Harmonisierung der Besteuerung von Strukturänderungen

  • Corinna Treisch

Zusammenfassung

Die Harmonisierung der direkten Unternehmensbesteuerung wurde auch auf dem Gebiet der aperiodischen Besteuerung begonnen, indem die Fusionsrichtlinie steuerneutrale Verlagerungen und Umstrukturierungen über die Grenze hinweg ermöglicht.

Literaturverzeichnis

  1. Dauses M A (2012) Handbuch des EU-Wirtschaftsrechtes. Onlinekommentar (Stand: Februar 2012, inkl. 30. Ergänzungslieferung), C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  2. Dautzenberg N (1996) Unternehmensbesteuerung im EG-Binnenmarkt. Problembereiche und Perspektiven. Dissertation, Universität Köln 1996. Steuer, Wirtschaft und Recht, herausgegeben von J G Bischoff, A Kellermann, G Sieben und N Herzig, Bd 142. Josef Eul, Köln, 1997Google Scholar
  3. Dinkhoff H (2000/2001) Internationale Sitzverlegung von Kapitalgesellschaften unter besonderer Berücksichtigung des Internationalen Gesellschaftsrechts und des Steuerrechts. Dissertation, Universität Trier 2000/2001. Europäisches Hochschulschriften, Reihe 2, Rechtswissenschaft, Bd 3124. Peter Lang, Frankfurt am Main-Berlin-Bern-Bruxelles-New York-Oxford-Wien, 2001Google Scholar
  4. Dürrschmidt D (2010) Grenzüberschreitende Unternehmensstrukturierungen im nationalen und europäischen Steuerrecht. StuW 87:137–159Google Scholar
  5. Förster G, Krauß S  (2011) Der Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission zur Gemeinsamen konsolidierten Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage (GKKB) vom 16. 3. 2011. IStR 20:607–615Google Scholar
  6. Frowein G A (2000) Grenzüberschreitende Sitzverlegungen von Kapitalgesellschaften. Sachrecht, Kollisionsrecht, Reform. Dissertation, Universität Heidelberg 2000. Europäisches Hochschulschriften, Reihe 2, Rechtswissenschaft, Bd 3048. Peter Lang, Frankfurt am Main-Berlin-Bern-Bruxelles-New York-Oxford-Wien, 2001Google Scholar
  7. Gosch D (2012) Über Entstrickungen. IWB ohne Jahrgang:779–789Google Scholar
  8. [Grabitz et al. (2012)] Grabitz E, Hilf M, Nettesheim N (2012) Das Recht der Europäischen Union. 3 Bände, Onlinekommentar (Stand: 2012, inkl. 48. Ergänzungslieferung), C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  9. Greil S  (2011) Ein neues Teilbetriebsverständnis im Steuerrecht. StuW 88:84–91Google Scholar
  10. Herzig N (2009) CCCTB-Projekt und Zukunft der Konzernbesteuerung (III). FR 91:10371042Google Scholar
  11. [Herzig et al. (1991)] Herzig N, Dautzenberg N, Heyeres R (1991) System und Schwächen der Fusionsrichtlinie. DB 44:Beilage 12 zu Heft 41Google Scholar
  12. Hoffmann J (2000) Neue Möglichkeiten zur identitätswahrenden Sitzverlegung in Europa? Der Richtlinienentwurf zur Verlegung des Gesellschaftssitzes innerhalb der EU. ZHR 164:43–66Google Scholar
  13. [Kahle et al. (2011)] Kahle H, Dahlke A, Schulz S  (2011) Der EU-Richtlinienvorschlag zur CCCTB – Anmerkungen aus Theorie und Praxis. Ubg 4:491–503Google Scholar
  14. Klingberg D, Nitzschke D (2011) Grenzüberschreitende Umwandlungen am Beispiel grenzüberschreitender Verschmelzungen, Ubg 4:451–459Google Scholar
  15. Knobbe-Keuk B (1991) Wegzug und Einbringung von Unternehmen zwischen Niederlassungsfreiheit, Fusionsrichtlinie und nationalem Steuerrecht. DB 44:298–306Google Scholar
  16. Knobbe-Keuk B (1992) Transfer of residence and of branches between freedom of establishment, the merger directive and German transformation tax law. Intertax 20:4–12Google Scholar
  17. Lenz M, Rautenstrauch G (2011) Der Richtlinienentwurf zur Gemeinsamen konsolidierten KSt-Bemessungsgrundlage (GKKB). DB 64:726–731Google Scholar
  18. Moser G (2012) Auswirkungen der Rs. Foggia auf das österreichische UmgrStG. SWI 22:406–410Google Scholar
  19. Prinz U (2012) Grundlagen zum internationalen Umwandlungssteuerrecht. DB 65:820–829Google Scholar
  20. Rauch J, Schanz S  (2009) Die Umsetzung der Fusionsrichtlinie in deutsches Recht und einhergehende Verstöße gegen das Gemeinschaftsrecht. SteuerStud 29:4–8Google Scholar
  21. Sapusek A (1996) Ökonomische und juristische Analyse der Steuerharmonisierung in der Europäischen Union. Umsatzsteuer, spezielle Verbrauchsteuern, direkte Unternehmensteuern. Dissertation, Wirtschaftsuniversität Wien 1996. Europäische Hochschulschriften, Reihe 5, Volks- und Betriebswirtschaft, Bd 2051. Peter Lang, Frankfurt am Main-Berlin-Bern-New York-Paris-Wien 1997Google Scholar
  22. Saß G (2004) Anderungsvorschlag zur steuerlichen Fusionsrichtlinie. DB 57:2231–2234Google Scholar
  23. Saß G (2005) Die geänderte steuerliche EU-Fusionsrichtlinie vom 17.2.2005. DB 58:1238–1240Google Scholar
  24. Tissot M (2004) Entwurf zur Abänderung der EU-«Fusionsrichtlinie»: Erweiterter Anwendungsbereich, steuerneutrale Aufwertung bei Einbringungen. SWI 14:119–127Google Scholar
  25. Thömmes O (2000) Teilbetriebsbegriff der EG-Fusionsrichtlinie. In: Wassermeyer F, Mayer D, Rieger N (Hrsg) Umwandlungen im Zivil- und Steuerrecht. Festschrift für Sigfried Widmann zum 65. Geburtstag am 22. Mai 2000. Stollfuß, Bonn, S 583–606Google Scholar

Quellenverzeichnis

  1. [Europäische Kommission (1992)] Unterrichtung durch die Bundesregierung. Mitteilungen der Kommission der Europäischen Gemeinschaften an den Rat und das Europäische Parlament im Anschluss an die Schlussfolgerungen des unabhängigen Sachverständigenausschusses über die Leitlinien für die Unternehmensbesteuerung im Rahmen der Vertiefung des Binnenmarktes. [Vom 26.06.1992.] SEK (1992) 1118 endg. Ratsdok. 7021/92. Bundesrat-Drucksache 540/92. Vom 20.07.1992Google Scholar
  2. [Europäische Kommission (2001)] Commission of the European Communities (2001) Communication from the Commission to the Council, the European Parliament and the Economic and Social Committee. Towards an Internal Market without tax obstacles. A strategy for providing companies with a consolidated corporate tax base for their EU-wide activities. 23.10.2001. COM (2001) 582finalGoogle Scholar
  3. [Fusionsrichtlinie 2009] [Europäischer Rat (2009)] Richtlinie 2009/133/EG des Rates über das gemeinsame Steuersystem für Fusionen, Spaltungen, Abspaltungen, die Einbringung von Unternehmensteilen und den Austausch von Anteilen, die Gesellschaften verschiedener Mitgliedstaaten betreffen, sowie für die Verlegung des Sitzes einer Europäischen Gesellschaft oder einer Europäischen Genossenschaft von einem Mitgliedstaat in einen anderen Mitgliedstaat. Vom 19.10.2009. ABl. 2009, L 310/34, EU-Dok.-Nr. 3 2009 L 0133Google Scholar
  4. [Verschmelzungsrichtlinie] Richtlinie 2005/56/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Verschmelzung von Kapitalgesellschaften aus verschiedenen Mitgliedstaaten. Vom 26.10.2005. ABl. 2005, L 310/ 1, ber. ABl. 2008, L 28/40. EU-Dok.-Nr. 3 2005 L 0056. Zuletzt geändert durch Art. 2 ÄndRL 2012/17/EU vom 13.06.2012. ABl. 2012, L 156/1Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Corinna Treisch
    • 1
  1. 1.Universität InnsbruckInnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations