Advertisement

Stadtentwicklung aus der Verwaltungsperspektive

Das Beispiel Basel Nord
Chapter
Part of the Quartiersforschung book series (QF)

Zusammenfassung

Aufgrund diverser struktureller Gemeinsamkeiten können die Quartiere im Norden Basels zum Perimeter Basel Nord zusammengefasst werden: Das St. Johann und die nördlichen Quartiere Kleinbasels weisen viele Kleinwohnungen, eine hohe Wohndichte, wenig Grün- und Freiflächen und eine hohe Verkehrsbelastung auf. Diese exemplarischen urbanen Strukturmerkmale können als Gründe für den hohen Anteil an einkommensschwachen Haushalten, für vielfältige Integrationsaufgaben und für die teils negative Wahrnehmung von Sicherheit und Sauberkeit aufgeführt werden. Neben diesen strukturellen Herausforderungen sind die Nordquartiere Basels aber auch durch ihre Potenziale verbunden. Die Nordtangente verbindet die Quartiere nicht nur räumlich und verkehrstechnisch, sondern auch als Entwicklungsachse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dössegger Stefan. Mit Stadtteilentwicklung zu einer attraktiven Gesamtstadt: Das Beispiel Basel Nord. In: Regio Basiliensis – Basler Zeitschrift für Geografie, Heft 52/2 2011: Geografische Facharbeit im Dienste der Basler Stadtentwicklung. S. 99-104Google Scholar
  2. Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt. Stadtentwicklung Basel Nord – Ziele und Massnahmen zum regierungsrätlichen Politikplan-Schwerpunkt. Basel 2008. www.baselnord.bs.ch bzw. www.entwicklung.bs.ch;

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung RaumentwicklungDepartement Bau, Verkehr und Umwelt Kanton AargauAarauSwitzerland

Personalised recommendations