Advertisement

Ausblick: Die Renaissance der Rationalität

Chapter
  • 19k Downloads

Zusammenfassung

Nach mehr als 40 Jahren Forschung über die psychologischen Grundlagen menschlichen Handelns zeigen sich zwei Dinge: Erstens war diese Forschung sehr ergiebig, sie hat das Verhalten der Menschen bei ihrer Entscheidungsfindung transparenter gemacht und große Erkenntnisfortschritte gebracht. Zweitens aber zeigt sich mit zunehmend besserem Stand der Forschung, dass die Idee vom Menschen als kognitiver Versager so zu einfach und zu plakativ ist. Das populäre Bild der Forschungsergebnisse der Behavioral Economics, das mittlerweile breiten Eingang in die Medien gefunden hat, ist zu holzschnittartig und wird den vielfältigen Ergebnissen der Forschung nicht gerecht. Dieses Kapitel soll eine kurze Zusammenfassung und Synthese dieser Ideen geben.

Literatur

  1. Ariely, Dan (2008), Predictably Irrational, Harper Collins, New York.Google Scholar
  2. Christensen-Szalanski, Jay. J.; Beach, Lee R. (1984), The citation bias: Fad and fashion in the judgment and decision literature, American Psychologist, Vol. 39, Issue 1 (January 1984), pp. 75–78.Google Scholar
  3. Groth, Julia (2009), Behavioral-Finance-Fonds: Nicht der Herde folgen, Börse Online, URL: http://www.boerse-online.de/fonds/nachrichten/fonds/:Behavioral-Finance-Fonds-Nicht-der-Herde-folgen/514286.html
  4. Kahneman, D.; Tversky, A. (1982), The psychology of preferences, Scientific American (1982) pp. 160–173.Google Scholar
  5. o. V. (2002), Interview with Daniel Kahneman and Vernon L. Smith, 2 Apr 2013, URL http://www.nobelprize.org/mediaplayer/index.php?id=532
  6. Smith, Vernon (2002), Constructivist and Ecological Rationality in Economics; Nobel Prize Lecture, December 8, 2002; URL http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/economics/laureates/2002/smith-lecture.pdf
  7. Smith, Vernon (2008), Rationality in Economics, Cambridge University Press, New York.Google Scholar
  8. Smith, Vernon L. (o. D.), Economics in the Laboratory, mimeo, URL http://leem.lameta.univ-montp1.fr/docs/economicsInTheLaboratory.pdf
  9. Tversky, Amos, Kahneman, Daniel (1983), Extensional versus intuitive reasoning: The conjunction fallacy in probability judgment, Psychological Review (1983) pp. 293–315Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule PforzheimPforzheimDeutschland

Personalised recommendations