Advertisement

Die Statt-Schule

Chapter
  • 3.2k Downloads
Part of the Psychologie in Bildung und Erziehung: Vom Wissen zum Handeln book series (PBE)

Zusammenfassung

Das Projekt Statt-Schule startete 1998 in Trägerschaft einer kommunalen Beratungsstelle und ist eine vom Schulamt Essen getragene Initiative. Die Statt-Schule wendet sich gezielt an schulabsente Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren, die sich im 8. oder 9. Schuljahr einer Haupt- oder Förderschule befinden. Der größte Anteil der Jugendlichen wird von der Heimatschule, dem zuständigen Jugendamt oder anderen öffentlichen Organisationen vermittelt. Eine wesentliche Voraussetzung neben Alter und Schulart ist, dass die Jugendlichen seit mindestens sechs Monaten die Teilnahme am Schulunterricht in ihrer Heimatschule verweigern und alle Interventionsangebote erfolglos geblieben sind. Insgesamt werden dort elf Jugendliche von zwei Lehrerinnen über einen längeren Zeitraum konstant betreut. Die Entscheidung für die Statt-Schule basiert auf Freiwilligkeit der Jugendlichen (Krone und Muth, Gelsenkirchen, 61–72, 2002).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Duisburg-EssenEssenDeutschland
  2. 2.EssenDeutschland

Personalised recommendations