Advertisement

Skalarprodukte

  • Albrecht BeutelspacherEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel beschäftigen wir uns mit den möglichen (und sinnvollen) Verhältnissen, die zwei Vektoren miteinander haben können. Eine geometrische Betrachtungsweise ist der Winkel, den zwei Vektoren einschließen. Wir betrachten in diesem Kapitel nur solche Verhältnisse von Vektoren, die sich durch ein Körperelement beschreiben lassen. Mit anderen Worten: Wir betrachten also Abbildungen von V × V in K; solche Abbildungen nennt man traditionell Formen. Unglücklicherweise gibt es einen ganzen Zoo von verschiedenen und zu unterscheidenden Formen. Ich versuche, Ihnen dadurch Orientierung zu verschaffen, dass ich Ihnen zunächst nur eine Hälfte dieses Zoos zeige, nämlich denjenigen Teil, dessen Ziel das Studium der Skalarprodukte in reellen Vektorräumen ist. Sie sind eingeladen, die parallele Theorie für Skalarprodukte in komplexen Vektorräumen im „Projekt“ dieses Kapitels zu entwickeln.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Justus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations