Advertisement

Die Nacherfüllung des Architekten, Schadensersatz statt der Leistung und neben der Leistung

Chapter
  • 2k Downloads

Zusammenfassung

Architektenleistungen sind seit jahrzehntelanger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs als werkvertragliche Leistungen einzustufen. Streng genommen sind es diejenigen „Dienstleistungen“ gemäß § 631 Abs. 2 BGB a.E., durch die ein vertraglich vereinbarter Erfolg herbeizuführen ist. Mit der Definition dieses Erfolges tut sich die Rechtswissenschaft seit jeher schwer. Ein allgemeiner Konsens dürfte zur Negativabgrenzung bestehen, wonach der Erfolg eines Architektenwerkes jedenfalls nicht das körperliche Bauwerk als solches ist. Zur positiven Beschreibung des Erfolgs kann ein Konsens dahingehend festgehalten werden, dass der Architekt ein geistiges Werk schuldet, das gegebenenfalls auf körperlichen Medien wie Plänen, Protokollen, Mitteilungen, Fristsetzungen und Bautagebüchern in Papierform oder Dateiform perpetuiert ist. Aller Voraussicht nach wird sich die Rechtsprechung zur Einstufung der Architektenleistungen in das Werkvertragsrecht des BGB in naher Zukunft nicht ändern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations