Advertisement

Sicherung gegen Forderungsausfälle

  • Rudolf H. MüllerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Eine Absicherung gegen mögliche Forderungsausfälle ist sinnvoll und in der überwiegenden Zahl der Fälle auch erforderlich. Dieses Kapitel widmet sich der Frage, wie beim Eintreten von Forderungsausfällen der dann eintretende Schaden für das liefernde Unternehmen möglichst gering gehalten werden kann. Die Sicherung gegen Forderungsausfälle kann auf vielfältigste Weise erfolgen. Es ist aber nicht das Ziel des Autors, in diesem Kapitel das gesamte Spektrum der potenziell nutzbaren Instrumente vorzustellen. Vielmehr möchte er – vor dem Hintergrund seiner praktischen Erfahrungen – einige wenige Aspekte aus dieser Thematik herausgreifen, teilweise kritisch hinterfragen und den einen oder anderen Tipp zur (einfachen) Optimierung der Sicherungsmaßnahmen geben.

Literatur

  1. 1.
    Atradius Kreditversicherung. 2013. Der Eigentumsvorbehalt in Deutschland. Sichern Sie Ihr Recht. Publications. http://www.atradius.de/images/stories/publications/Atradius_Eigentumsvorbehalt_Deutschland.pdf. Zugegriffen: 29. Mai 2013
  2. 2.
    Atradius Kreditversicherung. 2013. Atradius Zahlungsmoralbarometer. Internationale Studie zum Zahlungsverhalten von Unternehmen. Kernergebnisse Deutschland. http://www.atradius.de/debitorenmanagementpraxis/publikationen/zahlungsmoralbarometer-fruehjahr-2012.html. Zugegriffen: 01. Mai 2013.
  3. 3.
    Brixius, Robert. 2008. Traditionelle Kreditversicherung versus Excess-of-Loss-Deckung. Risiko Manager 10/2008– Sonderheft Credit Management. S. 40–42.Google Scholar
  4. 4.
    Bülow, Peter. 1999. Recht der Kreditsicherheiten. Sachen und Rechte, Personen. Ein Lehrbuch. C.F Müller: Heidelberg.Google Scholar
  5. 5.
    Bundesministeriums der Justiz in Zusammenarbeit mit der juris GmbH. 2008. Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz – GwG). http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/gwg_2008/gesamt.pdf. Zugegriffen: 02. Juni 2013.
  6. 6.
    Gabler Verlag (Hrsg.) 2013. Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Warenkreditversicherung, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/2186/warenkreditversicherung-v9.html. Zugegriffen: 29. Mai 2013.
  7. 7.
    Marsh GmbH. 2012. Unternehmen vielfach unzureichend vorbereitet auf nächste Krise. News & Presse. http://deutschland.marsh.com/NewsPresse/MarshPressemitteilungen/articleType/ArticleView/articleId/20585/Unternehmen-vielfach-unzureichend-vorbereitet-auf-nachste-Krise.aspx. Zugegriffen: 02. Juni 2013.
  8. 8.
    Portal Forderungsmanagement e. K. 2013. Eigentumsvorbehalt. Glossar. http://www.forderungsmanagement.com/glossar/eigentumsvorbehalt-ev. Zugegriffen: 29. Mai 2013.
  9. 9.
    Portal Forderungsmanagement e. K. 2013. Selbstschuldnerische Bürgschaft. Glossar. http://www.forderungsmanagement.com/glossar/selbstschuldnerische-buergschaft. Zugegriffen: 02. Juni 2013.
  10. 10.
    Schmidt-Kasparek, Uwe. 2012. Die Ärgernisse bei der Warenkreditversicherung. impulse 04/2012. Veröffentlicht unter http://www.impulse.de/finanzen-vorsorge/die-argernisse-bei-der-warenkreditversicherung. Zugegriffen: 31. Mai 2013.
  11. 11.
    TCRe. 2013. Zahlungsausfallrisiko Leitfaden: Versichern Sie Ihre Unabhängigkeit. http://www.tcre.com/de/informations-center/leitfalen/. Zugegriffen: 02. Juni 2013.
  12. 12.
    Verein für Credit Management e. V. (heute BvCM). O.A. Die CreditTipps – 50 Regeln für mehr Liquidität im Unternehmen. Goch: B.o.s.s. Druck und Medien.Google Scholar
  13. 13.
    Voller, Thomas. 2013. Sicherheiten im Export. Unveröffentlichtes Manuskript: Frankfurt a M.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.GamlenDeutschland

Personalised recommendations