Was ist zu tun?

Chapter

Zusammenfassung

  • Umweltexternalitäten und eine häufig ineffiziente Versorgung mit öffentlichen Gütern sind das Ergebnis von Marktversagen.

  • Eine Kosten-Nutzen-Analyse hilft Regierungen Umweltschutzprogramme zu bestimmen; sie kann nicht die Nachhaltigkeit der Wirtschaftsleistung ermessen.

  • Marktinstrumente der Umweltpolitik veranlassen Haushalte und Unternehmen, Umweltexternalitäten in ihre Pläne und Budgets zu internalisieren.

  • Modelle des angewandten allgemeinen Gleichgewichts untersuchen die kurzfristigen Auswirkungen von Marktinstrumenten und Umweltstandards.

  • Hohe bzw. niedrige Diskontierung künftiger Umweltkosten reflektieren die ökonomische bzw. soziale Einschätzung der Nachhaltigkeit.

  • Optimale Wachstumsmodelle konzeptualisieren nachhaltiges und optimales Wirtschaftswachstum; sie sind weniger brauchbar für praktische Politikgestaltung.

  • Technologie: Problem oder Lösung? Ökonomische Analysen sind nicht schlüssig.

  • Abschöpfung der Ressourcenrente und Reinvestitionen sind notwendige Bedingungen für nachhaltiges Wirtschaftswachstum.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.New YorkUSA

Personalised recommendations