Advertisement

Immobilienbestandsmanagement

Chapter

Zusammenfassung

Nach wie vor bilden Immobilienbestände die bedeutendste Vermögenskategorie sowohl im Bereich der privaten Anleger als auch im Bereich der Unternehmen und institutionellen Anleger ab.

Literaturverzeichnis

  1. Diederichs, C. J.: Immobilienmanagement im Lebenszyklus, Berlin, Heidelberg, New York, 2006Google Scholar
  2. Falk, Bernd (Hrsg.): Fachlexikon Immobilienwirtschaft, Köln 2004Google Scholar
  3. Falk, Bern (Hrsg.): Handbuch Gewerbe- und Spezialimmobilien, Köln 2006Google Scholar
  4. Gabler Wirtschaftslexikon Wiesbaden 2004Google Scholar
  5. Maier, Kurt M.: Risikomanagement durch Asset Allocation in: Der langfristige Kredit 11/ 2000Google Scholar
  6. Preuß, N., Schöne, L. B.: Real Estate und Facility Management Berlin, Heidelberg, 2009Google Scholar
  7. Preuß, N., Schöne, L. B.: Real Estate und Facility Management Berlin, Heidelberg, 2009Google Scholar
  8. Schulte, Karl-Werner (Hrsg.): Handbuch Immobilien Investitionen, Köln 2005Google Scholar
  9. Teichmann, S. A.: Bestimmung und Abgrenzung von Managementdisziplinen im Kontext des Immobilien- und Facilities Management, in: Zeitschrift für Immobilienökonomie, 2/2007, S. 5-37Google Scholar
  10. Wellner, K.: Entwicklung eines Immobilien-Portfolio-Management-Systems, Norderstedt, 2003Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations