Advertisement

Einleitung

  • Aleksandra Sowa
  • Peter Duscha
  • Sebastian Schreiber

Zusammenfassung

Die Methoden, Routinen und Standards in der Revisionsarbeit sind notwendig zur Legitimation ihrer Vorgehensweisen und Prüfungsergebnisse gegenüber den Geprüften, der Aufsicht, den Auftraggebern, den Kontrollgremien etc. Das Prüfungsergebnis muss plausibel, der Weg dorthin nachvollziehbar und repetierbar sein. Das „Sich-selbst-in-Frage-Stellen“ ist in dem Sinne für die Revision von Relevanz, dass sie sich regelmäßig an die neuen Rahmenbedingungen, Normen und Anforderungen anpassen, modernisieren und ihre Methoden weiterentwickeln muss, um nicht obsolet zu werden. In diesem Kapitel werden die neuen Methoden kurz skizziert und erläutert.

Der interessierte Prüfer wird in die Arkana der statistisch-mathematischen Methoden herangeführt, welche in der Form noch nicht in einem Werk für die Revision zusammengefasst wurden. Ebenfalls kann der Prüfer neue Themen wie Mock Dawn Raid, Datenschutzaudit oder interne Ermittlungen als systematische Revisionsprüfungen erfassen und umsetzen. Desweiteren wird in diesem Buch erstmalig eine systematische Anleitung für Revisoren für IT-Forensik als Revisionsprüfung vorgestellt.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Aleksandra Sowa
    • 1
  • Peter Duscha
    • 2
  • Sebastian Schreiber
    • 3
  1. 1.BonnDeutschland
  2. 2.FrankfurtDeutschland
  3. 3.Syss GmbHTübingenDeutschland

Personalised recommendations