Advertisement

Organisationsstrukturen

Chapter

Zusammenfassung

Rollen und Verantwortlichkeiten, wie in Kap. 5 beschrieben, reichen für ein effizientes Miteinander nicht aus. Unter Berücksichtigung alle relevanten Aspekte, wie auch funktionaler oder geografischer Abhängigkeiten, ist die Organisationsstruktur so zu gestalten, dass die prozessorientierte Wertschöpfung im Hinblick auf Innovationen optimal unterstützt wird. Aufbauend auf diesen eher analytisch-konstruktiven Planungen gilt es, eine innovationsbegünstigende Innovationskultur zu etablieren. Dazu gehört, die Innovationstätigkeiten an der Organisationsstruktur – unter Berücksichtigung der Unternehmenskultur – auszurichten. Dabei ist zu beachten, dass die Innovationstätigkeiten nicht nur im eigenen Unternehmen stattfinden müssen, sondern durch geschickte Kooperationen mit Kunden und Partnern ausgeweitet werden können. Die Herausforderung für KMU besteht darin, die Innovationstätigkeiten anhand von organisationaler und struktureller Veränderungen in einen regelmäßig verwertbaren, wiederkehrenden Innovationserfolg umzusetzen, ohne dabei die Flexibilität von KMU zu verlieren.

Literatur

Buchquellen

  1. Abrahamczik, Christian 2012. Die erfolgreiche Internationalisierung kleiner und mittlerer Unternehmungen (KMU). Mering: Rainer Hampp.Google Scholar
  2. Badura, Bernhard, Helmut Schroder, Joachim Klose, und Katrin Macco. 2009. Fehlzeiten-Report 2009: Arbeit und Psyche: Belastungen reduzieren – Wohlbefinden fördern. Berlin: Springer.Google Scholar
  3. Balling, Richard 1997. Kooperation. Frankfurt: Peter Lang.Google Scholar
  4. Becker, Wolfgang, und Patrick Ulrich. 2011. Mittelstandsforschung – Begriffe, Relevanz und Konsequenzen. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  5. Belliger, Andreas, und David Krieger. 2007. Wissensmanagement für KMU. Zürich: vdf.Google Scholar
  6. Bellmann, Klaus, und André Haritz. 2001. Innovationen in Netzwerken. In Innovatives Produktions- und Technologiemanagement: Festschrift für Bernd Kaluza, Hrsg. Thorsten Blecker, Hans G. Gemünden, 271–298. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  7. Bergfeld, Marc-Michael H. 2009. Global Innovation Leadership: The Strategic Development of Worldwide Innovation Competence. Norderstedt: Books on Demand.Google Scholar
  8. Bingham, Alpheus, Dwayne Spradlin, Luke Williams, Inder Sidhu, Michael Lord, Donald deBethizy, und Jeffrey Wager. 2005. Create Competitive Advantage with Innovation. New Jersey: Pearson Education.Google Scholar
  9. Bischoff, Sabine, Gergana Aleksandrova, und Paul Flachskampf. 2010. Open Innovation – Strategie der offenen Unternehmensgrenzen für KMU. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 273–285. Lohmar: Eul.Google Scholar
  10. Braehmer, Uwe 2009. Projektmanagement für kleine und mittlere Unternehmen: Das Praxisbuch für den Mittelstand. München: Hanser.CrossRefGoogle Scholar
  11. Büter, Clemens 2010. Internationale Unternehmensführung: Entscheidungsorientierte Einführung. München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  12. Dill, Peter, und Gert Hügler. 1987. Unternehmenskultur und Führung betriebswirtschaftlicher Organisationen – Ansatzpunkte für ein kulturbewusstes Management. In Unternehmenskultur – Perspektiven für Wissenschaft und Praxis, Hrsg. Edmund Heinen, Matthias Fank, 141–209. München: Oldenbourg.Google Scholar
  13. Dirschka, Jochen 2010. Deutschlands Zukunft ist der Mittelstand. In Die Zukunft des deutschen Mittelstands – RKW-Kuratorium, Hrsg. Otmar Franz Sternenfels: Wissenschaft & Praxis Dr. Brauner.Google Scholar
  14. Dömötör, Rudolf 2011. Erfolgsfaktoren der Innovativität von kleinen und mittleren Unternehmen. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  15. Enkel, Ellen, und Oliver Gassmann. 2005. Open Innovation Forschung. In Gestaltung von Innovationssystemen, Hrsg. Marion A. Weissenberger-Eibl, 290–308. Kassel: Cactus Group.Google Scholar
