Ursachen und Folgen des Aufstiegs der großen Schwellenländer in der Weltwirtschaft: Perspektiven der Politikwissenschaft

Part of the Globale Politische Ökonomie book series (GPÖ)

Zusammenfassung

Der Aufstieg von großen „Schwellenländern“ wie Brasilien, Indien oder China gehört seit mehr als zehn Jahren zu den bestimmenden Themen der politikwissenschaftlichen Diskussion über Politik und Wirtschaft im globalen Raum. Die „Rising Powers“ weisen sehr hohe Wachstumsraten auf und werden, so sich dieser Trend fortsetzt, binnen einer Generation die Länder der Triade (Westeuropa, Japan und die USA) hinsichtlich ihres wirtschaftlichen Gewichts überholen. Wenn die anderen großen Schwellenländer Mexiko, Südafrika, die Türkei, Südkorea und Indonesien miteinbezogen werden, passiert dies sogar noch früher. Erwartet wird zugleich, dass diese Verschiebung nicht nur auf den wirtschaftlichen Bereich beschränkt bleibt, sondern auch weitreichende politische Konsequenzen haben wird. Große Schwellenländer sind inzwischen nicht nur in globalen Institutionen wie der G20 oder dem Internationalen Währungsfonds prominent vertreten; sie bilden zudem eigenständige Organisationsformen (z. B. im Rahmen der jährlichen BRICS-Summits oder der sicherheitspolitischen Shanghai Cooperation Organisation) und artikulieren gemeinsame Positionen im Rahmen der WTO sowie den Klima- und Biodiversitätskonferenzen.

Literatur

  1. Eckert, Daniel, und Holger Zschäpitz. 2009. Vier Schwellenländer streben eine neue Weltordnung an. Die Welt. http://www.welt.de/finanzen/article3938361/Vier-Schwellenlaender-streben-neue-Weltordnungan.html. Zugegriffen: 12. Januar 2013.
  2. Husar, Jörg, Günther Maihold, und Stefan Mair. 2009. Neue Führungsmächte: Partner deutscher Außenpolitik? Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  3. Flemes, Daniel. 2010. Regional Leadership in the Global System. Farnham: Ashgate.Google Scholar
  4. Godehardt, Nadine, und Dirk Nabers. 2011. Regional Powers and Regional Orders. London: Routledge.Google Scholar
  5. Landwehr, Andreas. 2011. Die neue Weltordnung der Schwellenländer. Stern. http://www.stern.de/politik/ausland/gipfel-in-china-die-neue-weltordnung-der-schwellenlaender–1674856.html. Zugegriffen: 12. Januar 2013.
  6. Wissenschaftszentrum Berlin, Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung, und German Institute of Global and Area Studies. 2013. Contested World Orders (Der Kampf um die Weltordnung). http://www.wzb.eu/sites/default/files/projekte/contested-world-orders_1.pdf. Zugegriffen: 12. Mai 2013.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Goethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations