Advertisement

Berechnung von Axialpumpen und Axialrührern

Chapter

Zusammenfassung

Axialpumpen werden für große Volumenströme von Q = 1.000 m3/h bis 180.000 m3/h = 50 m3/s, geringe Förderhöhen von H = 2,0 m bis 25 m und Drehzahlen von n = 775 min-1 bis 225 min-1 mit Saugnennweiten von DN 500 bis DN 2000 gebaut.

Die erforderlichen Antriebsleistungen erreichen Werte von PK = 20 kW bis ca. 4 MW. Die spezifischen Drehzahlen von Axialpumpen erreichen Werte bis nq = 450 min-1, die von Axialrührern ohne statische Förderhöhe spezifische Drehzahlen bis nq = 2.500 min-1 und Schnelllaufzahlen bis σ = 15,83. Axialpumpen, auch Propellerpumpen genannt, werden mit feststehenden Laufschaufeln oder mit verstellbaren Laufschaufeln gebaut. Axialpumpen mit Laufschaufeln, die während des Betriebes verstellbar sind und damit ein weites Betriebskennfeld bei hohen Wirkungsgraden abdecken, nennt man nach dem Erfinder Kaplanpumpen (Viktor Kaplan, 1876 bis 1934). Axialpumpen für Abwasser werden oft mit feststehenden Laufschaufeln und gelegentlich mit Vordrallregler gebaut. In der Abb. 10-1 ist eine vertikale axiale Abwasserpumpe für Q = 1.500 m3/h der Firma KSB AG dargestellt. Im Folgenden wird die Berechnung für axiale Pumpen für Newtonsche Fluide dargestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.An-Institut Fluid- und PumpentechnikHochschule MerseburgMerseburgDeutschland

Personalised recommendations