Zusammenfassung

Wenn ein Begriff wie Identität so vielfältig verwendet wird, dass er beliebig wirkt, welchen Nutzen hat er dann noch zum Verständnis dessen, was er umschreibt? Mit dieser Frage nähert sich die vorliegende Arbeit dem Phänomen einer sicherheitspolitischen Identität der Europäischen Union (EU). Seit ihrer Gründung wird die EU in der politikwissenschaftlichen Diskussion als ein neuartiges Konstrukt, ein neuer politischer Akteur mit einer eigenen Identität, diskutiert. Dies gilt auch für die gemeinsame Sicherheitspolitik der EUMitgliedstaaten als Untersuchungsgegenstand der Teildisziplin Internationaler Beziehungen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Gesa Panetta
    • 1
  1. 1.Frankfurt/MainDeutschland

Personalised recommendations