Asymmetrische Kriege

  • Herfried Münkler
  • Felix Wassermann
Chapter
Part of the Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen book series (GGIB)

Zusammenfassung

Asymmetrische Kriege stehen zu Beginn des 21. Jahrhunderts im Zentrum der kriegs- und strategiewissenschaftlichen Diskussion über die gegenwärtigen und zukünftigen Sicherheitsgefahren (Münkler 2002; 2004; 2006; Barnett 2003; Kümmel und Collmer 2003; Schröfl und Pankratz 2004; Schröfl et al. 2006; 2009; Thornton 2007; Wassermann 2015). Dabei werden asymmetrische Kriege zumeist als Folgen, zuweilen aber auch als Ursachen der neuen Gefahren in den internationalen Beziehungen (Daase et al. 2002) nach dem Ende des Kalten Krieges in den Blick genommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Angstrom, J. (2011). Evaluating Rivalling Interpretations of Asymmetric War and Warfare. In K. Haug, & O. Maaø (Hrsg.), Conceptualizing Modern War. A Critical Enquiry (S. 29–48). New York: Columbia University Press.Google Scholar
  2. Arreguín-Toft, I. (2005). How the Weak Win Wars. A Theory of Asymmetric Conflict. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  3. Barnett, R. (2003). Asymmetrical Warfare. Today’s Challenge to U.S. Military Power. Washington D. C.: Brassey’s.Google Scholar
  4. Buciak, S. (Hrsg.) (2008). Asymmetrische Konflikte im Spiegel der Zeit. Berlin: Köster.Google Scholar
  5. Clausewitz, C. von (1980). Vom Kriege. Hrsg. Werner Hahlweg, 19. Aufl., Bonn: Dümmlers VerlagGoogle Scholar
  6. Daase, C. (1999). Kleine Kriege – Große Wirkung. Wie unkonventionelle Kriegführung die internationale Politik verändert. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  7. Daase, C., Feske, S., & Peters, I. (Hrsg.) (2002). Internationale Risikopolitik. Der Umgang mit neuen Gefahren in den internationalen Beziehungen. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  8. Daase, C., & Schindler, S. (2009). Clausewitz, Guerillakrieg und Terrorismus. Zur Aktualität einer missverstandenen Kriegstheorie. Politische Vierteljahresschrift 50(4), 701–731.CrossRefGoogle Scholar
  9. Erwägen Wissen Ethik (2008), 19(1). Krieg. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  10. Geis, A. (Hrsg.) (2006). Den Krieg überdenken. Kriegsbegriffe und Kriegstheorien in der Kontroverse. Baden- Baden: Nomos.Google Scholar
  11. Gray, C. (2002). Thinking Asymmetrically in Times of Terror. Parameters (US Army War College Quarterly) 32(1), 5–14.Google Scholar
  12. Gross, M. (2010). Moral Dilemmas of Modern War. Torture, Assassination, and Blackmail in an Age of Asymmetric Conflict. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  13. Heuser, B. (2013). Rebellen, Partisanen, Guerilleros. Asymmetrische Kriege von der Antike bis heute. Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  14. Jäger, T. (Hrsg.) (2010). Die Komplexität des Krieges. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  15. Kissinger, H. (1969). The Vietnam Negotiations. Foreign Affairs 47(Januar), 211–234.CrossRefGoogle Scholar
  16. Knesebeck, P. von dem (2012). Soldaten, Guerilleros, Terroristen. Die Lehre des gerechten Krieges im Zeitalter asymmetrischer Konflikte. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  17. Kümmel, G., & Collmer, S. (Hrsg.) (2003). Asymmetrische Konflikte und Terrorismusbekämpfung. Prototypen zukünftiger Kriege?. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  18. Lambakis, S., Kiras, J., & Kolet, K. (2002). Understanding ‘Asymmetric’ Threats to the United States. Comparative Strategy 21 (ohne Heft-Nr.), 241–277.Google Scholar
  19. Mack, A. (1975). Why Big Nations Lose Small Wars: The Politics of Asymmetric Conflict. World Politics 27(2), 175–200.CrossRefGoogle Scholar
  20. McKenzie, K. (2000). The Revenge of the Melians: Asymmetric Threats and the Next QDR. Washington D. C.: Institute for National Strategic Studies of the National Defense University.Google Scholar
  21. Metz, S., & Johnson, D. (2001). Asymmetry and U.S. Military Strategy: Definition, Background, and Strategic Concepts. Carlisle, PA: Strategic Studies Institute of the U.S. Army War College.Google Scholar
  22. Münkler, H. (2002). Die neuen Kriege. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  23. Münkler, H. (2004). Symmetrische und asymmetrische Kriege. Merkur 58(8), 649–659.Google Scholar
  24. Münkler, H. (2005). Imperien. Die Logik der Weltherrschaft – vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten. Berlin: Rowohlt Berlin.Google Scholar
  25. Münkler, H. (2006). Der Wandel des Krieges. Von der Symmetrie zur Asymmetrie. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.Google Scholar
  26. Münkler, H. (2013) Neue Kampfsysteme und die Ethik des Krieges. In Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.) High-Tech- Kriege. Frieden und Sicherheit in den Zeiten von Drohnen, Kampfrobotern und digitaler Kriegsführung (S. 9–14). Berlin.Google Scholar
  27. Münkler, H., Bohlender, M., & Meurer, S. (Hrsg.) (2010). Sicherheit und Risiko. Über den Umgang mit Gefahr im 21. Jahrhundert. Bielefeld: Transcript Verlag.Google Scholar
  28. Münkler, H., & Wassermann, F. (2012). Von strategischer Vulnerabilität zu strategischer Resilienz. Die Herausforderung zukünftiger Sicherheitsforschung und Sicherheitspolitik. In L. Gerhold, & J. Schiller (Hrsg.), Perspektiven der Sicherheitsforschung. Beiträge aus dem Forschungsforum Öffentliche Sicherheit (S. 77–95). Berlin: Lang Verlag.Google Scholar
  29. Paul, T. (1994). Asymmetric Conflicts: War Initiation by Weaker Powers. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  30. Schröfl, J., Cox, S., & Pankratz, T. (Hrsg.) (2009). Winning the Asymmetric War. Political, Social and Military Responses. Frankfurt a. M.: Lang.Google Scholar
  31. Schröfl, J., & Pankratz, T. (Hrsg.) (2004). Asymmetrische Kriegführung – ein neues Phänomen der Internationalen Politik?. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  32. Schröfl, J., Pankratz, T., & Micewski, E. (Hrsg.) (2006). Aspekte der Asymmetrie. Reflexionen über ein gesellschaftsund sicherheitspolitisches Phänomen. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  33. Thornton, R. (2007). Asymmetric Warfare. Cambridge: Polity.Google Scholar
  34. US President (2010). National Security Strategy. Washington D. C. (ohne Verlag).Google Scholar
  35. Walter, D. (2005). Symmetry and Asymmetry in Colonial Warfare ca. 1500-2000. The Uses of a Concept. (IFS Info 3/2005). Oslo: Institut for forsvarsstudier. http://hdl.handle.net/11250/99670. Zugegriffen: 3. Feb. 2015.
  36. Walter, D. (2008). Asymmetrien in Imperialkriegen. Ein Beitrag zum Verständnis der Zukunft des Krieges. Mittelweg 36, 17(1), 14–52.Google Scholar
  37. Walter, D. (2014). Organisierte Gewalt in der europäischen Expansion. Gestalt und Logik des Imperialkrieges. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  38. Wassermann, F. (2015). Asymmetrische Kriege. Eine politiktheoretische Untersuchung zur Kriegführung im 21. Jahrhundert. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  39. Winter, Y. (2011). The Asymmetric War Discourse and its Moral Economies: A Critique. International Theory 3(3), 488–514.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Herfried Münkler
    • 1
  • Felix Wassermann
    • 1
  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations