Advertisement

Politische Narrative in autoritären Herrschaftskontexten

  • Anja Franke-SchwenkEmail author
Chapter
  • 3.5k Downloads

Zusammenfassung

In Autokratien konzentriert sich die politische Erzählung hauptsächlich auf die politische Führung und ist vor allem Bestandteil von Strategien zur Sicherung der bestehenden Herrschaftsstruktur. Narrative fungieren somit vorrangig als Mittel zur ideologischen Legitimation autoritärer Herrschaft. Im Beitrag liegt der Fokus auf dem Verhältnis von politischen Narrativen, der Implementierung von Denkweisen und deren Wirkungsmacht. Dieses Verhältnis, so das Argument, lässt sich am Beispiel des für autoritäre Regime typischen Narrativs „Vater der Nation“ und der darin enthaltenen Persönlichkeitsinszenierung autoritärer Führer besonders eindrucksvoll studieren. Die politische Rolle des paternalen Narrativs wird im Beitrag mittels einer narratologisch-politikwissenschaftlichen Analyse der ideologischen Grundlagen des kasachstanischen Regimes analysiert und in den Gesamtkontext politischer (Meister)Narrative eingeordnet.

Literatur

  1. Aitkin, Jonathan. 2009. Nazarbayev and the making of kazakhstan. London: Continuum.Google Scholar
  2. Akhrarkhodjaeva, Nozima. 2012. Die Medienlandschaft Kasachstans. Verschwinden die letzten Biotope der Pressefreiheit? Zentralasien-Analysen H. 59. http://www.laender-analysen.de/zentralasien/pdf/ZentralasienAnalysen59.pdf. Zugegriffen: 8. April 2013.
  3. Arnold, Sabine R., Christian Fuhrmeister, und Dietmar Schiller. 1998. Hüllen und Masken der Politik. Ein Aufriss. In Politische Inszenierung im 20. Jahrhundert: Zur Sinnlichkeit der Macht, Hrsg. Sabine R. Arnold, Christian Fuhrmeister, und Dietmar Schiller, 7–24. Wien: Böhlau.Google Scholar
  4. Arnold, Markus. 2012. Erzählen. Zur ethisch-politischen Funktion narrativer Diskurse. In Erzählungen im Öffentlichen. Über die Wirkung narrativer Diskurse, Hrsg. Markus Arnold, Gert Dressel, und Willy Viehöver, 17–63. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  5. Backes, Uwe 2012. Vier Grundtypen der Autokratie und ihre Legitimierungsstrategien. In Autokratien im Vergleich, Hrsg. Steffen Kailitz und Patrick Köllner, 157–175. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  6. Bizeul, Yves. 2009. Glaube und Politik. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  7. Bliesemann de Guevara, Berit, und Tatjana Reiber. 2011. Popstars der Macht: Charisma und Politik. In Charisma und Herrschaft. Führung und Verführung in der Politik, Hrsg. Berit Bliesemann de Guevara und Tatjana Reiber, 15–52. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  8. Bry, Carl Christian. 1924. Verkappte religionen. Gotha: Perthes.Google Scholar
  9. Bussemer, Thymian. 2008. Propaganda. Konzepte und Theorien, 2. überarb. Aufl. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  10. Dave, Bhavna. 2012. Kazakhstan, nations in Transit, Freedom House Index. http://www.freedomhouse.org/sites/default/files/NIT2012Kazakhstan_final.pdf. Zugegriffen: 08. April 2013.
  11. Edelman, Murray. 2005. Politik als Ritual. Die symbolische Funktion staatlicher Institutionen und politischen Handelns, 3. erw. Aufl. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  12. Franke-Schwenk, Anja. 2012. Autoritäre Herrschaftsstrategien. Die Legende des kasachstanischen Schneeleoparden. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  13. Franke-Schwenk, Anja. 2013. Helden, Väter und Beschützer der Nation. Überlegungen zur Selbstinszenierung zentralasiatischer Präsidenten. Zentralasien-Analysen H. 67–68. http://www.laender-analysen.de/zentralasien/. Zugegriffen: 4. Nov. 2013, 2–5.
  14. Göbel, Christian. 2012. Strategien und Institutionen autokratischer Herrschaftssicherung. Das Innovationsdilemma und die Konsolidierung autokratischer Regime. In Autokratien im Vergleich, Hrsg. Steffen Kailitz und Patrick Köllner, 132–156. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  15. Gries, Rainer. 2005. Zur Ästhetik und Architektur von Propagemen. Überlegungen zu einer Propagandageschichte als Kulturgeschichte. In Kultur der Propaganda, Hrsg. Rainer Gries und Wolfgang Schmale, 9–35. Bochum: Winkler.Google Scholar
  16. Großbölting, Thomas, und Rüdiger Schmidt, Hrsg. 2011. Der Tod des Diktators. Ereignis und Erinnerung im 20. Jahrhundert. Göttingen: Vandenhoeck + Ruprecht.Google Scholar
  17. Habermas, Jürgen. 2012. Nachmetaphysisches Denken II. Aufsätze und Repliken. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Heimes, Claus. 2009. Politik und Transzendenz. Ordnungsdenken bei Carl Schmitt und Eric Voegelin. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  19. Hein-Kirchner, Heidi. 2010. Führerkult und Führermythos. Theoretische Reflexion zur Einführung. In Der Führer im Europa des 20. Jahrhunderts, Hrsg. Heidi Hein-Kirchner und Benno Enker, 3–23. Marburg: Verlag Herder-Institut.Google Scholar
  20. Internet World Stats. 2012. Internet User Kazakhstan http://www.internetworldstats.com/stats3.htm. Zugegriffen: 8. April 2013.
  21. Koschorke, Albrecht. 2012. Wahrheit und Erfindung. Grundzüge einer allgemeinen Erzähltheorie. Frankfurt a. M.: S. Fischer.Google Scholar
  22. Korschorke, Albrecht, und Konstantin Kaminskij, Hrsg. 2011. Despoten dichten. Sprachkunst und Gewalt. Konstanz: Konstanz University Press.Google Scholar
  23. Lambach, Daniel, und Christian Göbel. 2010. Die Responsivität autoritärer Regime. In Autoritarismus Reloaded. Neuere Ansätze und Erkenntnisse der Autoritarismusforschung, Hrsg. Holger Albrecht und Rolf Frankenberger, 79–91. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  24. Lohmann, Heiner 2009. Strukturen mythischen Denkens im Grünen Buch Mu’ammar al-Qaddafis. Eine kommunikationstheoretische Untersuchung zur Rationalität eines soziozentrischen Weltbildes im Islam mit einer Neuübersetzung des Grünen Buches im Anhang. Münster: Lit-Verlag.Google Scholar
  25. Loiperdinger, Martin, Rudolf Herz, und Ulrich Pohlmann, Hrsg. 1995. Führerbilder. Hitler, Mussolini, Roosevelt, Stalin in Film und Fernsehen. München: Piper.Google Scholar
  26. Maier, Hans. 1996. Konzepte des Diktaturvergleichs. „Totalitarismus“ und „politische Religion“. In „Totalitarismus“ und „Politische Religion“. Konzepte des Diktaturvergleichs, Bd. 2, Hrsg. Hans Maier und Michael Schäfer, 233–250. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  27. Maier, Hans. 2004. Religionsähnliche Elemente in totalitären Systemen. In Politische Religion: Geschichte und Gegenwart eines Problemfeldes, Hrsg. Georg Pfleiderer und Ekkehard W. Stegemann, 159–175. Zürich: TVZ.Google Scholar
  28. Man, Hendrik de. 1927. Zur Psychologie des Sozialismus. 2. überarb. Aufl. Jena: Diederichs.Google Scholar
  29. Müller, Jan-Werner. 2013. Das demokratische Zeitalter. Eine politische Ideengeschichte Europas im 20. Jahrhundert. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Müller-Funk, Wolfgang. 2008. Die Kultur und ihre Narrative, 2. überarb. Aufl. Wien: Springer.Google Scholar