  16. Ermisch, Ralf 2007. Management strategischer Kooperationen im Bereich Forschung und Entwicklung – Eine empirische Untersuchung von Technologieunternehmen in Deutschland und den USA. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.Google Scholar
  17. Ernst-Siebert, Robert 2008. KMU im globalen Innovationswettbewerb: Eine Untersuchung des betriebsgrößenspezifischen Innovationsverhaltens und innovationsinduzierter Beschäftigungseffekte. Mering: Rainer Hampp.Google Scholar
  18. Faber, Markus J. 2008. Open Innovation – Ansätze, Strategien und Geschäftsmodelle. Wiesbaden: GWV.Google Scholar
  19. Frey, Dieter, Bernhard Streicher, und Peter Fischer. 2007. Centers of Excellence in Unternehmen: Konzepte, Realisierungsansätze und ihre Bedeutung für gesellschaftliche Institutionen. In Begabt sein in Deutschland, Hrsg. Kurt A. Heller, Albert Ziegler Münster: LIT.Google Scholar
  20. Frey, Dieter, Eva Traut-Mattausch, Tobias Greitemeyer, und Bernhard Streicher. 2006. Psychologie der Innovationen in Organisationen. München: Roman-Herzog-Institut.Google Scholar
  21. Frey, Dieter, Bernhard Streicher, Rudolf Kerschreiter, und Peter Fischer. 2005. Psychologische Vorrausetzungen für die Genese und Implementierung neuer Ideen, Grundlegende und spezifische personale und organisationale Faktoren. Kassel: Cactus Group.Google Scholar
  22. Gassmann, Oliver, und Martin A. Bader. 2011. Patentmanagement – Innovationen erfolgreich nutzen und schützen. Heidelberg: Springer.Google Scholar
  23. Gassmann, Oliver, und Timo Wolff. 2007. Technologiekompetenz: Innovation durch Lieferanten. In Kompetenzen für Supply Chain Manager, Hrsg. Thomas Rudolph, Randy Drenth, Niklas Meise, 245–254. Berlin: Springer.Google Scholar
  24. Gassmann, Oliver, und Philipp Sutter. 2008. Praxiswissen Innovationsmanagement: von der Idee zum Markterfolg. München: Hanser.Google Scholar
  25. Gerpott, Torsten J. 2005. Innovations- und Technologiemanagement. In Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre 2, Hrsg. Michael Bitz, Michel Domsch, Ralf Ewert, Franz Wagner, 303–352. München: Vahlen.Google Scholar
  26. Gerybadze, Alexander 2004. Technologie- und Innovationsmanagement: Strategie, Organisation und Implementierung. München: Vahlen.Google Scholar
  27. Grap, Rolf 1992. Neue Formen der Arbeitsorganisation für die Stahlindustrie. Aachen: Verlag der Augustinus Buchhandlung.Google Scholar
  28. Großklaus, Rainer H-G. 2008. Neue Produkte einführen: Von der Idee zum Markterfolg. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  29. Guldin, Andreas 2012. Führung und Innovation. In Die Zukunft der Führung, Hrsg. Sven Grote Berlin: Springer.Google Scholar
  30. Güttler, Karsten 2009. Formale Organisationsstrukturen in wachstumsorientierten kleinen und mittleren Unternehmen. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  31. Hagenhoff, Svenja 2008. Innovationsmanagement für Kooperationen: eine instrumentenorientierte Betrachtung. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen.Google Scholar
  32. Hagenhoff, Svenja. 2004. Kooperationsformen: Grundtypen und spezielle Ausprägungen. Arbeitsbericht. Göttingen: Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Wirtschaftsinformatik.Google Scholar
  33. Hartschen, Michael, Jiri Scherer, und Chris Brügger. 2009. Innovationsmanagement – Die 6 Phasen von der Idee zur Umsetzung. Offenbach: GABAL.Google Scholar
  34. Hauff, Michael, Ralf Isenmann, und Georg Müller-Christ. 2012. Industrial Ecology Management. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  35. Hauschildt, Jürgen, und Sören Salomo. 2011. Innovationsmanagement, 5. Aufl., München: Vahlen.Google Scholar
  36. Hauschildt, Jürgen, und Sören Salomo. 2007. Innovationsmanagement, 4. Aufl., München: Vahlen.Google Scholar
  37. Hecker, Falk 2012. Management-Philosophie: Strategien für die Unternehmensführung – Grundregeln für ein erfolgreiches Management. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  38. Higgins, James M., und Gerold G. Wiese. 1996. Innovationsmanagement: Kreativitätstechniken für den unternehmerischen Erfolg. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  39. Hutzschenreuter, Jens 2009. Management Control in Small and Medium-Sized Enterprises. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  40. Jaworski, Jürgen, und Frank Zurlino. 2007. Innovationskultur: Vom Leidensdruck zur Leidenschaft: Wie Top-Unternehmen ihre Organisation mobilisieren. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  41. Jones, Oswald 2003. Innovation in SMEs: Intrapreneurs and New Routines. In Competitive Advantage in SMEs: Organising for Innovation and Change, Hrsg. Oswald Jones, Fiona Tilley, 135–55. West Sussex: Wiley&Sons.Google Scholar
  42. Jung, Hans 2006. Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. München: Oldenbourg.Google Scholar
  43. Juritsch, Erhard 2011. Internationalisierungsentscheidungen von kleinen und mittleren Unternehmen – Bedingungen und Möglichkeiten internationaler Unternehmensentwicklung. Wien: Springer.Google Scholar
  44. Kaluza, Bernd, und Thorsten Blecker. 2005. Erfolgsfaktor Flexibilität: Strategien und Konzepte für wandlungsfähige Unternehmen. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  45. Kessler, Heinrich, und Georg Winkelhofer. 2004. Projektmanagement: Leitfaden zur Steuerung und Führung von Projekten. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  46. Killich, Stephan, und Holger Luczak. 2003. Unternehmenskooperation für kleine und mittelständische Unternehmen: Lösungen für die Praxis. Berlin: Springer.Google Scholar
  47. Komus, Ayelt, und Franziska Wauch. 2008. Wikimanagement: Was Unternehmen von Social Software und Web 2.0 lernen können. München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  48. Krafft, Manfred, und Katrin Krieger. 2004. Successful Innovations Driven by Customer Relationship Management. In Cross-functional Innovation Management: Perspectives from Different Disciplines, Hrsg. Sönke Albers, 209–26. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  49. Kucera, Gustav 1997. Der Beitrag des Mittelstandes zur volkswirtschaftlichen Humankapitalbildung unter besonderer Berücksichtigung des Handwerks. In Gesamtwirtschaftliche Funktionen des Mittelstandes, Hrsg. Rudolf Ridinger Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  50. Kutschker, Michael, und Stefan Schmid. 2008. Internationales Management. München: Oldenbourg.Google Scholar
  51. Lanninger, und Volker. 2009. Prozessmodell zur Auswahl Betrieblicher Standardanwendungssoftware für KMU. Lohmar: Josef Eul.Google Scholar
  52. Lehner, Franz, und Stephan Wildner. 2009. Wissensmanagement Konfigurationen – Methodik für die Schaffung von Kategorien von KMU als Voraussetzung für zielgerichtete Wissensmanagement-Initiativen. In Management-Instrumente in kleinen und mittleren Unternehmen, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 209–24. Köln: Josef Eul.Google Scholar
  53. Macharzina, Klaus, und Joachim Wolf. 2008. Unternehmensführung – Das internationale Managementwissen: Konzepte, Methoden, Praxis. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  54. Mellewigt, Thomas 2003. Management von Strategischen Kooperationen. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  55. Mohr, Jakki, Sanjit Sengupta, und Stanley Slater. 2010. Marketing of High-technology Products and Innovations. New Jersey: Pearson Education.Google Scholar
  56. Mugler, Josef 1999. Betriebswirtschaft der Klein- und Mittelbetriebe. Wien: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  57. Nebe, Ralph 2007. Innovationsfreundliche Strukturen gestalten. In Innovation möglich machen: Handbuch für effizientes Innovationsmanagement, Hrsg. Edelbert Dold, Peter Gentsch, 15–58. Düsseldorf: Symposion Publishing.Google Scholar
  58. Nieschlag, Robert, Erwin Dichtl, und Hans Hörschgen. 2002. Marketing. Berlin: Duncker & Humblot.CrossRefGoogle Scholar
  59. Pinchot, Gifford, und Ron Pellman. 1999. Intrapreneuring in Action: A Handbook for Business Innovation. San Francisco: Berrett Koehler Publishers Inc.Google Scholar
  60. Potinecke, Thomas, und Thorsten Rogowski. 2009. An Overview of SME Networks Across Europe. In A Road Map to the Development of European SME Networks: Towards Collaborative Innovation, Hrsg. Agostino Villa, Dario Antonelli, 24–29. London: Springer.Google Scholar
  61. Reichwald, Ralf, und Frank Piller. 2009. Interaktive Wertschöpfung: Open Innovation, Individualisierung und neue Formen der Arbeitsteilung. Wiesbaden: GWV.CrossRefGoogle Scholar
  62. Ridinger, Rudolf 1997. Gesamtwirtschaftliche Funktionen des Mittelstandes. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  63. Ringlstetter, Max J. 2006. Positives Management: Zentrale Konzepte und Ideen des positive Organizational Scholarship. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  64. Rotering, Christian 1990. Forschungs- und Entwicklungskooperationen zwischen Unternehmen. Eine empirische Analyse. Stuttgart: Poeschel.Google Scholar
  65. Sattes, Ingrid, Harald Brodbeck, Andres Bichsel, und Philipp Spinas. 2001. Praxis in kleinen und mittleren Unternehmen: Checklisten für die Führung und Organisation in KMU. Zürich: vdf.Google Scholar
  66. Sattes, Ingrid, Harald Brodbeck, Hans-Christoph Lang, und Hans Domeisen. 1998. Erfolg in kleinen und mittleren Unternehmen: Ein Leitfaden für die Führung und Organisation in KMU. Zürich: vdf.Google Scholar
  67. Schilling, Melissa A. 2008. Strategic Management of Technological Innovation. New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  68. Schmeisser, Wilhelm 2010. Technologiemanagement und Innovationserfolgsrechnung. München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  69. Schuh, Günther, und Dennis Bender. 2012. Strategisches Innovationsmanagement. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  70. Schuh, Günther, Toni Drescher, Stephen Beckermann, und Kristin Schmelter. 2011. Technologieverwertung. In: Schuh, Günther/Klappert, Sascha: Technologiemanagement, 241–282. Berlin: Springer.Google Scholar
  71. Schulz, Celine 2009. Organising User Communities for Innovation Management. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  72. Simon, Walter 2005. GABALs großer Methodenkoffer: Managementtechniken. Offenbach: GABAL.Google Scholar
  73. Specht, Günter, Christoph Beckmann, und Jenny Amelingmeyer. 2002. F&E-Management: Kompetenz im Innovationsmanagement. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  74. Staiger, Mark 2008. Wissensmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen: Systematische Gestaltung einer wissensorientierten Organisationsstruktur und -kultur. Mering: Rainer Hampp.Google Scholar
  75. Staudt, Erich, und Wilhelm Schmeisser. 1986. Invention, Kreativität und Erfinder. In Management von Innovationen, Hrsg. Erich Staudt, 289–294. Frankfurt: Frankfurter Allgemeine Zeitung.Google Scholar
  76. Steiner, Jürgen 1994. Krisenprophylaxe durch Corporate Identity. In Management-Qualität Contra Rezession und Krise, Hrsg. Berndt, Ralph Berlin: Springer.Google Scholar
