Advertisement

Stadtgarten – Ein utopisches Modell für Neustadt am Rübenberge

  • Karl-Heinz EinbergerEmail author
Chapter
Part of the RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft book series (RFSRL)

Zusammenfassung

Der Artikel blickt auf das Partizipations-Projekt Stadtgarten, das von Valentin Goderbauer und Karl-Heinz Einberger im Juli 2006 in Neustadt am Rübenberge bei Hannover realisiert wurde. Das Projekt ging als einer von vier Siegern aus einem Ideen- und Realisierungswettbewerb hervor, der seinerseits Teil des Stadtmarketing-Konzepts „Neu(e) Stadt – ein öffentlicher (T)Raum“ war, mit dem sich Neustadt am Rübenberge erfolgreich um eine Finanzierung im Rahmen des Projekts „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Niedersachsen“ bewarb. Im Fokus stehen praxisorientiert Entwurfsansätze, die Projektrealisierung sowie markante Ergebnisse.

Literatur

  1. Best, A./Maas, W. (2007): An architecture of interaction. [Netherlands]: [The architecture of interaction Group].Google Scholar
  2. Ecke, R. (2006): Gartenanhänger. http://rainerecke.de/html/ext_anhaenger_ans01.html (letzter Abruf 21.05.2014)
  3. Gußmann, R.(2005): Der Wettbewerb bundesweit. In: Imorde, J. (Hrsg.): Ab in die Mitte! Die City-Offensive Niedersachsen Dokumentation 2005. Diens, S. 86-88.Google Scholar
  4. Lefèbvre, H. (2003 (1972)): Die Revolution der Städte. Dresden.Google Scholar
  5. Lefèbvre, H. (2014 (1972)): Die Revolution der Städte. La Revolution Urbaine. Neuausgabe mit einer Einführung von Kaus Ronneberger. Hamburg.Google Scholar
  6. Stadt Neustadt am Rübenberge (Hrsg.). (2006): Wettbewerbsunterlagen zur Gestaltung vier ausgewählter Plätze in Neustadt am Rbge. Neustadt am Rübenberge.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.FreisingDeutschland

Personalised recommendations