  31. Münkler, Herfried. 1994. Politische Mythen und nationale Identität. Vorüberlegungen zu einer Theorie politischer Mythen. In Mythen der Deutschen. Deutsche Befindlichkeiten zwischen Geschichte und Geschichten, Hrsg. Wolfgang Frindte und Harold Pätzolt, 21–27. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  32. Münkler, Herfried. 1996. Politische Mythen und Institutionenwandel. Die Anstrengungen der DDR, sich ein eigenes kollektives Gedächtnis zu verschaffen. In Institutionenwandel, Leviathan Sonderheft 16,Hrsg. Gerhard Göhler, 121–142. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  33. Münkler, Herfried. 2000. Wirtschaftswunder oder antifaschistischer Widerstand – Politische Gründungsmythen der Bundesrepublik und der DDR. In Der Wandel nach der Wende, Hrsg. Hartmut Esser, 41–65. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  34. Nazarbayev, Nursultan. 1997. Kazakhstan – 2030: Prosperity, security and ever-growing welfare of all the Kazakhstani. http://www.akorda.kz/en/category/gos_programmi_razvitiya. Zugegriffen: 8. April 2013.
  35. Nazarbayev, Nursultan. 1998. My life, my times and the future. Northamptonshire: Pilkington Press.Google Scholar
  36. Nasarbajew, Nursultan. 2009. Kasachstans Weg. Berlin: Schiler. (englischsprachige Ausgabe: Nazarbayev, Nursultan, 2008: The Kazakhstani Way. London: Stacey International).Google Scholar
  37. Nasarbajew, Nursultan. 2011. Jahresbotschaft – 2011, Rede vom 28. Jan. www.botschaft-kasachstan.de. Zugegriffen: 8. April 2013.
  38. Nasarbajew, Nursultan. 2012. Kazakhstan – 2050: Der neue Kurs eines gefestigten Staates. http://www.botschaft-kasachstan.de/. Zugegriffen: 8. April 2013.
  39. Nippel, Wilfried, Hrsg. 2000. Virtuosen der Macht. Herrschaft und Charisma von Perikles bis Mao. München: Beck.Google Scholar
  40. Pfleiderer, Georg. 2004. Politische Religion als kulturelle Tiefengrammatik. Zur Einführung in den Band und seine Beiträge. In Politische Religion. Geschichte und Gegenwart eines Problemfeldes, Hrsg. Georg Pfleiderer und Ekkehard W. Stegemann, 11–17. Zürich: TVZ.Google Scholar
  41. Pickel, Gert. 2012. Die kulturelle Verankerung von Autokratien – Bestandserhalt durch ideologische Legitimationsstrategien und ökonomische Legitimität oder Demokratisierung? In Autokratien im Vergleich, Hrsg. Steffen Kailitz und Patrick Köllner, 176–204. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  42. Rosten, Keith. 2005. One in Kazakhstan. The Snow Leopard Emerges. New York: iUniverse.Google Scholar
  43. Seitschek, Hans Otto. 2005. Politischer Messianismus. Totalitarismuskritik und philosophische Geschichtsschreibung im Anschluß an Jacob Leib Talmon. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  44. Seitschek, Hans Otto. 2007. Christ und Zeit. Hans Maier zu Ehren. In Christ und Zeit. Hans Maier zum 75. Geburtstag. Symposion an der Ludwig-Maximilians-Universität München am 17. Juni 2006, Hrsg. Hans Otto Seitschek, 9–10. München: Akademie Verlag.Google Scholar
  45. Seitschek, Hans Otto. 2009. Raymond Arons Konzept der „politischen Religionen“. Ein eigener Weg der Totalitarismuskritik. München: Eric-Voegelin-Archiv.Google Scholar
  46. Ursprung, Daniel. 2011. Inszeniertes Charisma. Personenkult im Sozialismus. In Charisma und Herrschaft. Führung und Verführung in der Politik, Hrsg. Berit Bliesemann de Guevara und Tatjana Reiber, 151–176. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  47. Viehöver, Willy. 2012. „Menschen lesbar machen“ Narration, Diskurs und Referenz. In Erzählungen im Öffentlichen. Über die Wirkung narrativer Diskurse, Hrsg. Willy Viehöver, Markus Arnold, und Gert Dressel, 65–132. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  48. Völkel, Evelyn. 2009. Der totalitäre Staat – das Produkt einer säkularen Religion? Die frühen Schriften von Frederick A. Voigt, Eric Voegelin sowie Raymond Aron und die totalitäre Wirklichkeit im Dritten Reich. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  49. Zentralasien-Analysen. 2012. Mediensystem in Zentralasien. 59. http://www.laender-analysen.de/zentralasien/pdf/ZentralasienAnalysen59.pdf. Zugegriffen: 8. April 2013.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Collegium PhilosophicumUniversität KielKielDeutschland

Personalised recommendations