Advertisement

Von Alter zu Neuer Autorität

  • Frank Baumann-Habersack
Chapter

Zusammenfassung

Jeder von uns ist nicht nur geprägt durch die eigenen Erfahrungen mit Autorität, sondern auch durch die Haltung zu Autorität in der Geschichte, die unsere Vorfahren erlebt haben. Und zwar auf allen relevanten Gebieten wie Familie, Staat, Schule und Wirtschaft. Dieses Kapitel wagt einen Blick zurück in die bisherige Entstehungsgeschichte von Autorität – und einen Versuch, eine neue Führung zu skizzieren.

Literatur

  1. Adorno, Th. W.: Studien zum autoritären Charakter. Suhrkamp, Frankfurt a. M (1973)Google Scholar
  2. Adorno, Th. W.: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Suhrkamp, Frankfurt a. M (2012)Google Scholar
  3. Arendt, H.: Macht und Gewalt. Piper, München (2013)Google Scholar
  4. Asendorpf, J.B.: Psychologie der Persönlichkeit. Springer, Berlin (2012)Google Scholar
  5. Beck, Ulrich (Hg.): Kinder der Freiheit. Suhrkamp, Frankfurt a. M 4. Aufl. (1998)Google Scholar
  6. Berghoff, H.: Moderne Unternehmensgeschichte. Schöningh, Paderborn (2004)Google Scholar
  7. Bohne, M.: Einführung in die Praxis der Energetischen Psychotherapie. Carl-Auer-Verlag, Heidelberg (2008)Google Scholar
  8. Bröckling, U.: Das unternehmerische Selbst. Soziologie einer Subjektivierungsform. Frankfurt a. M., Suhrkamp (2007)Google Scholar
  9. Bußmann, N.: „Belohnung ist genauso falsch wie Bestrafung“. Gerald Hüther im Interview. ManagerSeminare. 159, 44–47, 46 (2011)Google Scholar
  10. Byung-Chul Han: Was ist Macht?. Reclam, Stuttgart (2005)Google Scholar
  11. Daniel, K.: Managementprozesse und Performance: Ein Konzept zur reifegradbezogenen Verbesserung des Managementhandelns. Gabler, Wiesbaden (2008)Google Scholar
  12. dpa: „Manager halten deutsche Führungskultur für überholt“. In: DIE ZEIT online vom 30.9.2014. http://www.zeit.de/karriere/2014-09/manager-fuehrungsstil-umfrage
  13. Dornes, M.: Die Modernisierung der Seele. Psyche. Zeitschrift für Psychoanalyse. 64(11), 995–1033 (2010)Google Scholar
  14. Dornes, M.: Die Modernisierung der Seele. Kind – Familie – Gesellschaft. Frankfurt a. M., Fischer (2012)Google Scholar
  15. Eckelt, W.: Kandidaten lesen. Springer Gabler, Wiesbaden (2015)Google Scholar
  16. Ehrenberg, A.: Das erschöpfte Selbst. Depression und Gesellschaft in der Gegenwart. Suhrkamp, Frankfurt a. M (2008)Google Scholar
  17. Eschenburg, Th.: Über Autorität. Frankfurt a. M., Suhrkamp (1969)Google Scholar
  18. Godin, S.: Tribes: We Need You to Lead Us. Portfolio Verlag, London (2008)Google Scholar
  19. Gorz, A.: Arbeit zwischen Misere und Utopie. Frankfurt a. M., Suhrkamp (2000)Google Scholar
  20. Gruen, A.: Wider den Gehorsam. Klett-Cotta, Stuttgart (2014)Google Scholar
  21. Hanisch, R.: Das Ende des Projektmanagements. Wie die Digital Natives die Führung übernehmen und Unternehmen verändern. Linde, Wien (2013)Google Scholar
  22. Herbert Quandt-Stiftung (Hrsg.): Autorität heute. Neue Formen, andere Akteure?. Herder, Freiburg (2011)Google Scholar
  23. Illouz, E.: Die Errettung der modernen Seele. Frankfurt a. M., Suhrkamp (2011)Google Scholar
  24. Köttritsch, M.: Normalität liegt Jahre hinter uns. In: Die Presse vom 7./8.12.2013, S. K4Google Scholar
  25. Köttritsch, M.: Skepsis kostet zu viel Energie. In: Die Presse vom 29./30.3.2014, S. K2Google Scholar
  26. KPMG; Salt, Bernard: Beyond the Baby Boomers. The Rise of Generation Y. KPMG, Melbourne (2007)Google Scholar
  27. Makarenko, A. S.: Ein pädagogisches Poem. 20. Aufl. Aufbau-Verlag, Berlin (1976)Google Scholar
  28. Odgen/Minton (2000): Window of Tolarance. In: Hanswille, R., Kissenbeck, A.: Systemische Traumatherapie. Carl-Auer, Heidelberg (2008)Google Scholar
  29. Omer, H., von Schlippe, A.: Autorität durch Beziehung. Die Praxis des gewaltlosen Widerstands in der Erziehung. Vandenhoeck & Rupprecht, Göttingen (2010a)Google Scholar
  30. Omer, H., von Schlippe, A.: Stärke statt Macht. Neue Autorität in Familie, Schule und Gemeinde. Vandenhoeck & Rupprecht, Göttingen (2010b)Google Scholar
  31. Pfläging, N.: Organisation für Komplexität: Wie Arbeit wieder lebendig wird – und Höchstleistung entsteht. Redline Wirtschaft, München (2014)Google Scholar
  32. Pörksen, B., Schulz von Thun, F.: Wie gute Führung gelingen kann. In: DIE ZEIT vom 29.9.2014Google Scholar
  33. Schäfer, F.: Minimal Management: Von der Kunst, vernetzte Menschen zu führen. Midas Verlag, St. Gallen (2012)Google Scholar
  34. Schütze, Y.: „Zur Veränderung im Eltern-Kind-Verhältnis seit der Nachkriegszeit“. In: R. Nave-Herz (Hrsg): Wandel und Kontinuität der Familie in der Bundesrepublik Deutschland. Enke, Stuttgart (1988)Google Scholar
  35. Semler, R.: Das Semco-System: Management ohne Manager. Das neue revolutionäre Führungsmodell. Heyne, München (1996)Google Scholar
  36. Sennett, R.: Autorität. Berlin Verlag, Berlin (2008)Google Scholar
  37. Trendbüro, bso.: New Work Order. Hamburg, (2012)Google Scholar
  38. Ziegler, H.: Strukturen und Prozesse der Autorität in der Unternehmung. Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart (1970)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Hannover-BurgdorfDeutschland

Personalised recommendations