Advertisement

Die Argumente der Gegner unter der Lupe

  • Christiane Habrich-Böcker
  • Beate Charlotte Kirchner
  • Peter Weißenberg

Zusammenfassung

Familie Vargson in Pennsylvania lebt inmitten von Bohrtürmen, ihr Trinkwasser wird in Plastikcontainern geliefert, das Grundwasser ist verseucht. Wasserhähne brennen in Josh Foxs Hollywoodfilm „Gasland“, Bauern verzweifelten an ihren kranken Kühen und Menschen leiden unter Ausschlägen in Lech Kowalskis Dokumentarfilm „Gas-Fieber“: Bilder und Meldungen mit Horrorszenarien aus den USA über die verheerenden Auswirkungen von Fracking haben die Proteste gegen die Technologie in den vergangenen Jahren massiv befeuert.

Literatur

  1. 1.
    Ewen, C.;Borchardt, D.;Richter, S.;Hammerbacher R.: Exxon-Studie des Neutralen Expertenkreises Risikostudie: Fracking – Sicherheit und Umweltverträglichkeit der Fracking-Technologie für die Erdgasgewinnung aus unkonventionellen Quellen, 2011Google Scholar
  2. 2.
    Dr. H. Georg Meiners (ahu AG) et altri, Gutachten Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung und Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten – Risikobewertung, Handlungsempfehlung und Evaluierung bestehender rechtlicher Regelungen und Verwaltungsstrukturen im Auftrag des Umweltbundesamtes, 2012, als PDF auf der Internetseite des BUMGoogle Scholar
  3. 3.
    Dr. H. Georg Meiners (ahu AG) et altri, Gutachten Fracking in unkonventionellen Erdgas-Lagerstätten in NRW im Auftrag von Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-WestfalenGoogle Scholar
  4. 4.
    Auswirkungen der Gewinnung von Schiefergas und Schieferöl auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit, ENVI-Studie des Europäischen Parlaments von 2011Google Scholar
  5. 5.
    Dr. Werner Zittel, Kurzstudie Unkonventionelles Erdgas von der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, für ASPO Deutschland (www.energiekrise.de) und Energy Watch Group (www.energywatchgroup.org), März 2010
  6. 6.
    Stellungnahme der Staatlichen Geologischen Dienste der Deutschen Bundesländer (SGD) und der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) zu den geowissenschaftlichen Aussagen des UBA-Gutachtens, der Studie NRW und der Risikostudie des ExxonMobil InfoDialogprozesses zum Thema Fracking, Hannover, März 2013Google Scholar
  7. 7.
    Prof. Dr. Fritz H. Frimmel, Prof. Dr. Ulrich Ewers, Dr. Mechthild Schmitt-Jansen, Dr. Birgit Gordalla, PD Dr. Rolf Altenburger: Toxikologische Bewertung von Fracking-Fluiden. In Wasser und Abfall, 2012–06, Seite 22–29Google Scholar
  8. 8.
    Prof. Dr. Martin Sauter, Karolin Brosig, Torsten Lange, Wiebke Jahnke, Prof. Dr. Rainer Helmig, Alexander Kissinger, Dr.-Ing. Michael Heitfeld, Dr. Johannes Klünker, Prof. Dr. Kurt Schetelig: Risiken im Geologischen System bei der Fracking-Technologie – Abschätzung der Auswirkungen auf Grundwasservorkommen, in Wasser und Abfall, 2012/06, Seite 16–21Google Scholar
  9. 9.
    Humantoxikologische Bewertung der beim Fracking eingesetzten Chemikalien im Hinblick auf das Grundwasser, das für die Trinkwassergewinnung genutzt wird unter http://dialog-erdgasundfrac.de/files/Humantoxikologie_GutachtenEndversion.pdf
  10. 10.
    Methane and the greenhouse-gas footprint of natural gas from shale formationsGoogle Scholar
  11. 11.
    A letter Robert W. Howarth · Renee Santoro · Anthony Ingraffea Received: 12 November 2010/Accepted: 13 March 2011. Auf http://www.sustainablefuture.cornell.edu/news/attachments/Howarth-EtAl-2011.pdf
  12. 12.
    Earthjustice.org, Internetseite von earthjustice, Non-profitorganisation in rechtlichen FragenGoogle Scholar
  13. 13.
    Fracking The Future How Unconventional Gas Threatens our Water, Health and Climate, auf http://www.desmogblog.com/fracking-the-future/desmog-fracking-the-future.pdf

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Christiane Habrich-Böcker
    • 1
  • Beate Charlotte Kirchner
    • 1
  • Peter Weißenberg
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations