Advertisement

Zu guter Letzt – ein kurzes Nachwort

  • Nicole Gonser
Chapter

Zusammenfassung

Der vorliegende Band geht zum einen zurück auf eine Tagung zum Thema „Die multime-diale Zukunft des Qualitätsjournalismus – Wer gewinnt durch Public Value?“, die im Herbst 2010 an der FHWien der WKW stattfand. Zum anderen steht das Buch auch für einen Abschluss des vierjährigen Forschungsprojekts „Public Value – Die Zukunft des Qualitätsjournalismus zwischen öffentlich-rechtlichem Mehrwert-Gebot und wachsendem Wettbewerbsdruck“, das im Herbst 2012 endete.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gonser, Nicole (2010). Public Value und die Rolle des Publikums - zwischen Anspruch und Wirklich-keit. In Medienjournal, 34 (2), S. 40–50.Google Scholar
  2. Gundlach, Hardy (Hrsg.). (2011). Public Value in der Digital- und Internetökonomie. Köln: von Halem.Google Scholar
  3. Hallin, Daniel C. & Mancini, Paolo (2007). Comparing Media Systems. Three Models of Media and Politics. Cambridge: University Press.Google Scholar
  4. Karmasin, Matthias; Süssenbacher, Daniela & Gonser, Nicole (Hrsg.). (2011). Public Value: Theorie und Praxis im internationalen Vergleich. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  5. Röser, Jutta (2007). Der Domestizierungsansatz und seine Potenziale zur Analyse alltäglichen Medien-handelns. In Röser, Jutta (Hrsg.), MedienAlltag. Domestizierungsprozesse alter und neuer Me-dien (S. 15–30). Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations