Advertisement

Bilanz: Politische Führung durch Nicht-Führung in der Schweiz?

  • Maximilian Koch

Zusammenfassung

Aus demokratietheoretischer Sicht ist die heutige Schweiz im Jahre 1848 als moderner repräsentativer Verfassungsstaat gegründet worden. Das Modell Schweiz lehnte sich dabei in vielen Bereichen an die modernen republikanischen Grundsätze der nordamerikanischen Verfassung an. Auslöser für die relativ rasche Umbauphase vom Staatenbund zum Bundesstaat im Jahre 1848 war aber nicht wie etwa in anderen Ländern ein Freiheitskampf Vieler gegen wenige Privilegierte oder ein Ablösungsprozess von einem Mutterland oder Königshaus, sondern das Verhindern der Auflösung der geteilten Alten Eidgenossenschaft nach dem Sonderbundskrieg. Eine seit längerem latentes Bedürfnis nach einer Überarbeitung des Bundesvertrages von 1815 und eine nationale selbstbewusste Stärkung gegenüber den Großmächten in Europa, welche zur Mitte dieses Jahrhunderts durch Revolutionen im eigenen Land mit sich selber beschäftigt waren, unterstützte das Vorhaben der Revision. Dieser moderne repräsentative Verfassungsstaat von 1848 versuchte traditionell-historische Institutionen, insbesondere die Tagsatzung, mit den Erkenntnissen der neuesten Staatslehre zu verbinden.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Maximilian Koch
    • 1
  1. 1.Sekundarstufe IIPädagogische Hochschule St.GallenMünchenDeutschland

Personalised recommendations