  77. Stern, Thomas, und Helmut Jaberg. 2010. Erfolgreiches Innovationsmanagement. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  78. Stummer, Christian, Markus Günther, und Anna Maria Köck. 2010. Grundzüge des Innovations- und Technologiemanagements. Wien: FACULTAS.Google Scholar
  79. Thom, Norbert, und Renato C. Müller. 2006. Innovationsförderliche Ausrichtung genereller Führungsinstrumente. In Leadership Best Practices und Trends, Hrsg. Heike Bruch, Stefan Krummaker, Bernd Vogel Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  80. Trommsdorff, Volker 1990. Innovationsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen. München: Vahlen.Google Scholar
  81. Vahs, Dietmar, und Alexander Brem. 2013. Innovationsmanagement – Von der Idee zur erfolgreichen Vermarktung. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  82. Vahs, Dietmar, und Jan Schäfer-Kunz. 2005. Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  83. Vollmann, Stefan, Tim Lindemann, und Frank Huber. 2012. Open Innovation: Eine empirische Analyse zur Identifikation innovationsbereiter Kunden. Köln: Josef Eul.Google Scholar
  84. Von der Oelsnitz, Dietrich 2009. Die innovative Organisation: Eine gestaltungsorientierte Einführung. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  85. Von Hippel, Eric 2005. Democratizing Innovation. Cambridge: The MIT Press.Google Scholar
  86. Wahren, Heinz-Kurt 2004. Erfolgsfaktor Innovation: Ideen systematisch generieren, bewerten und umsetzen. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  87. Walther, Sabine 2004. Erfolgsfaktoren von Innovationen in mittelständischen Unternehmen – Eine empirische Untersuchung. Frankfurt: Peter Lang.Google Scholar
  88. Walther, Michael, und Markus Schenkel. 2010. Herausforderung CSR: Strategie und Selbstwahrnehmung mittelständischer Unternehmen. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 77–96. Köln: Josef Eul.Google Scholar
  89. Wesel, Markus A. 2010. Corporate Governance im Mittelstand: Anforderungen, Besonderheiten, Umsetzung. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  90. Weuster, Arnulf 2010. Unternehmensorganisation, Organisationsprojekte – Aufbaustrukturen. Mering: Rainer Hampp.Google Scholar
  91. Wickham, Philip A. 2004. Strategic Entrepreneurship. Essex: Financial Times Prentice Hall.Google Scholar
  92. Wirtz, Bernd W. 2003. Mergers & Acquisitions Management. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  93. Wohlgemuth, Oliver 2002. Management netzwerkartiger Kooperationen. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag.Google Scholar
  94. Zerfaß, Ansgar, und Kathrin M. Möslein. 2009. Kommunikation als Erfolgsfaktor im Innovationsmanagement: Strategien im Zeitalter der Open Innovation. Wiesbaden: GWV.CrossRefGoogle Scholar

Zeitschriften/Schriften

  1. Ahmed, Pervaiz K. 1998. Culture and climate for innovation. European Journal of Innovation Management 1(1): 30–43.CrossRefGoogle Scholar
  2. Cooper, Robert G., und Kleinschmidt, Elko J. 1986. An Investigation into the New Product Process: Steps, Deficiencies, and Impact. Journal of Product Innovation Management 3(2): 71–85.Google Scholar
  3. Kenny, Breda, und Eileen Reedy. 2006. The Impact of Organisational Culture Factors on Innovation Levels in SMEs: An Empirical Investigation. In I. A. Management, The Irish Journal of Management, 121–142. Dublin: Blackhall Publishing.Google Scholar
  4. Ledford Jr, Gerald, Jon Wendenhof, und James Strahley. 1996. Realizing a corporate philosophy. Organizational Dynamics 23(3): 5–19.CrossRefGoogle Scholar
  5. Von Hippel, Eric 1986. Lead Users: A Source of Novel Product Concepts. Management Science 32(7): 791–805.CrossRefGoogle Scholar

Internetquellen

  1. Andreae, Hubertus. Wachstum birgt Gefahr – wie Sie richtig reagieren. http://www.dreiplus-beratung.de/wachstum-birgt-gefahr/. Zugegriffen: 25.11.2013.
  2. Atzorn, Hans-Herwig, und Clemens-Ziegler, Brigitte. Ermittlung von Hemmnisfaktoren beim Aufbau von Kooperationen von KMU. http://www.berlin.de/imperia/md/content/sen-wirtschaft/hemmnisstudie_schlussbericht.pdf?start&ts=1298285936&file=hemmnisstudie_schlussbericht.pdf. Zugegriffen: 17.12.2013.
  3. Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Qualitätsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen. http://www.stmwivt.bayern.de/fileadmin/user_upload/stmwivt/Publikationen/Qualitaetsmanagement_fuer_kleine_und_mittlere_Unternehmen.pdf. Zugegriffen: 28.11.2013.
  4. Bibliographisches Institut. Unternehmensphilosophie. http://www.duden.de/rechtschreibung/Unternehmensphilosophie. Zugegriffen: 02.12.2013.
  5. Bundesministerium für Bildung und Forschung. Innovationsinitiative industrielle Biotechnologie. http://www.bmbf.de/de/16336.php. Zugegriffen: 11.12.2013.
  6. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Innovationen. http://www.bmwi.de/DE/Themen/Mittelstand/innovationen.html. Zugegriffen: 13.12.2013.
  7. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Kooperationen. http://www.bmwi-unternehmensportal.de/unternehmensfuehrung/koop/. Zugegriffen: 11.12.2013.
  8. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. „Lust auf Technik“. http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/I/innovationskonzept,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 11.12.2013.
  9. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Mustervereinbarungen für Forschungs- und Entwicklungskooperationen. http://www.bmwi.de/Dateien/BMWi/PDF/mustervereinbarungen-fuer-forschungs-und-entwicklungskooperationen,property=pdf,bereich=bmwi,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 09.12.2013.
  10. Bundesministerium für Bildung und Forschung. Unternehmenserfolg – eine Frage der Kultur. http://www.bmbf.de/pub/unternehmenskultur.pdf. Zugegriffen: 03.12.2013.
  11. Burrone, Esteban, und Jaiya, Guriqbal. Intellectual Property (IP) Rights and Innovation in small and medium-sized enterprises. http://www.wipo.int/export/sites/www/sme/en/documents/pdf/iprs_innovation.pdf. Zugegriffen: 04.12.2013.
  12. Czarnitzki, Dirk, und Kraft, Kornelius. Spillovers of Innovation Activities and Their Profitability. ftp://ftp.zew.de/pub/zew-docs/dp/dp07073.pdf. Zugegriffen: 09.12.2013.
  13. Deutscher Industrie- und Handelskammertag. DIHK-Innovationsreport 2011. http://www.dihk.de/ressourcen/downloads/innovationsreport-2011.pdf/at_download/file?mdate=1325085674811. Zugegriffen: 29.11.2013.
  14. Deutscher Industrie- und Handelskammertag. DIHK-Innovationsreport 2012. http://www.dihk.de/ressourcen/downloads/dihk-innovationsreport-2012/at_download/file?mdate=1356013830439. Zugegriffen: 09.12.2013.
  15. Deutscher Industrie- und Handelskammertag. Innovation und Umwelt. http://www.dihk.de/themenfelder/innovation-und-umwelt/innovation. Zugegriffen: 12.12.2013.
  16. Evocatal GmbH. 2012. evocatal leitet Allianz „Funktionalisierung von Polymeren“. http://www.evocatal.com/download.php?dl=fupol-hintergrund. Zugegriffen: 11.12.2013.
  17. Franke, Nikolaus. Der Weg in die TOP 100. http://www.top100.de/upload/presse/T100_13_Studie.pdf. Zugegriffen: 09.12.2013.
  18. Gabler Wirtschaftslexikon. Unternehmenskultur. http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/unternehmenskultur.html. Zugegriffen: 19.08.2014.
  19. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Innovationsstrategien in mittelständischen Unternehmen, Januar 2010. http://www.gib.nrw.de/service/downloaddatenbank/GIB_info_extra_2010_neu.pdf. Zugegriffen: 05.12.2013.
  20. Godbersen, Hendrik. Wettbewerb gegen Großkonzerne: So setzen Sie sich als KMU durch!. http://www.unternehmer.de/management-people-skills/105582-wettbewerb-gegen-groskonzerne-so-setzen-sie-sich-als-kmu-durch. Zugegriffen: 28.11.2013.
  21. Goinger Kreis. Wie die Personalarbeit zur Innovationsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann, 2011. http://www.goinger-kreis.de/files/unternehmensbeispiele_innovation.pdf. Zugegriffen: 20.11.2014.
  22. Hage, Jerald T. 1999. Organizational Innovation and organizational change. http://www.jstor.org/stable/223518. Zugegriffen: 21.11.2013.Google Scholar
  23. Hochschule Koblenz. F&E-Kooperationen. http://www.hs-koblenz.de/forschung-transfer/fuer-unternehmen/fe-kooperationen/. Zugegriffen: 12.12.2013.
  24. Holl, Friedrich-L., Menzel, Katharina, Morcinek, Peter, Mühlberg, Jan T., Schäfer, Ingo, und Schüngel, Hanno. Studie zum Innovationsverhalten deutscher Software-Entwicklungsunternehmen. http://www.bmbf.de/pubRD/innovationsverhalten_sw-entwicklungsunternehmen.pdf. Zugegriffen: 28.11.2013.
  25. IHK Koblenz. Wirtschaftssatzung. http://www.ihk-koblenz.de/linkableblob/2161026/.4./data/Wirtschaftssatzung_2013-data.pdf. Zugegriffen: 12.12.2013.
  26. inomed Medizintechnik GmbH. Forschungskooperationen. http://www.inomed.de/ueber-inomed/forschung/. Zugegriffen: 12.12.2013.
  27. inomed Medizintechnik GmbH. Geschichte. http://www.inomed.de/ueber-inomed/geschichte/. Zugegriffen: 12.12.2013.
  28. Joanneum Research Forschungsgesellschaft. Das deutsche Forschungs- und Innovationssystem. http://www.e-fi.de/fileadmin/Studien/Studien_2010/11_2010_FuI_System.pdf. Zugegriffen: 12.12.2013.
  29. Kirner, Eva, Som, Oliver, Dreher, Carsten, und Wiesenmaier, Victoria. Innovation in KMU – Der ganzheitliche Innovationsansatz und die Bedeutung von Innovationsroutinen für den Innovationsprozess. http://www.isi.fhg.de/publ/downloads/isi06b18/InnoKMU-Thesenpapier.pdf; abgerufen am 04.12.2013.
  30. Kocian, Claudia, Milius, Frank, Nüttgens, Markus, Sander, Jörg, und Scheer, August-Wilhelm. Kooperationsmodelle für vernetzte KMU-Strukturen. http://www.wiso.uni-hamburg.de/fileadmin/wiso_fs_wi/Team/Mitarbeiter/Prof._Dr._Markus_Nuettgens/Publikationen/heft120.pdf. Zugegriffen: 11.12.2013.
  31. LED Linear GmbH. LED Linear News. http://www.led-linear.com/de/news/news/led-linear-als-innovator-des-jahres-ausgezeichnet/. Zugegriffen: 03.12.2013.
  32. LED Linear GmbH. Unser Leitbild. http://www.led-linear.com/de/unternehmen/unser-leitbild/. Zugegriffen: 03.12.2013.
  33. Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Forschungseinrichtungen von überregionaler Bedeutung. http://www.wissenschaft.nrw.de/forschung/einrichtungen/ausseruniversitaere-forschung-in-nrw/. Zugegriffen: 12.12.2013.
  34. MPDV Mikrolab GmbH. Philosophie. http://www.mpdv.de/de/wir-ueber-uns/philosophie.htm. Zugegriffen: 02.12.2013.
  35. MPDV Mikrolab GmbH. Unternehmensprofil. http://www.mpdv.de/de/wir-ueber-uns/unternehmensprofil.htm. Zugegriffen: 02.12.2013..
  36. NKS – Nationale Kontaktstelle für KMU. Auftragsforschung für KMU und KMU-Verbände. http://www.nks-kmu.de/cms/index.php?id=136. Zugegriffen: 09.12.2013.
  37. Novadex GmbH. Unternehmen. http://www.novadex.com/cloud-computing-mailings. Zugegriffen: 02.12.2013.
  38. Novadex GmbH. Unsere Werte. http://www.novadex.com/unsere-werte. Zugegriffen: 18.11.2014.
  39. Oskar Lehmann GmbH & Co. KG. Alles aus einer Hand. https://www.olplastik.de/de/unternehmen_alles-aus-einer-hand. Zugegriffen: 05.12.2013.
  40. Oskar Lehmann GmbH & Co. KG. Unternehmensgeschichte. https://www.olplastik.de/de/unternehmen_unternehmensgeschichte. Zugegriffen: 05.12.2013.
  41. Peters, Meikel. Netzwerkmanagement und Wissen – Erfolgsfaktoren für Langlebigkeit. http://www.dnbgf.de/fileadmin/texte/Downloads/uploads/dokumente/2006/KMU/Peters_DNBGF-Tagung_final.ppt. Zugegriffen: 12.09.2014.
  42. Science-to-Business Marketing Research Centre 2009. 30 good practice case studies in university-business cooperation S. 30–34. http://ec.europa.eu/education/higher-education/doc/studies/munstercase_en.pdf. Zugegriffen: 13.12.2013.Google Scholar
  43. TSB Innovationsagentur Berlin. Technologietransfer. http://www.tsb-berlin.de/tsb-berlin/seite/de/3/19/37/0/technologietransfer. Zugegriffen: 12.12.2013.
  44. Van de Vrande, Vareska/De Jong, Jeroen/De Rochemont, Maurice. Open Innovation in SMEs: Trends, Motives and Management Challenges. http://www.entrepreneurship-sme.eu/pdf-ez/h200819.pdf. Zugegriffen: 11.12.2013.
  45. Wirtschaftslexikon24.com. Kooperation. http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/kooperation/kooperation.htm. Zugegriffen: 12.09.2014.
  46. Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH. Innovationen ohne Forschung und Entwicklung. http://www.e-fi.de/fileadmin/Studien/StuDIS_2011/StuDIS_15_2011.pdf. Zugegriffen: 04.12.2013.
  47. Zentrum für Wirtschaftsethik GmbH. WerteManagementSystem. http://www.dnwe.de/tl_files/ZfW/wms.pdf. Zugegriffen: 29.11.2013.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule KoblenzKoblenzDeutschland
  2. 2.Consulting – Coaching – InterimsmanagementJüchenDeutschland

Personalised recommendations