliegenden Teils Reputation und Reputationsdynamik aus dem Blickwinkel des NI zu diskutieren. Als Ausgangspunkt der Argumentation dient zunächst ein Überblick über das Phänomen Unternehmensreputation im wissenschaftlichen Diskurs. Dies begründet zugleich die Applikation eines Bezugsrahmens für die Arbeit (I.1). Daraufhin wird die Konkretisierung des Untersuchungsgegenstandes anhand des einzuführenden Bezugsrahmens vorgenommen und verwandte Konstrukte abgegrenzt (I.2). Während die ersten beiden Kapitel sich dem Thema noch aus einer sehr generischen Ebene nähern, soll das darauffolgende Kapitel die Übertragung auf den spezifischen Untersuchungskontext – den M&A – leisten. Vor diesem Hintergrund führt das Kapitel gleichfalls in die Aufgabe der statischen Sichtweise auf Unternehmensreputation ein (I.3).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Sebastian Rauber
    • 1
  1. 1.IngolstadtDeutschland

Personalised recommendations