Infrastruktursicherheit

  • Jürgen Strauß
Chapter
Part of the Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen book series (GGIB)

Zusammenfassung

Alle Gesellschaften sind auf die jederzeitige Verfügbarkeit von elementaren Versorgungsleistungen angewiesen. Dies gilt für staatliche Institutionen, Unternehmen und Bevölkerung gleichermaßen. Insbesondere in hoch entwickelten Gesellschaften sorgen eine zuverlässige und störungsfreie Versorgung vor allem mit Energie, Wasser sowie Telekommunikationsund Informationstechnik dafür, dass die Wirtschaft Produkte herstellen und Dienstleistungen bereitstellen kann. Ebenso vertrauen die Menschen auf ein funktionierendes Gesundheitswesen, einen reibungslosen Zahlungsverkehr und ein gut ausgebautes Transport- und Verkehrswesen, um sich selbst oder die unterschiedlichsten Güter von A nach B zu bringen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft e. V. (AöW) (2013). Demographische Entwicklung. http://www.aoew.de/pages/themen/daseinsvorsorge/demographische-entwicklung.php. Zugegriffen: 7. Okt. 2013.
  2. Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) (2010). Methode für eine Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz (Wissenschaftsforum, Bd. 8). Bonn.Google Scholar
  3. Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) (2011a). BBK-Glossar. Ausgewählte zentrale Begriffe des Bevölkerungsschutzes (Praxis im Bevölkerungsschutz). Bonn.Google Scholar
  4. Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) (2012). Schutzkonzepte Kritischer Infrastrukturen im Bevölkerungsschutz (Wissenschaftsforum, Bd. 11). Bonn.Google Scholar
  5. Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) (2013). Katastrophen Alarm. Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen. Bonn. http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Ratgeber_Brosch.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 28. Sep. 2013.
  6. Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, & Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik. Internetplattform zum Schutz Kritischer Infrastrukturen. Sektoren und Branchen Kritischer Infrastrukturen. http://www.kritis.bund.de/SubSites/Kritis/DE/Einfuehrung/Sektoren/sektoren_node.html. Zugegriffen: 26. Sep..2013.
  7. Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) (2011). Unfall in Fukushima: Überblick. http://www.bfs.de/de/kerntechnik/unfaelle/fukushima/uebersicht.html. Zugegriffen: 27. Sep. 2013.
  8. Bundesgerichtshof (BGH) (2010). Lebenslange Haft gegen einen der „Kofferbomber von Köln“ rechtskräftig. Pressemitteilung 13/2010: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&pm_nummer=0013/10. Zugegriffen: 28. Sep. 2013.
  9. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (2011). Raumordnungsbericht (ROB). Bonn.Google Scholar
  10. Bundesministerium des Innern (BMI) (2005). Schutz Kritischer Infrastrukturen – Basisschutzkonzept. Empfehlungen für Unternehmen. Berlin.Google Scholar
  11. Bundesministerium des Innern (BMI) (2009). Nationale Strategie zum Schutz Kritischer Infrastrukturen (KRITISStrategie). Berlin.Google Scholar
  12. Bundesministerium des Innern (BMI) (2011). Schutz Kritischer Infrastrukturen – Risiko- und Krisenmanagement. Leitfaden für Unternehmen und Behörden. 2. Aufl. Berlin.Google Scholar
  13. Bundesregierung (2008). Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel. Beschluss Bundeskabinett vom 17. Dez. 2008. Berlin.Google Scholar
  14. Center for Disaster Management and Risk Reduction Technology (CEDIM) (2013). Juni-Hochwasser 2013 in Mitteleuropa – Fokus Deutschland. Bericht 2 – Update 1: Auswirkungen und Bewältigung. http://www.cedim.de/download/FDA-Juni-Hochwasser-Bericht2.1.pdf. Zugegriffen: 27. Sep. 2013.
  15. Deutsche Bahn AG (DB). Meldungen im Fernverkehr: Schnellfahrstrecke Hannover-Berlin ab 4. Nov..2013 wieder befahrbar. http://www.bahn.de/blitz/view/fernverkehr/uebersicht.shtml. Zugegriffen: 7. Okt. 2013.
  16. Fekete, A. (2013). Schlüsselbegriffe im Bevölkerungsschutz zur Untersuchung der Bedeutsamkeit von Infrastrukturen – von Gefährdung und Kritikalität zu Resilienz und persönlichen Infrastrukturen. In C. Unger, T.Google Scholar
  17. Mitschke, & D. Freudenberg (Hrsg.), Krisenmanagement – Notfallplanung – Bevölkerungsschutz. FestschriftGoogle Scholar
  18. anlässlich 60 Jahre Ausbildung im Bevölkerungsschutz (S. 325-340). Berlin: Duncker & Humblot. Frey, R. (2005). Infrastruktur. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.), Handwörterbuch der Raumordnung (S. 469–475). Hannover.Google Scholar
  19. Gesetz zur Neufassung des Raumordnungsgesetzes und zur Änderung anderer Vorschriften (GeROG) vom 22. Dez.2008 (BGBl. I S. 2986).Google Scholar
  20. Jochimsen, R. (1966). Theorie der Infrastruktur. Grundlagen der marktwirtschaftlichen Entwicklung. Tübingen: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck).Google Scholar
  21. John-Koch, M. (2008). Definition Kritischer Infrastrukturen – Bedeutung für Staat und Gesellschaft, Herausforderungen und Perspektiven, Strategien einer Sicherheitspartnerschaft. VFDB-Zeitschrift 57(2), 63–66.Google Scholar
  22. John-Koch, M. (2011). Cyber-Sicherheit als gesamtgesellschaftliches Problem. Bevölkerungsschutz Magazin (4), 4-7. Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Bonn.Google Scholar
  23. Lenz, S. (2009). Vulnerabilität Kritischer Infrastrukturen (Forschung im Bevölkerungsschutz, Bd. 4). Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). BonnGoogle Scholar
  24. Mitteldeutsche Zeitung (MZ) (2013, 15. Aug.). Datennetz stand vor Zusammenbruch. http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/hochwasser-in-sachsen-anhalt-datennetz-stand-vorm-zusammenbruch,20641266,24024430.html. Zugegriffen: 27.Sep. 2013
  25. Menski, U. & Gardemann, J. (2007). Auswirkungen des Ausfalls Kritischer Infrastrukturen auf den Ernährungssektor am Beispiel des Stromausfalls im Münsterland im Herbst 2005 – Empirische Untersuchung im Auftrag der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). http://www.hb.fh-muenster.de/opus/fhms/volltexte/2011/677/pdf/Stromausfall_Muensterland.pdf. Zugegriffen: 3. Feb. 2013
  26. Perner, A. et al. (2010). Zukünftige Herausforderungen: Nachhaltige Raumentwicklung auf dem europäischen Kontinent in einer sich wandelnden Welt. Nationaler Report für Deutschland zur 15. DEMAT-Konferenz 2010. In Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Hrsg.), BBSR-Online-Publikation 02/2010. http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/BBSROnline/2010/DL_ON022010.pdf?__blob=publicationFile&v=2. Zugegriffen: 27. Sep. 2013.
  27. Pollert, A., Kirchner, B., & Polzin, J. M. (2013). Das Lexikon der Wirtschaft. Grundlegendes Wissen von A bis Z. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung (BpB).Google Scholar
  28. Reichenbach, G., Göbel, R., Wolff, H., & Neuforn, S. von (Hrsg.) (2008). Risiken und Herausforderungen für die öffentliche Sicherheit in Deutschland. Grünbuch des Zukunftsforums Öffentliche Sicherheit. Berlin: ProPress Verlagsgesellschaft mbH.Google Scholar
  29. Strauß, J. (2008). Der Schutz Kritischer Infrastrukturen – das Basisschutzkonzept des BMI. VFDB-Zeitschrift 57(2), 67–72.Google Scholar
  30. t-online.de (2010, 30. März). Handy-Ausfall legt Zugverkehr lahm. http://www.t-online.de/handy/smartphone/id_41174864/handynetz-ausfall-legt-zugverkehr-lahm.html. Zugegriffen: 7. Okt. 2013.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Jürgen Strauß
    • 1
  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations