Advertisement

Zwischen ideellem Auftrag und wirtschaftlichem Gebot

Wirtschaftliche Steuerung im Institut der deutschen Wirtschaft Köln e. V.
  • H.-P. Fröhlich
Part of the ZfB-Special Issue book series (ZFB, volume 1/2013)

Zusammenfassung

Der Artikel stellt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) als privates Wirtschaftsforschungsinstitut in Deutschland hinsichtlich Tätigkeit, Organisa tionsstruktur und wirtschaftlicher Basis vor. Als Non-Profit-Organisation weist es zusammen mit seinen Beteiligungsgesellschaften nach Mitarbeitern die Größenordnung eines mittelständischen Unternehmens auf. Als solches ist es auf eine effiziente betriebswirtschaftliche Steuerung angewiesen. Der Artikel beschreibt die wichtigsten diesbezüglichen Instrumente und Verfahren, unter anderem die rollierende Budgetplanung, den laufenden Soll/Ist-Vergleich, die Abstimmung zwischen den einzelnen rechtlichen Einheiten sowie die Rechnungslegung gegenüber den Aufsichtsgremien. Eine besondere Stellung nimmt dabei das im Jahr 2010 eingeführte interne Reportingsystem ein. Differenziert nach den einzelnen rechtlichen Einheiten des Gesellschaftsverbunds stellt es monatlich die wichtigsten steuerungsrelevanten Parameter für unterschiedliche Adressatenkreise zur Verfügung. So lassen sich frühzeitig Entwicklungstendenzen erkennen und gegebenenfalls Gegenmaßnahmen ergreifen. Dies ist eine unabdingbare Voraussetzung dafür, um die wirtschaftliche Basis für die ideelle Tätigkeit des Instituts dauerhaft zu sichern.

Schlüsselwörter

Steuerung Budgetierung Reporting 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Gabler | Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • H.-P. Fröhlich
    • 1
  1. 1.Institut der deutschen Wirtschaft KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations