Advertisement

Selbstsozialisation und Medienbildung

Chapter
Part of the Medienbildung und Gesellschaft book series (MUG, volume 27)

Zusammenfassung

Eine Theorie der Medienbildung mit ihren besonderen Fragestellungen steht im Kontext vielfältiger Theorien der Medienkompetenz und der Mediensozialisation. Man wird also bei Fragen der Medienbildung um eine Berücksichtigung dieser Forschungsfelder kaum herumkommen, wobei einige zentrale Probleme und Desiderate in den Blick kommen. Grundsätzlich ist nach dem Verhältnis einer Theorie der Medienbildung zu Modellen der Medienkompetenz zu fragen. Hier wird der Begriff der Medienbildung zunehmend den vielfach behaupteten Medienkompetenzen gegenübergestellt, insofern Medienkompetenzen im Sinne von Qualifikationen, Bildungsstandards, Wissensbeständen oder anderen strategisch einsetzbaren bzw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft.Auf dem Weg in eine andere Moderne.Frankfurt a.M.(Suhrkamp).Google Scholar
  2. Busemann, Katrin/Gscheidle, Christoph (2011): Web 2.0: Aktive Mitwirkung verbleibt auf niedrigem Niveau.Ergebnisse der ARD/ZDF-Online-Studie 2011.In: Media Perspektiven, Jg.15, H.7/8.S.360–369.Google Scholar
  3. Charlton, Michael (1997): Rezeptionsforschung als Aufgabe einer interdisziplinären Medienwissenschaft.In: Charlton, Michael/Schneider, Silvia : Rezeptionsforschung.Theorien und Untersuchungen zum Umgang mit Massenmedien.Opladen (Westdeutscher Verlag).S.16–39.Google Scholar
  4. Chomsky, Noam (1972): Aspekte der Syntax-Theorie. Frankfurt a. M. (Suhrkamp).Google Scholar
  5. Dollase, Rainer (1999): Selbstsozialisation und problematische Folgen.In: Fromme, Johannes/Kommer, Sven/Mansel, Jürgen/Treumann, Klaus Peter : Selbstsozialisation, Kinderkultur und Mediennutzung.Opladen (Leske + Budrich).S.23–42.CrossRefGoogle Scholar
  6. Fromme, Johannes/Kommer, Sven/Mansel, Jürgen/Treumann, Klaus Peter (Hrsg.) (1999): Selbstsozisalisation, Kinderkultur und Mediennutzung.Opladen (Leske + Budrich)CrossRefGoogle Scholar
  7. Geißler, Rainer (1996): Die Sozialstruktur Deutschlands.Zur gesellschaftlichen Entwicklung mit einer Zwischenbilanz zur Vereinigung.Opladen (Westdeutscher Verlag).Google Scholar
  8. Grundmann, Matthias (Hrsg.) (1999): Konstruktivistische Sozialisationsforschung: Ansätze und methodische Überlegungen zu einer konstruktivistischen Theorie der Sozialisation.Frankfurt a.M.(Suhrkamp).Google Scholar
  9. Habermas, Jürgen (1995): Notizen zur Entwicklung der Interaktionskompetenz.In: Habermas, Jürgen.: Vorstudien und Ergänzungen zur Theorie des kommunikativen Handelns.Frankfurt a.M.(Suhrkamp).S.187–225.Google Scholar
  10. Herzig, Bardo/Grafe, Silke (2010): Entwicklung von Bildungsstandards für die Medienbildung – Grundlagen und Beispiele.In: Herzig, Bardo/Meister, Dorothee M./Moser, Heinz/Niesyto Horst, : Jahrbuch Medienpädagogik 8: Medienkompetenz und Web 2.0.Wiesbaden: (VS Verlag für Sozialwissenschaften).S.41–58.CrossRefGoogle Scholar
  11. Hugger, Kai-Uwe (2010): Digitale Jugendkulturen.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).CrossRefGoogle Scholar
  12. Hurrelmann, Klaus (2002): Selbstsozialisation oder Selbstorganisation? Ein sympathisierender, aber kritischer Kommentar.In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, Jg.22, H.2.S.155–166.Google Scholar
  13. Jörissen, Benjamin (2011): „Medienbildung“.Begriffsverständnisse und -reichweiten.In: Grell, Petra/Moser, Heinz/Niesyto, Horst : Medienbildung und Medienkompetenz.Beiträge zu Schlüsselbegriffen der Medienpädagogik.München (kopaed).S.211–235.Google Scholar
  14. Luhmann, Niklas (1984): Soziale Systeme.Grundriß einer allgemeinen Theorie.Frankfurt a.M.(Suhrkamp).Google Scholar
  15. Luhmann, Niklas (1988): Wie ist Bewußtsein an Kommunikation beteiligt? In: Gumbrecht, Hans Ulrich/Pfeiffer, K.Ludwig : Materialität der Kommunikation.Frankfurt a.M.(Suhrkamp).S.884–905.Google Scholar
  16. Luhmann, Niklas (1991): Wie lassen sich latente Strukturen beobachten? In: Krieg, Peter/Watzlawick, Paul : Das Auge des Betrachters.Beiträge zum Konstruktivismus.München, Zürich (Piper) S. 61–74.Google Scholar
  17. Luhmann, Niklas (1996): Die Realität der Massenmedien.2.erweiterte Auflage. Opladen (Westdeutscher Verlag).CrossRefGoogle Scholar
  18. Luhmann, Niklas (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft, 2 Bände.Frankfurt a.M.(Suhrkamp).Google Scholar
  19. Marotzki, Winfried/Jörissen, Benjamin (2010): Dimensionen strukturaler Medienbildung.In: Herzig, Bardo/Meister, Dorothee M./Moser, Heinz/Niesyto, Horst : Jahrbuch Medienpädagogik 8: Medienkompetenz und Web 2.0.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).S.19–39.CrossRefGoogle Scholar
  20. Meder, Norbert (2011): Von der Theorie der Medienpädagogik zu einer Theorie der Medienbildung.In: Fromme, Johannes/Iske, Stefan/Marotzki, Winfried : Medialität und Realität.Zur konstitutiven Kraft der Medien.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).S.67–81.CrossRefGoogle Scholar
  21. Münch, Richard (1995): Dynamik der Kommunikationsgesellschaft.Frankfurt a.M.(Suhrkamp).Google Scholar
  22. Pietraß, Manuela (2009): Medienbildung.In: Schmidt, Bernd/Tippelt, Rudolf (Hrsg.): Handbuch Bildungsforschung.3.überarbeitete Ausgabe.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).S.499–512.CrossRefGoogle Scholar
  23. Schimank, Uwe (2000): Theorien gesellschaftlicher Differenzierung.2.Auflage. Opladen (Leske + Budrich).Google Scholar
  24. Schulze, Hans-Joachim/Künzler, Jan (1991): Funktionalistische und systemtheoretische Ansätze in der Sozialisationsforschung.In: Hurrelmann, Klaus/Ulich, Dieter : Neues Handbuch der Sozialisationsforschung.Weinheim, Basel (Beltz).S.121–136.Google Scholar
  25. Spanhel, Dieter (2010): Bildung in der Mediengesellschaft.Medienbildung als Grundbegriff der Medienpädagogik.In: Bachmair, Ben : Medienbildung in neuen Kulturräumen.Die deutschsprachige und britische Diskussion.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).S.45–58.CrossRefGoogle Scholar
  26. Steinkamp, Günther (1991): Sozialstruktur und Sozialisation.In: Hurrelmann, Klaus/Ulich, Dieter : Neues Handbuch der Sozialisationsforschung.Weinheim, Basel (Beltz).S.251–277.Google Scholar
  27. Süss, Daniel (2004): Mediensozialisation von Heranwachsenden: Dimensionen – Konstanten – Wandel.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).CrossRefGoogle Scholar
  28. Sutter, Tilmann (1999): Bausteine einer konstruktivistischen Theorie der Mediensozialisation.In: Fromme, Johannes/Kommer, Sven/Mansel, Jürgen/Treumann, Klaus-Peter : Selbstsozialisation, Kinderkultur und Mediennutzung.Opladen (Leske + Budrich).S.126–138.CrossRefGoogle Scholar
  29. Sutter, Tilmann (2003): Sozialisationstheorie und Gesellschaftsanalyse.Zur Wiederbelebung eines zentralen soziologischen Forschungsfeldes.In: Bretzinger, Bettina/Holz, Klaus/Wenzel, Ulrich : Subjekte und Gesellschaft.Zur Konstitution von Sozialität.Weilerswist (Velbrück Wissenschaft).S.45–69.Google Scholar
  30. Sutter, Tilmann (2009): Interaktionistischer Konstruktivismus.Zur Systemtheorie der Sozialisation.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).Google Scholar
  31. Sutter, Tilmann (2010): Medienanalyse und Medienkritik.Forschungsfelder einer konstruktivistischen Soziologie der Medien.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).Google Scholar
  32. Sutter, Tilmann/Charlton, Michael (2002): Medienkompetenz – einige Anmerkungen zum Kompetenzbegriff.In: Groeben, Norbert/Hurrelmann Bettina, : Medienkompetenz.Voraussetzungen, Dimensionen, Funktionen.Weinheim (Juventa).S.129–147.Google Scholar
  33. Theunert, Helga (1999): Medienkompetenz.Eine pädagogisch und altersspezifisch zu fassende Handlungsdimension. In: Schell, Fred/Stolzenburg, Elke/Theunert, Helga : Medienkompetenz: Grundlagen und pädagogisches Handeln.München (kopaed).S.50–59.Google Scholar
  34. Wehner, Josef (1997): Interaktive Medien – Ende der Massenkommunikation? In: Zeitschrift für Soziologie, Jg.26, H.2.S.96–114.Google Scholar
  35. Zinnecker, Jürgen (2000): Selbstsozialisation – Essay über ein aktuelles Konzept.Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, Jg.20, H.3.S.272–290.Google Scholar
  36. Zorn, Isabel (2011): Zur konstitutiven Kraft Digitaler Medien: Bildungsrelevanz von Konstruktionstätigkeiten mit Digitalen Medien.In: Fromme, Johannes/Iske, Stefan/Marotzki, Winfried : Medialität und Realität.Zur konstitutiven Kraft der Medien.Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).S.177–192.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Soziologie, Arbeitsbereich MediensoziologieUniversität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations