Advertisement

Zentralisieren durch Shared Service Center: Eine kritierienbasierte Untersuchung geeigneter Bereiche

  • Stefanie MüllerEmail author
Chapter
  • 5k Downloads

Zusammenfassung

In unserer heutigen Wirtschaft sind beim Versand von Gütern Transportzeiten und -kosten oft kaum mehr von Belang (vgl. hierzu auch Kap. 1.2). Noch stärker trifft dies auf den Versand von Daten und Informationen zu: Selbst große Datenmengen können heute praktisch in Null-Zeit und zu Null-Kosten überall hin auf der Welt verschickt werden. Angesichts hoch leistungsfähiger Verkehrs- und Informationssysteme haben Unternehmen heute sehr freie Wahlmöglichkeiten, wo bestimmte Aufgaben ausgeführt werden sollen – räumliche Trennung und geographische Distanzen spielen hier längst keine Rolle mehr. Die Entscheidung über einen geeigneten Ausführungsort richtet sich vielmehr nach standortbezogenen Faktorkosten (vor allem Lohnkosten) und wird bei großen Unternehmen zumeist auf globaler Ebene getroffen. Dieser Umstand betrifft nicht nur die Suche nach geeigneten Produktionsstandorten und Beschaffungsmärkten, die mit dem Trend zur Globalisierung typischerweise assoziiert wird. Auch die Entscheidung über Zentralisierung und Dezentralisierung – eine klassische Frage innerhalb der Organisationslehre – erhält durch die heutigen technischen Möglichkeiten neue Impulse.

Literatur

  1. Aguirre, DeA., Couto, V., Disher, C., & Neilson, G. (1998). Shared services: Management fad or real value? Chicago: Booz Allen Hamilton.Google Scholar
  2. Alicke, K. (2005). Planung und Betrieb von Logistiknetzwerken: Unternehmensübergreifendes Supply Chain Management (2. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar
  3. Arthur D. Little online. (2010). Schreiber, Bernd: Shared Services – the Next Generation, White Paper von 2010. http://www.adlittle.de/aktuelle-themen_de.html. Zugegriffen: 27. Nov. 2013.
  4. Bea, F. X., & Göbel, E. (2010). Organisation: Theorie und Gestaltung (4. Aufl.). Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  5. Becker, W., Bluhm, K., Kunz, C., & Mayer, B. (2008). Gestaltung von Shared Service Centern in internationalen Konzernen, Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge (Bd. 158). Bamberg: Lehrstuhl für Unternehmensführung und Controlling.Google Scholar
  6. Becker, W., Kunz, C., & Mayer, B. (2009). Shared Service Center: Konzeption und Implementierung in internationalen Unternehmen. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  7. Beuermann, G. (1992). Zentralisation und Dezentralisation. In E. Frese (Hrsg.), Handwörterbuch der Organisation (S. 2611–2625). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  8. Bühner, R. (2004). Betriebswirtschaftliche Organisationslehre (10. Aufl.). München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  9. Dressler, S. (2007). Shared Services, Business Process Outsourcing und Offshoring: Die moderne Ausgestaltung des Back Office – Wege zu Kostensenkung und mehr Effizienz im Unternehmen. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  10. Fayol, H. (1929). Allgemeine und industrielle Verwaltung. München: Oldenbourg.Google Scholar
  11. Fischer, T., & Sterzenbach, S. (2006a). Controlling von Shared Service Centers: Ergebnisse einer empirischen Studie in deutschen Unternehmen. Nürnberg: Lehrstuhl für Rechnungswesen und Controlling (RECON).Google Scholar
  12. Fischer, T., & Sterzenbach, S. (2006b). ZP-Stichwort: Shared service centers. Zeitschrift für Planung & Unternehmenssteuerung, 17, 123–128.Google Scholar
  13. Frese, E., Graumann, M., & Theuvsen, L. (2012). Grundlagen der Organisation: Entscheidungsorientiertes Konzept der Organisationsgestaltung (10. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  14. Frese, E., & Werder, A. v. (1993). Zentralbereiche: organisatorische Formen und Effizienzbeurteilung. In E. Frese, A. v. Werder, & W. Maly (Hrsg.), Zentralbereiche: theoretische Grundlagen und praktische Erfahrungen (S. 1–50). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  15. Furck, K. (2005). Shared Services am Beispiel der Deutschen Lufthansa AG. Zeitschrift für Controlling & Management, 49(1), 64–71.CrossRefGoogle Scholar
  16. Grochla, E. (1995). Grundlagen der organisatorischen Gestaltung. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  17. Hill, W., Fehlbaum, R., & Ulrich, P. (1989). Organisationslehre (Bd. 1 und 2, 4. Aufl.). Bern: Haupt.Google Scholar
  18. Ibold, F., & Mauch, H. (2006). Shared-Services zwischen Zentralisierung und Dezentralisierung. In F. Keuper & C. Oecking (Hrsg.), Corporate Shared Services: Bereitstellung von Dienstleistungen im Konzern (S. 377–386). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  19. Jones, G., & Bouncken, R. B. (2008). Organisation: Theorie, Design und Wandel (5. Aufl.). München: Pearson.Google Scholar
  20. Kagelmann, U. (2001). Shared Services als alternative Organisationsform. Am Beispiel der Finanzfunktion im multinationalen Konzern. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.CrossRefGoogle Scholar
  21. Kieser, A., & Ebers, M. (2006). Organisationstheorien (6. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  22. Kieser, A., & Walgenbach, P. (2003). Organisation (5. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  23. Klimmer, M. (2012). Unternehmensorganisation: eine kompakte und praxisnahe Einführung (3. Aufl.). Herne: NWB.Google Scholar
  24. Klingebiel, N. (2005). Shared service center. Das Wirtschaftsstudium, 34(6), 777–782.Google Scholar
  25. Klingebiel, N., & Andreas, J. (2006). Outsourcingvarianten im Rechnungswesen. Zeitschrift für Controlling & Management, 50(1), 36–42.Google Scholar
  26. Kreikebaum, H. (1992). Zentralbereiche. In E. Frese (Hrsg.), Handwörterbuch der Organisation (S. 2603–2610). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  27. Krüger, W. (1994). Organisation der Unternehmung (3. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  28. Krüger, W. (2006). Kernkompetenzbeiträge und Rollen von Shared Service Centern im strategiefokussierten Konzern. In F. Keuper & C. Oecking (Hrsg.), Corporate Shared Services: Bereitstellung von Dienstleistungen im Konzern (S. 75–96). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  29. LGBS online. (2013). Lufthansa global business services. http://www.lgbs.aero. Zugegriffen: 24. Nov. 2013.
  30. Mißler, P. (2005). Shared Service Center im Rechnungswesen am Beispiel von Deutsche Post World Net. Zeitschrift für Controlling & Management, 49(1), 38–41.Google Scholar
  31. Müller, S. (2005) Kundenservice und seine Zentralisierung – Eine Untersuchung der Erfolgspotenziale für die Anbieter industrialisierter Logistikdienstleistungen. Hamburg: Deutscher Verkehrs-Verlag.Google Scholar
  32. Nordsieck, F. (1934). Grundlagen der Organisationslehre. Stuttgart: C.E. Poeschel.Google Scholar
  33. Pérez, N. (2008). Service Center Organisation: Neue Formen der Steuerung von internen Dienstleistungen unter besonderer Berücksichtigung von Shared Services. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  34. Picot, A., Dietl, H., Franck, E., Fiedler, M., & Royer, S. (2012). Organisation: Theorie und Praxis aus ökonomischer Sicht (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  35. Porter, M. (2010). Wettbewerbsvorteile: Spitzenleistungen erreichen und behaupten (7. Aufl.). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  36. PR Newswire online. (2011). o.V.: The Biggest Shared Services Center in Chengdu – Maersk GSC. http://www.prnewswire.com. Zugegriffen: 15. Dez. 2011.
  37. Pugh, D. S., Hickson, D. J., Hinings, C. R., & Turner, C. (1968). Dimensions of Organization Structure. Administrative Science Quarterly, 13(1), 65–105.CrossRefGoogle Scholar
  38. Robbins, S. (2001). Organisation der Unternehmung (9. Aufl.). München: Pearson.Google Scholar
  39. Schertler, W. (1995). Unternehmensorganisation: Lehrbuch der Organisation und strategischen Unternehmensführung (6. Aufl.). München: Oldenbourg.Google Scholar
  40. Schreyögg, G. (2008). Organisation: Grundlagen moderner Organisationsgestaltung (5. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  41. Schulte-Zurhausen, M. (2010). Organisation (5. Aufl.). München: Vahlen.Google Scholar
  42. Seidenbiedel, G. (2010). Organisation: leicht verständlich. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  43. Shah. (1998). Shared services: Is it for you? Industrial Management, 40(5, 9–10), 10–15.Google Scholar
  44. Sterzenbach, S. (2010). Shared Service Center-Controlling: Theoretische Ausgestaltung und empirische Befunde in deutschen Unternehmen. Frankfurt a. M.: Lang.CrossRefGoogle Scholar
  45. Vahs, D. (2005). Organisation: Einführung in die Organisationstheorie und -praxis (5. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  46. Weber, J., & Gschmack, S. (2012). Zentralisierung von Unterstützungsprozessen: Shared Service Center für finanznahe Funktionen. Zeitschrift für Controlling & Management, 56(3), 44–50.Google Scholar
  47. Weidner, W., & Freitag, G. (1998). Organisation in der Unternehmung: Aufbau- und Ablauforganisation, Methoden und Techniken der praktischen Organisationsarbeit (6. Aufl.). München: Hanser.Google Scholar
  48. Weiser, C., Balser, L., & Wappler, M. (2009). Controlling von Shared Service Centern. Zeitschrift für Controlling & Management, 53(3), 187–192.CrossRefGoogle Scholar
  49. Westerhoff. (2006). Corporate-Shared-Services: Das Geschäftsmodell aus strategischer Unternehmenssicht. In F. Keuper & C. Oecking (Hrsg.), Corporate Shared Services: Bereitstellung von Dienstleistungen im Konzern (S. 55–74). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  50. Williamson, O. E. (1992): Markets, hierarchies, and the modern corporation: An unfolding perspective. Journal of Economic Behavior and Organization, 17, 335–352.CrossRefGoogle Scholar
  51. Wißkirchen, F., & Mertens, H. (1999). Der Shared Services Ansatz als neue Organisationsform von Geschäftsbereichsorganisationen. In F. Wißkirchen (Hrsg.), Outsourcing-Projekte erfolgreich realisieren (S. 7). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Hochschule NürnbergNürnbergDeutschland

Personalised recommendations