Advertisement

Mit Kopf, Hand und Herz: Prozessoptimierung in technischen und sozialen Systemen

  • Thomas KrebsEmail author
  • Irene Wagner
Chapter
  • 4.9k Downloads

Zusammenfassung

Schlanke Prozesse und ein optimaler Ressourceneinsatz mit durchgängigen IT-Systemen ohne Medienbrüche sind Ziele, die viele Unternehmen heute verfolgen. Es soll Zeit und Geld sparen und gleichzeitig das Effizienz- und Qualitätsniveau der Arbeit steigern. Nicht selten werden in den Aufbau- und Ablauforganisationen der Unternehmen Arbeiten doppelt verrichtet, Entscheidungen verzögert umgesetzt, weil etwa die Rollen und Verantwortlichkeiten nicht eindeutig geregelt sind oder auch „Schatten-IT-Systeme“ parallel zur offiziellen IT-Landschaft vorgehalten werden. Diese organisationalen Spannungsfelder prägen den Unternehmensalltag. Auch vor diesem Hintergrund sind Projekte zur Prozessoptimierung früher oder später bei fast allen Unternehmen auf der Tagesordnung – gleich welcher Größenordnung und Branche.

Literatur

  1. Berner, W. (2010). Change! 15 Fallstudien zu Sanierung, Turnaround, Prozessoptimierung, Reorganisation und Kulturveränderung. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  2. Rohm, A. (2012). Change-tools: Erfahrene Prozessberater präsentieren wirksame Workshop-Interventionen (5. Aufl.). Bonn: ManagerSeminare.Google Scholar
  3. Stolzenberg, K. (2009). Change management: Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten – Mitarbeiter mobilisieren (2. Aufl.). Heidelberg: Springer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Miebach Consulting GmbHFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations