Regression – die Grundlagen

Zusammenfassung

Nachdem wir uns in den letzten beiden Kapiteln mit Daten und mit Zufallsvariablen, mit empirischen und theoretischen Verteilungen auseinandergesetzt haben, sind wir nun in der Lage, uns dem Kernstück der hedonischen Preismodelle, nämlich ihrer Schätzung mithilfe der Regressionsanalyse zuzuwenden. Diese Methode wird uns auch noch in den folgenden drei Kapiteln beschäftigen. Dort werden wir auf spezielle Aspekte der Methode, einige zentrale Annahmen und die möglichen Probleme damit, auf Methoden zur Überprüfung unserer Annahmen und auf Methoden zur Prognose auf der Grundlage des Regressionsmodells eingehen. In diesem Kapitel stehen die grundlegenden Aspekte der Regression im Vordergrund. Wir werden daher im Laufe der Darstellung einige mehr oder weniger heroische Annahmen treffen, ohne hier näher darauf einzugehen. Diese werden in den folgenden Kapiteln dann problematisiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Chiang, AC und Wainwright, K, 2005. Fundamental Methods of Mathematical Economics. McGraw-Hill international edition. McGraw-Hill Education, Boston MA.Google Scholar
  2. Hill, DR und Kolman, B, 2001. Modern matrix algebra. Prentice Hall, Upper Saddle River NJ.Google Scholar
  3. Schmidt, K und Trenkler, G, 2006. Einfüuhrung in die Moderne Matrix-Algebra: Mit Anwendungen in der Statistik. Springer-Lehrbuch. Springer, Berlin.Google Scholar
  4. Wonnacott, RJ und Wonnacott, TH, 1979. Econometrics. Wiley, New York.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.WU – Wirtschaftsuniversität WienWienÖsterreich
  2. 2.UNSW Built EnvironmentSydneyAustralien

Personalised recommendations