Advertisement

Die Bedeutung der Beziehungsqualität auf dem Medizintechnikmarkt

Chapter

Zusammenfassung

Langfristige Kundenbeziehungen versprechen Anbietern eine größere Planungssicherheit, höhere Austauscheffizienz, positive Mund-zu-Mund-Propaganda, eine Intensivierung des Absatzes sowie signifikante Kosteneinsparungen. Allerdings müssen Kundenbeziehungen nicht grundsätzlich zu diesen Vorteilen führen, ihre Realisierung hängt vielmehr von der Qualität der Beziehung ab. Die Beziehungsqualität stellt eine wichtige Determinante der Stabilität und Intensität der aus mehreren Transaktionen bestehenden Kundenbeziehung dar und beeinflusst somit die Kundenbindung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Altman, I./ Taylor, D.A. (1973): Social Penetration. The Development of Interpersonal Relationships, New York.Google Scholar
  2. Anderson, J.C./ Narus, J.A. (1990): A Model of Distributor Firm and Manufacturer Partnerships, in: Journal of Marketing, Vol. 54, No. 1, S. 42-58.CrossRefGoogle Scholar
  3. Anderson, E. / Weitz, B. (1989): Determinants of Continuity in Conventional Industrial Channel Dyads, in: Marketing Science, Vol. 8, No. 4, S. 310-323.CrossRefGoogle Scholar
  4. Backhaus, K. (2003): Industriegütermarketing, 7. Auflage, München.Google Scholar
  5. Backhaus, K./ Späth, G.M. (1994): Herausforderungen systemtechnologischer Vertrauensgüter an das Marketing-Management, in: Zahn, E. (Hrsg.), Technologiemanagement und Technologien für das Management, Stuttgart, S. 19-39.Google Scholar
  6. Backhaus, K./ Voeth, M. (2010): Industriegütermarketing, 9. Auflage, München.Google Scholar
  7. Bitner, M.J./ Hubbert, A.R. (1994): Encounter Satisfaction versus Overall Satisfaction versus Quality. The Customer’s Voice, in: Rust, R.T./ Oliver, R.L. (Hrsg.), Service Quality. New Directions in Theory and Practice, Thousand Oaks, S. 72-94.Google Scholar
  8. Bornemann, D. (2004): Die Konzeptualisierung und empirische Überprüfung des Vertrauenskonstrukts im Rahmen einer vergleichenden Studie zwischen internetbasiertem und traditionellem Handel, Frankfurt a.M.Google Scholar
  9. Brandenburg, S./ Erhard, H. (1997): Medizinprodukterecht: Medizinproduktegesetz mit umfassender Einleitung und Auszügen aus benachbarten Rechtsvorschriften, Heidelberg.Google Scholar
  10. Bruhn, M. (2009): Relationship Marketing – Das Management von Kundenbeziehungen, 2. Auflage, München.Google Scholar
  11. BVMed (2012): Branchenbericht Medizintechnologien 2012, Stand: 21.03.12, http://www.bvmed.de/branchenbericht, Zugriff am: 29.10.12.
  12. Clausen, C.C./ Bauer, M./ Saleh, A./ Picker, O. (2008): Finanzierungsproblematik von Investitionsgütern, Teil 1: Leasing als Ausweg?, in: Anaesthesist, Vol. 57, No. 5, S. 607-612.CrossRefGoogle Scholar
  13. Crosby, L.A./ Evans, K.R./ Cowles, D. (1990): Relationship Quality in Services Selling. An Interpersonal Influence Perspective, in: Journal of Marketing, Vol. 54, No. 3, S. 68-81.CrossRefGoogle Scholar
  14. Denger, K. (1997): Unternehmensstrategien, Innovationsprozesse und Wettbewerb in der Computer-Industrie, Frankfurt a.M.Google Scholar
  15. Deutsche Krankenhausgesellschaft (2011): KHG-Investitionsförderung im Jahr 2010, vom 13.05.11, http://www.dkgev.de/dkg.php/cat/159/ aid/8277/title/KHG-Investitionsfoerderung_im_Jahr_2010, Zugriff am: 29.10.12.
  16. De Wulf, K./ Odekerken-Schröder, G./ Iacobucci, D. (2001): Investments in Consumer Relationships: A Cross-Country and Cross-Industry Exploration, in: Journal of Marketing, Vol. 65, No. 4, S. 33-51.CrossRefGoogle Scholar
  17. Diller, H. (1995): Beziehungs-Marketing, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Vol. 24, No. 9, S. 442-447.Google Scholar
  18. Diller, H./ Haas, A./ Ivens, B. (2005): Verkauf und Kundenmanagement: Eine prozessorientierte Konzeption, Stuttgart.Google Scholar
  19. Diller, H./ Kusterer, M. (1988): Beziehungsmanagement: Theoretische Grundlagen und explorative Befunde, in: Marketing - Zeitschrift für Forschung und Praxis, Vol. 9, No. 3, S. 211-220.Google Scholar
  20. Doege, V./ Martini, S. (2008): Krankenhäuser auf dem Weg in den Wettbewerb: Der Implementierungsprozess der Diagnosis Related Groups, Wiesbaden.Google Scholar
  21. Dwyer, F.R./ Schurr, P.H./ Oh, S. (1987): Developing Buyer-Seller Relationships, in: Journal of Marketing, Vol. 51, No. 2, S.11-27.CrossRefGoogle Scholar
  22. Etter, M. (2004): Die einrichtungsübergreifende digitale Patientenakte: Pro und Contra, in: Putzhammer, A./ Feser, U.M./ Hajak, G. (Hrsg.), Beiträge zum Organisationsmanagement im Krankenhaus, Aachen, S. 45-58.Google Scholar
  23. Fischer, M. (2009): Das konfessionelle Krankenhaus – Begründung und Gestaltung aus theologischer und unternehmerischer Perspektive, LLG -Leiten. Lenken. Gestalten, Theologie und Ökonomie, Band 27, Berlin.Google Scholar
  24. Ford, I.D., Hakansson, H./ Johanson, J. (1990): How Do Companies Interact?, in: Ford, I.D. (Hrsg.), Understanding Business Markets. Interaction, Relationships and Networks, London. S. 381-392.Google Scholar
  25. Franke, D.H. (2007): Krankenhaus-Management im Umbruch: Konzepte -Methoden -Projekte, Stuttgart.Google Scholar
  26. Gesundheitsberichterstattung des Bundes (2012a): Medizinisch-technische Großgeräte in Krankenhäusern und Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, www.gbe-bund.de/gbe10/F?F=237D, Zugriff am: 25.10.12.Google Scholar
  27. Gesundheitsberichterstattung des Bundes (2012b): Ärztlich geleitete ambulante Gesundheitseinrichtungen. Gliederungsmerkmale: Jahre, Region, Art der Praxis, www.gbe-bund.de/gbe10/F?F=365D, Zugriff am: 25.10.12.
  28. Georgi, D. (2000): Entwicklung von Kundenbeziehungen, Wiesbaden.Google Scholar
  29. Georgi, D./ Hadwich, K./ Bruhn, M. (2006): Vertrauen und Vertrautheit als Dimensionen der Beziehungsqualität – Konzeptionalisierung, Determinanten und Wirkungen, in: Bauer, H.H. (Hrsg.), Konsumentenvertrauen: Konzepte und Anwendungen für ein nachhaltiges Kundenbindungsmanagement, München, S. 311-324.Google Scholar
  30. Godefroid, P. (2003): Business-to-Business-Marketing, 3. Auflage, Ludwigshafen.Google Scholar
  31. Greiling, M./ Jücker, C. (2003): Strategisches Management im Krankenhaus: Methoden und Techniken zur Umsetzung in der Praxis, Stuttgart.Google Scholar
  32. Hadwich, K. (2003): Beziehungsqualität im Relationship-Marketing : Konzeption und empirische Analyse eines Wirkungsmodells, Wiesbaden.Google Scholar
  33. Haubrock, M. (2007): Materialmanagement, in: Haubrock, M./ Schär, W (Hrsg.), Betriebswirtschaft und Management im Krankenhaus, 4. Auflage, Bern, S. 359-380.Google Scholar
  34. Heger, G. (2007): Bedeutung von Messen im Innovationsprozess bei technologischen Produktinnovationen, in: Heger,G./ Schmeisser, W (Hrsg.), Beiträge zum Innovationsmarketing, München und Mering, S. 77-93.Google Scholar
  35. Hennig-Thurau, T. (2000): Relationship Quality and Customer Retention Through Strategic Communication of Customer Skills, in: Journal of Marketing Management, Vol.16, Nr. 1-3, S. 55-80.CrossRefGoogle Scholar
  36. Hennig-Thurau, T./ Bornemann, D. (2003): Return on Relationship Quality, oder: Lohnen sich Investitionen in die Qualität von Geschäftsbeziehungen?, in: Payne, A./ Rapp, R (Hrsg.), Handbuch Relationship Marketing. Konzeption und erfolgreiche Umsetzung, 2. Auflage, München, S. 111-136.Google Scholar
  37. Hornschild, K./ Raab, S./ Weiss, J.-P. (2005): Die Medizintechnik am Standort Deutschland – Chancen und Risiken durch technologische Innovationen, Auswirkungen auf und durch das nationale Gesundheitssystem sowie potentielle Wachstumsmärkte im Ausland, Forschungsprojekt des DIW Berlin im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit, Berlin.Google Scholar
  38. Hoyer, W.D./ Mc Innis, D.J. (2001): Consumer Behavior, Boston.Google Scholar
  39. Kiedaisch, I. (1997): Internationale Kunden-Lieferanten-Beziehungen : Determinanten - Steuerungsmechanismen -Beziehungsqualität, Wiesbaden.Google Scholar
  40. Klee, A. (2000): Strategisches Beziehungsmanagement. Ein integrativer Ansatz zur strategischen Planung und Implementierung des Beziehungsmanagement, Aachen.Google Scholar
  41. Knappe, E./ Neubauer, G./ Seeger, T./ Sullivan, K. (2000): Die Bedeutung von Medizinprodukten im deutschen Gesundheitswesen, http://www.medtechpharma.de/userdir/cms/docs/Studien/Medizinprodukte-D-2000.pdf, Zugriff am: 29.10.12.
  42. Kruhl, A. (2006): Das Rating eines medizinischen Versorgungszentrums unter den Anforderungen von Basel II – eine institutionenökonomische Analyse, Bayreuth.Google Scholar
  43. Kupsch, P./ Hufschmied, P. (1979): Wahrgenommenes Risiko und Komplexität der Beurteilungssituation als Determinante der Qualitätsbeurteilung, in: Meffert, H./ Steffenhagen, H./ Freter, H. (Hrsg.), Konsumentenverhalten und Information, Wiesbaden, S. 225-260.Google Scholar
  44. Laux, H./ Schär, W. (2007): Dokumentation und Informatik im Gesundheitswesen, in: Haubrock, M./ Schär, W (Hrsg.), Betriebswirtschaft und Management im Krankenhaus, 4. Auflage, Bern, S. 455-490.Google Scholar
  45. Leuthesser, L. (1997): Supplier Relational Behavior: An Empirical Assessment, in: Industrial Marketing Management, Vol. 26, No. 3, S. 245-254.CrossRefGoogle Scholar
  46. Liljander, V./ Strandvik, T. (1995): The Nature of Customer Relationships in Services, in: Schwartz, T.A./ Bowen, D.E./ Brown, S.W. (Hrsg.), Advances in Services Marketing and Management, Greenwich, S. 141-167.Google Scholar
  47. Luhmann, Niklas (2000): Vertrauen. Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität, 4. Auflage, Stuttgart.Google Scholar
  48. Mohr, J. (2001): Marketing of high technology products and innovations, New Jersey.Google Scholar
  49. Moorman, C./ Zaltman, G./ Deshpandé, R. (1992): Relationships between Providers and Users of Market Research. The Dynamics of Trust within and between Organizations, in: Journal of Marketing Research, Vol. 29, No. 3, S. 314-329.CrossRefGoogle Scholar
  50. Morgan, R.M./ Hunt, S.D. (1994): The Commitment-Trust Theory of Relationship Marketing, in: Journal of Marketing, Vol. 58, No. 3, S. 20-38.CrossRefGoogle Scholar
  51. MPG: Medizinproduktegesetz, Wien.Google Scholar
  52. Naude, Pete/ Buttle, Francis (2000): Assessing Relationship Quality, in: Industrial Marketing Management, Vol. 29, No. 4, S. 351-362.CrossRefGoogle Scholar
  53. Ostertag, N. (2009): Betriebsführung deutscher Krankenhäuser im Rahmen einer Public Private Partnership: Eine Analyse der wettbewerblichen Verhältnisse auf dem Krankenhausmarkt unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsrechts, Schriften zur Gesundheitsökonomie, Band 62, Bayreuth. o.V. (2006a): Medizintechnik – Gesundes Wachstum, in: Uni, No. 5, S. 8-13.Google Scholar
  54. Philips, F.Y. (2001): Market-oriented technology management: innovating for profit in entrepreneurial times, Berlin u.a.Google Scholar
  55. Ruyter, K.D./ Moorman, L./ Lemmink, J. (2001): Antecedents of Commitment and Trust in Customer-Supplier Relationships in High Technology Markets, in: Industrial Marketing Management, Vol. 30, No. 3, S. 271-286.CrossRefGoogle Scholar
  56. Schauenberg, J. (1999): Kundennutzenanalyse – Ein neues Verfahren zur Bestimmung und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Investitionsgütern, Europäische Hochschulschriften: Reihe 5, Volks- und Betriebswirtschaft, Band 2483, Frankfurt a.M. u.a.Google Scholar
  57. Schilcher, J. (2005): Hightech-spezifische Kunden-Unsicherheiten: Adaption technologischer Innovationen als Marketing-Herausforderung für Hightech-Ventures auf B-2-B Märkten, Bamberg.Google Scholar
  58. Schmeisser, W./ Wagner, K./ Schütz, K. (2007) (Hrsg.): Betriebswirtschaftliche Ansätze und Instrumente des Gesundheitsmanagements, Band 5 Gesundheits- und Innovationsmanagement, München-Mering.Google Scholar
  59. Schmitt, Joachim M. (2003): Gesundheitspolitik – Gesundheit gestalten, Lebensqualität erhöhen: Chancen innovativer Medizintechnologien, Bundesverband Medizintechnologie e.v. (BVMed), Februar 2003, http://www.bvmed.de/themen/Gesundheitspolitik/article/Gesundheit_gestalten,_Lebensqualitaet_erhoehen_Chancen_innovativer_Medizintechnologien.html, Zugriff am: 09.01.09.
  60. Schmitt, J.M../ Beeres, M.,(2006): Innovationen: Trends in der Medizintechnologie, in: BVMed vis-a-vis, No. 11, http://www.bvmed.de/themen/ krankenhaus/Innovationen/article/Trends_in_der_Medizintechnologie.html, Zugriff am: 29.10.12.
  61. Schmitt, R./ Dreessen, K. (1992): High-Tech-Marketing im Gesundheitswesen: Chancen und veränderte Anforderungen bei begrenzten finanziellen Ressourcen, Hamburg.Google Scholar
  62. Statistisches Bundesamt (2008): Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008), Wiesbaden, https://www.destatis.de/DE/Methoden/ Klassifikationen/GueterWirtschaftklassifikationen/Content75/Klassifikation WZ08.html, Zugriff am: 28.10.12.
  63. Stroh, M. (2004): Die technisierte Medizin: Programmiertes Dilemma in der Hightech-Diagnostik?, Münster.Google Scholar
  64. Stump, R.L./ Heide, J.B. (1996): Controlling Supplier Oportunism in Industrial Relationships, in: Journal of Marketing Research, Vol. 23, No. 4, S. 431-441.CrossRefGoogle Scholar
  65. Stump, R.L./ Sriram, V. (1997): Employing Information Technology in Purchasing, in: Industrial Marketing Management, Vol. 26, No. 2, S. 127-136.CrossRefGoogle Scholar
  66. Webster, F.E. (1992): The Changing Role of Marketing in the Corporation, in: Journal of Marketing, Vol. 56, No. 10, S. 1-17.CrossRefGoogle Scholar
  67. Weiber, R./ Kollmann, T./ Pohl, A. (2006): Das Management technologischer Innovationen, in: Kleinaltenkamp, M./ Plinke, W./ Jacob, F./ Söllner, A. (Hrsg.), Markt- und Produktmanagement: Die Instrumente des Business-to-Business-Marketing, 2. Auflage, Wiesbaden, S. 83-207.Google Scholar
  68. Weis, H.C. (2009): Marketing, 15. Auflage, Ludwigshafen.Google Scholar
  69. Weiss, P. (1992): Die Kompetenz von Systemanbietern. Ein neues Ansatz im Marketing von Systemtechnologien, Berlin.Google Scholar
  70. Witzel, R./ Balderjahn, I. (2006): Vertrauen als zentrales Konstrukt der Geschäftsbeziehung zwischen Ärzten und Pharmaunternehmen, in: Bauer, H.H./ Neumann, M.M./ Schüle, A. (Hrsg.), Konsumentenvertrauen: Konzepte und Anwendungen für ein nachhaltiges Kundenbindungsmanagement, München, S. 425-437.Google Scholar
  71. Zapp, W. (2009): Leistungsmanagement, Logistik, Marketing: Betriebswirtschaftliche Grundlagen im Krankenhaus, Berlin.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.BrühlDeutschland

Personalised recommendations