Antinomie, Widerspruch und Begriff. Aspekte der Hegelschen Spekulation

  • Jürgen Ritsert
Part of the Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialpsychologie book series (FBZSUS)

Zusammenfassung

Banker haben jüngst die philosophische Terminologie vollends versaut! Wer in der Zeitung etwas über ‚Spekulation‘ liest, denkt seitdem automatisch an Börsenzocker, die gnadenlos auf fallende oder steigende Kurse oder gegen ganze Volkswirtschaften wie etwa die der Griechen wetten.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. (1956): Ideologie, in: Institut für Sozialforschung (Hg.): Soziologische Exkurse, Frankfurter Beiträge zur Soziologie, Bd. 4, Frankfurt am Main, S. 162–181Google Scholar
  2. Ders. (1963): Drei Studien zu Hegel, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  3. Ders. (1966): Negative Dialektik, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  4. Ders. (1970): Ästhetische Theorie, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  5. Ders. (1974): Philosophische Terminologie, Bd. 2, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  6. Ders. (1979): Zum Verhältnis von Soziologie und Psychologie, in: Soziologische Schriften I, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  7. Ders. (1996): Probleme der Moralphilosophie, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  8. Aristoteles (1970): Metaphysik, StuttgartGoogle Scholar
  9. Benjamin, Walter (1991a): Lehre vom Ähnlichen, in: Gesammelte Schriften, Band II/1, Frankfurt am Main, S. 204–210Google Scholar
  10. Ders. (1991b): Über das mimetische Vermögen, in: Gesammelte Schriften, Band II/1, Frankfurt am Main, S. 210–213Google Scholar
  11. Ders. (1991c): Das Passagenwerk, in: Gesammelte Schriften, Band V/1, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  12. Kant, Immanuel (1963): Kritik der reinen Vernunft, Werke in sechs Bänden (hrsg. v. W. Weischedel), Band II, DarmstadtGoogle Scholar
  13. Knoll, Heiko (2009): Dialektik und Widerspruch. Erläuterungen zur strikten Antinomie, in: Müller, Stefan (Hg.): Probleme der Dialektik heute, Wiesbaden, S. 13–40Google Scholar
  14. Knoll, Heiko/Ritsert, Jürgen (2006): Das Prinzip der Dialektik. Studien über strikte Antinomie und kritische Theorie, MünsterGoogle Scholar
  15. Müller, Stefan (2011): Logik, Widerspruch und Vermittlung. Aspekte der Dialektik in den Sozialwissenschaften, WiesbadenGoogle Scholar
  16. Ritsert, Jürgen (2002): Asymmetrische und reine Anerkennung. Notizen zu Hegels Parabel über „Herr und Knecht“, in: Hafeneger, Benno/Henkenborg, Peter/Scherr, Albert (Hg.): Die Idee der Anerkennung in der Pädagogik, Schwalbach/Ts., S. 80–120Google Scholar
  17. Ders. (2007): Anerkennung als Prinzip der Gesellschaftskritik. Über die Wurzeln bei Kant, Fichte und Hegel, Seminarmaterialien 20, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  18. Ders. (2008): Dialektische Argumentationsfiguren in Philosophie und Soziologie, MünsterGoogle Scholar
  19. Ders. (2009): Der Mythos der nicht-normativen Kritik. Oder: Wie misst man die herrschenden Verhältnisse an ihrem Begriff?, in: Müller, Stefan (Hg.): Probleme der Dialektik heute, Wiesbaden, S. 161–176Google Scholar
  20. Ders. (2011): Moderne Dialektik und die Dialektik der Moderne, MünsterGoogle Scholar
  21. Schelling, Friedrich Wilhelm (1953): Studium Generale. Vorlesungen über die Methode des akademischen Studiums, StuttgartGoogle Scholar
  22. Ders. (1967): System des transzendentalen Idealismus (1800), in: Ders.: Ausgewählte Schriften, DarmstadtGoogle Scholar
  23. Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst (1988): Dialektik. Einleitung zur Dialektik, HamburgGoogle Scholar
  24. Schopenhauer, Arthur (2007): Über die vierfache Wurzel des Satzes vom zureichenden Grund, ZürichGoogle Scholar
  25. Stekeler-Weithofer, Pirmin (2005): Philosophie des Selbstbewusstseins. Hegels System als Formanalyse von Wissen und Autonomie, Frankfurt am MainGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Jürgen Ritsert

There are no affiliations available

Personalised recommendations