Advertisement

Technologiepolitik in der Vergleichenden Politikwissenschaft

Chapter
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Der internationale Vergleich von Technologiepolitik zeigt signifikante Unterschiede in der Schwerpunktbildung sowie der Höhe und Struktur der Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Sie sind von hochgradiger Pfadabhängigkeit gekennzeichnet. Außerdem trägt nur eine Minderheit hoch entwickelter Industriestaaten zur Mehrzahl technologischer Innovationen bei. Im Vergleich dieser Länder erweisen sich historisch geronnene Strukturmerkmale der Wirtschaftsorganisation und der staatlichen Technologieadministration sowie die Relation von staatlichen Subventionen zu privatwirtschaftlichen Finanzierungsanteilen als maßgebliche Determinanten der Technologiepolitik und ihrer Erfolgsbilanz.

Schlüsselwörter

Technologiepolitik Forschung Entwicklung Deutschland USA Europäische Union Politische Ökonomie 

Literatur

  1. Anders, Günther. 1956. Die Antiquiertheit des Menschen, Über die Seele im Zeitalter der zweiten industriellen Revolution, Bd. I. München: C.H. Beck.Google Scholar
  2. Anders, Günther. 1980. Die Antiquiertheit des Menschen, Über die Zerstörung des Lebens im Zeitalter der dritten industriellen Revolution, Bd. II. München: C. H. Beck.Google Scholar
  3. Armingeon, Klaus. 2004. Major Changes Without Regime Shifts:Switzerland and Japan in Comparative Perspective. Swiss Political Science Review 10:5–30.CrossRefGoogle Scholar
  4. Arnhold, Katja. 2003. Digital Divide: Zugangs- oder Wissenskluft? Reihe Internet Research, Bd. 10. München: Fischer.Google Scholar
  5. Bauer, Johannes M., Achim Lang, und Volker Schneider, Hrsg. 2012. Innovation policy and governance in high-tech industries. The complexity of coordination. Heidelberg: Springer.Google Scholar
  6. Bell, Daniel. 1989. The third technological revolution and its possible socioeconomic consequences. Dissent (Spring 1989): 164–176.Google Scholar
  7. Bingaman, Jeff, Robert M. Simon, und Adam L. Rosenberg. 2004. Needed: A revitalized national S&T policy. Issues in Science and Technology 21–26.Google Scholar
  8. BMBF. 2015. Bundesbericht Forschung und Innovation 2014. Berlin: Bundesministerin für Bildung und Forschung.Google Scholar
  9. Bora, Alfons, Stephan Bröchler, Michael Decker, und Michael Latzer, Hrsg. 2010. Technology Governance. Der Beitrag der Technikfolgenabschätzung. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  10. Bröchler, Stephan. 2013. Technik- und Innovationspolitik. In Handbuch Technikethik, Hrsg. Arnim Grundwald, 379–384. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  11. Bröchler, Stephan, Karsten Sundermann, und Georg Simonis, Hrsg. 1999. Handbuch Technikfolgenabschätzung, 3 Bände. Berlin: Aufl Sigma.Google Scholar
  12. Bryant, Joseph M. 1990. Military technology and socio-cultural change in the ancient Greek city. Sociological Review 38:484–516.CrossRefGoogle Scholar
  13. Calmfors, Lars, und John Drifill. 1988. Bargaining structure, corporatism and macroeconomic performance. Economic Policy 3:13–61.CrossRefGoogle Scholar
  14. Campbell, Brian. 2002. Warfare and society in imperial Rome, C. 31 BC-AD 280. London: Routledge.Google Scholar
  15. Cartledge, Poul. 1977. Hoplites and heroes: Sparta’s Contribution to the technique of ancient warfare. Journal of Hellenic Studies 97:11–23.CrossRefGoogle Scholar
  16. Czada, Roland. 1983. Konsensbedingungen und Auswirkungen neokorporatistischer Politikentwicklung. Journal für Sozialforschung 23:421–439.Google Scholar
  17. Czada, Roland. 2003. Staat – Technik – Leben. Risiken der technischen Zivilisation als politische Herausforderung. Osnabrücker Jahrbuch Frieden und Wissenschaft 10:159–176.Google Scholar
  18. Czada, Roland. 2013. Reaktorkatastrophen und Anti-Atom Bewegung. Die Auswirkungen von Three Mile Island, Tschernobyl und Fukushima. In Fukushima. Die Katastrophe und ihre Folgen, Hrsg. György Széll und Roland Czada, 263–280. Frankfurt: PL Academic Research.Google Scholar
  19. DeVries, Kelly, und Robert D. Smith. 2012. Medieval military technology. Toronto: University of Toronto Press.CrossRefGoogle Scholar
  20. Dolata, Ulrich. 2006. Technologie- und Innovationspolitik im globalen Wettbewerb. Veränderte Rahmenbedingungen, institutionelle Transformationen und politische Gestaltungsmöglichkeiten. Zeitschrift für Politikwissenschaft 16:427–455.CrossRefGoogle Scholar
  21. Dolata, Ulrich. 2011. Wandel durch Technik. Eine Theorie soziotechnischer Transformation. Frankfurt a. M.: Campus Verlag.Google Scholar
  22. Dolata, Ulrich, und Raimund Werle, Hrsg. 2007. Gesellschaft und die Macht der Technik. Sozioökonomischer und institutioneller Wandel durch Technisierung. Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  23. Dosi, Giovanni. 1982. Technological paradigms and technological trajectories: A suggested interpretation of the determinants and directions of technical change. Research Policy 11:147–162.CrossRefGoogle Scholar
  24. Eimer, Thomas R. 2007. Zwischen Allmende und Clubgut. Der Einfluss von Free/Open Softwarepatente in den USA und in Europa. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  25. Eimer, Thomas R., und Susanne Lütz. 2010. Developmental states, civil society and public health: Patent regulation for HIV/AIDS vaccines in India and Brazil. Regulation and Governance 4:135–153.CrossRefGoogle Scholar
  26. Ellul, Jacques. 1964. The technological society. New York: Knopf.Google Scholar
  27. Epstein, Steven R. 1998. Craft guilds, apprenticeship, and technological change in pre-industrial Europe. Journal of Economic History 58:684–713.CrossRefGoogle Scholar
  28. Epstein, Steven R. 2000. Freedom and growth: The rise of states and markets in Europe, 1300–1750. London: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  29. Europäischer Rat. 2000. Lissabon-Strategie. Schlussfolgerungen des Vorsitzes. http://www.europarl.europa.eu/summits/lis1_de.htm. Zugegriffen am 03.05.2015.
  30. Everett, Bernard. 2013. Optically transparent: The rise of industrial espionage and state-sponsored hacking. Computer Fraud & Security 10:13–16.CrossRefGoogle Scholar
  31. Gassler, Helmut, Wolfgang Polt, und Christian Rammert. 2006. Schwerpunktsetzungen in der Forschungs und Technologiepolitik – eine Analyse der Paradigmenwechsel seit 1945. Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 35:7–23.Google Scholar
  32. George, Rubin. 2014. 44 years targetting and being a target, Military Communications Conference (MILCOM). New York: Institute of Electrical and Electronics Engineers.CrossRefGoogle Scholar
  33. Grande, Edgar. 1993. Die neue Architektur des Staates. Aufbau und Transformation nationalstaatlicher Handlungskapazität – untersucht am Beispiel der Forschungs- und Technologiepolitik. In Verhandlungsdemokratie, Interessenvermittlung, Regierbarkeit, Hrsg. Roland Czada und Manfred G. Schmidt, 51–71. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  34. Habermas, Jürgen. 1968. Technik und Wissenschaft als „Ideologie“. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Hannas, William C., James Mulvenon, und Anna B. Puglisi. 2013. Chinese industrial espionage: Technology acquisition and military modernization. London/New York: Routledge.Google Scholar
  36. Hauff, Volker, und Fritz W. Scharpf. 1975. Modernisierung der Volkswirtschaft. Technologiepolitik als Strukturpolitik. Köln/Frankfurt am Main: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  37. Haunss, Sebastian. 2013. Conflicts in the knowledge society: The contentious politics of intellectual property. Cambridge: CUP.CrossRefGoogle Scholar
  38. Hilbert, Martin, und Priscila López. 2011. The world’s technological capacity to store, communicate, and compute information. Science 332: 60–65 (Materialienband: http://www.sciencemag.org/content/suppl/2011/02/08/science.1200970.DC1/Hilbert-SOM.pdf).CrossRefGoogle Scholar
  39. Holtmannspötter, Dirk et al. 2006. Aktuelle Technologieprognosen im internationalen Vergleich. Reihe „Zukünftige Technologien“ Nr. 58. Düsseldorf: VDI Technologiezentrum.Google Scholar
  40. Kaiser, Robert. 2008. Innovationspolitik. Staatliche Steuerungskapazitäten beim Aufbau wissensbasierter Industrien im internationalen Vergleich (Münchner Beiträge zur politischen S ystemforschung, Bd. 1). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  41. Keller, Matthew R., und Block Fred. 2015. Do as I say or as I do? US innovation and industrial policy since the 1980s. In Development and modern industrial policy in practice: Issues and country experiences, Hrsg. Jesus Felipe, 219–246. London: Edward Elgar Publishing.Google Scholar
  42. Kitschelt, Herbert. 1994. Technologiepolitik als Lernprozess. In Staatsaufgaben, Hrsg. Dieter Grimm, 391–426. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  43. Klodt, Henning. 1987. Wettlauf um die Zukunft: Technologiepolitik im internationalen Vergleich. Kieler Studien 206. Kiel: Institut für Weltwirtschaft.Google Scholar
  44. Kondratieff, Nicolai. 1926. Die langen Wellen der Konjunktur. Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik 56: 573–609.Google Scholar
  45. Krieger, Wolfgang. 1987. Zur Geschichte von Technologiepolitik und Forschungsförderung in der Bundesrepublik Deutschland: eine Problemskizze. Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte 35:247–271.Google Scholar
  46. Landes, David S. 1969. The unbound Prometheus: Technological change and industrial development in western Europe from 1750 to the present. Cambridge/New York: Press Syndicate of the University of Cambridge.Google Scholar
  47. Landes, David S. 1998. The wealth and poverty of nations: Why some are so rich and some so poor. New York: W.W. Norton.Google Scholar
  48. Lehner, Franz. 1986. Strukturen und Strategien der Technologiepolitik. Eine vergleichende Analyse. In Politik und die Macht der Technik, Hrsg. Hans-Hermann Hartwich, 242–263. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  49. Mumford, Lewis. 1934. Technics and civilization. New York: Harcourt, Brace & Company.Google Scholar
  50. Mutert, Susanne. 2000. Grossforschung zwischen staatlicher Politik und Anwendungsinteresse der Industrie (1969–1984). Campus: Frankfurt/M.Google Scholar
  51. National Research Council. 2009. Technology policy, law, and ethics regarding U.S. acquisition and use of cyberattack capabilities. Washington, DC: The National Academies Press.Google Scholar
  52. National Research Council. 2010. S&T strategies of six countries: Implications for the United States Standing Committee on Technology Insight-Gauge, Evaluate & Review. Washington, DC: The National Academies Press.Google Scholar
  53. Nefiodow, Leo A. 2006. Der sechste Kondratieff, 6. Aufl. Sankt Augustin: Rhein-Sieg-Verlag.Google Scholar
  54. OECD. 2013. Patente. In Die OECD in Zahlen und Fakten 2013: Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft. Paris: OECD Publishing. doi: http://dx.doi.org/10.1787/factbook-2013-62-de
  55. OECD. 2015. Main Science and Technology Indicators, Vol. 2014/2. Paris: OECD Publishing. doi: http://dx.doi.org/10.1787/msti-v2014-2-en
  56. Prange, Heiko. 2006. Wege zum Innovationsstaat. Globalisierung und Wandel nationaler Forschungs- und Technologiepolitiken. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  57. PWC. 2010. Innovation government’s many roles in fostering innovation. London: PricewaterhouseCoopers.Google Scholar
  58. Salmon, John. 1977. Political Hoplites?. Journal of Hellenic Studies 84–101.Google Scholar
  59. Scherzinger, Angela. 1998. Die Technologiepolitik der Länder in der Bundesrepublik Deutschland – ein Überblick. DIW Diskussionspapier 164. Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung.Google Scholar
  60. Streb, Jochen. 2003. Staatliche Technologiepolitik und branchenübergreifender Wissenstransfer: Über die Ursachen der internationalen Innovationserfolge der deutschen Kunststoffindustrie im 20. Jahrhundert. Berlin: Akademie Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  61. Wellmer, Albrecht. 1969. Kritische Gesellschaftstheorie und Positivismus. Frankfurt/M: suhrkamp.Google Scholar
  62. Werle, Raimund. 2005. Institutionelle Analyse technischer Innovation. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 57:308–332.CrossRefGoogle Scholar
  63. Wurster, Stefan, und Frieder Wolf. 2011. Die Arbeitsteilung in der F&E-Politik und ihre Performanzwirkung. Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 5:225–252.CrossRefGoogle Scholar
  64. Yazdani, Kaveh. 2014. Modernity and the ‚Decline of the East‘: The cases of Gujarat and Mysore − 17th to 19th century. Diss. Universität Osnabrück: Sozialwiss. Fakultät.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Professor für Staat und Innenpolitik, Institut für SozialwissenschaftenUniversität OsnabrückOsnabrückDeutschland

Personalised recommendations