Advertisement

Baukulturelle Bildung in Planungsprozessen

Über die Bedeutung und Gestaltung des öffentlichen Raums für Jugendliche
  • Päivi Kataikko
  • Britta Grotkamp
  • Simon Willemsen
Chapter
Part of the Sozialraumforschung und Sozialraumarbeit book series (SRF, volume 12)

Zusammenfassung

City with no children lautet ein Songtitel der kanadischen Indie-Rockband Arcade Fire. Er klingt in der heutigen Zeit wie eine realistische Drohung, gar wie ein resignierter Ausspruch beim Flanieren durch Städte, Straßen und über Plätze.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Apel, P.; Brüggemann, D. (2006): Spielleitplanung . In: Reicher, C. Edelhoff, S.; Kataikko, P.; Uttke, A. (Hg .) 2006: Kinder_Sichten – Städtebau und Architektur für und mit Kindern und Jugendlichen . Troisdorf: Bildungsverlag EINS.Google Scholar
  2. Apel, P.; Pach, R. (1997): Kinder planen mit; Stadtplanung unter Einbeziehung von Kindern . Unna: LKD-Verlag . Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hg .) 2010: Jugend macht Stadt . Berlin .Google Scholar
  3. Deinet, U.; Krisch, R. (2005): Konzepte und Methoden zum Verständnis der Lebensräume von Kindern und Jugendlichen . In: Riege, M. (Hg .) 2005: Sozialraumanalyse: Grundlagen, Methoden, Praxis . Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften .Google Scholar
  4. Deinet, U.; Okroy, H.; Dodt, G.; Wüsthof, A. (Hg .) (2009): Betreten Erlaubt! Projekte gegen die Verdrängung Jugendlicher aus dem öffentlichen Raum . Opladen . B. BudrichGoogle Scholar
  5. Herlyn, U.; von Seggern, H.; Heinzelmann, C.; Karow, D. (2003) . Wüstenrot Stiftung (Hg .): Jugendliche in öffentlichen Räumen der Stadt . Chancen und Restriktionen der Rauma-neignung . OpladenGoogle Scholar
  6. Krämer, S. (2010): Stadtentwicklung und gesellschaftliche Integration von Jugendlichen . In: Wüstenrot Stiftung / Deutsch-Französisches Institut (Hg .): Stadtentwicklung und Integration Jugendlicher in Deutschland und in Frankreich . 2010Google Scholar
  7. Regionale 2016 Agentur GmbH (Hrsg .) (2011): Unser Leohaus . Für das Ehrenamt der Zu-kunft . VelenGoogle Scholar
  8. Seggern von, H.; Schmidt, A.; von Detten, B.; Heinzelmann, C.; Schultz, H.; Werner, J. (2009) . Wüstenrot Stiftung (Hg .): Stadtsurfer, Quartierfans & Co . Stadtkonstruktionen Jugendlicher und das Netz urbaner öffentlicher Räume . OpladenGoogle Scholar
  9. Willemsen, S. (2011) „Beteiligung von Jugendlichen unterschiedlicher sozialräumlicher Herkunft zur Erfassung von Raumnutzungsansprüchen im städtischen Kontext“ . Diplomarbeit Universität Dortmund .Google Scholar

Abbildungsverzeichnis

  1. Abb . 1: Experimentieren und Erfahren (Foto: P. Kataikko) Abb . 2: Entwerfen und Gestalten (Foto: P. Kataikko) Abb . 3: Präsentieren und Diskutieren (Foto: A. Meichsner) Abb . 4: Selbstgemacht, Ort für Aktivitäten, Greven (Foto: JAS – Jugend Architektur StadtGoogle Scholar
  2. e . V.) Abb . 5: Umgestaltung eines ehemaligen Schwimmbads, Arnsberg (Foto: M. Röbke) Abb . 6: Ideensammlung Leohaus, Olfen (Foto: JAS – Jugend Architektur Stadt e . V.)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Päivi Kataikko
    • 1
  • Britta Grotkamp
    • 2
  • Simon Willemsen
    • 1
  1. 1.DortmundDeutschland
  2. 2.EssenDeutschland

Personalised recommendations