Advertisement

»Auf einmal platzte ein Reifen.« Oder: Kommunikatives Handeln und Situation

  • Jo Reichertz
Part of the Wissen, Kommunikation und Gesellschaft book series (WISSEN)

Zusammenfassung

Alle Ereignisse, aber auch alle Fotos von Ereignissen haben einen Vordergrund, einen Hintergrund und einen Horizont. Dieser Artikel bemüht sich, über das Thema › Vordergrund ‹ und › Hintergrund ‹ am Beispiel von › Kommunikation ‹ und › Situation ‹ nachzudenken, also darüber, ob die › Situation ‹ der Hintergrund der Kommunikation oder deren Vordergrund ist.

Literatur

  1. Berger, Peter L./Luckmann, Thomas (1969): Die gesellschaftliche Konstruktion von Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  2. Blumer, Herbert (1962): Society as Symbolic Interaction. In: Rose, Arnold (Hg.): Human Behavior and Social Processes. Boston: Houghton-Mifflin, S. 300–307.Google Scholar
  3. Clarke, Adele E. (2003): Situational analyses: Grounded theory mapping after the postmodern turn. In: Symbolic Interaction, Band 26 (4), S. 553–576.CrossRefGoogle Scholar
  4. Clarke, Adele E. (2005): Situational analysis: Grounded theory after the postmodern turn. Thousand Oaks, CA: Sage.Google Scholar
  5. Clarke, Adele E. (2007): Grounded theorizing using situational analysis. In: Bryant, Antony/Charmaz, Kathy (Hg.): The Sage Handbook of Grounded Theory. London: Sage, S. 363–397.Google Scholar
  6. Clarke, Adele E. (2012): Situationsanalyse. Grounded Theory nach dem Postmodern Turn. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  7. Diaz-Bone, Rainer (2012): Review Essay: Situationsanalyse – Strauss meets Foucault ? [21 Absätze]. In: Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research, 14(1), Art. 11 (http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1301115; zuletzt aufgerufen am 03. 12. 2012).
  8. Fish, Stanley (2011): Das Recht möchte formal sein. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Flusser, Vilém (1994): Gesten. Versuch einer Phänomenologie. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  10. Garz, Detlef/Kraimer, Klaus (Hg.) (1994): Die Welt als Text. Theorie, Kritik und Praxis der objektiven Hermeneutik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Gehlen, Arnold (1986): Urmensch und Spätkultur. Philosophische Ergebnisse und Aussagen. Wiesbaden: Aula.Google Scholar
  12. Goffman, Erving (1971): Verhalten in sozialen Situationen. Strukturen und Regeln der Interaktion im öffentlichen Raum. Gütersloh: Bertelsmann.Google Scholar
  13. Goffman, Erving (1975): Interaktionsrituale. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Goffman, Erving (1977): Rahmen-Analyse. Ein Versuch über die Organisation von Alltagserfahrungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Goffman, Erving (1982): Die vernachlässigte Situation. In: Sprenger, Horst (Hg.): Anwendungsbereiche der Soziolinguistik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 199–205.Google Scholar
  16. Goffman, Erving (1994): Interaktion und Geschlecht. Frankfurt a. M.; New York: Campus.Google Scholar
  17. Goffman, Erving (2005): Rede-Weisen. Formen der Kommunikation in sozialen Situationen. Konstanz: UVK.Google Scholar
  18. Habermas, Jürgen (1991): Charles S. Peirce über Kommunikation. In: ders.: Texte und Kontexte. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 9–34.Google Scholar
  19. Hirschauer, Stefan (2008): Körper macht Wissen – für eine Normalisierung des Wissensbegriffs. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hg.): Die Natur der Gesellschaft. Teil 2. Frankfurt a. M.; New York: Campus, S. 974–984.Google Scholar
  20. Hirschauer, Stefan (2012): Intersituativität. Teleinteraktionen jenseits von Mikro und Makro. (Manuskript) Mainz.Google Scholar
  21. Hitzler, Ronald (1999): Konsequenzen aus der Situationsdefinition. In: ders. et al. (Hg.): Hermeneutische Wissenssoziologie. Konstanz: UVK, S. 289–308.Google Scholar
  22. Hörning, Karl (1995): Technik und Kultur. Ein verwickeltes Spiel der Praxis. In: Halfmann, Jost et al. (Hg.): Technik und Gesellschaft. Frankfurt a. M.; New York: Campus, S. 131–151.Google Scholar
  23. Hörning, Karl/Reuter, Julia (Hg.) (2004): Doing Culture. Zum Begriff der Praxis in der gegenwärtigen soziologischen Theorie. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  24. Keller, Reiner et al. (Hg.) (2013): Kommunikativer Konstruktivismus. Theoretische und empirische Arbeiten zu einem neuen wissenssoziologischen Ansatz. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  25. Knorr-Cetina, Karin (1981): The manufacture of knowledge: An essay on the constructivist and contextual nature of science. Oxford: Pergamon Press.Google Scholar
  26. Knorr-Cetina, Karin (2012a): Skopische Medien. In: Krotz, Friedrich/Hepp, Andreas (Hg.): Mediatisierte Welten. Wiesbaden: Springer VS, S. 167–196.CrossRefGoogle Scholar
  27. Knorr-Cetina, Karin (2012b): Von Netzwerken zu skopischen Medien. In: Kalthoff, Herbert/Vormbusch, Uwe (Hg.) (2012): Soziologie der Finanzmärkte. Bielefeld: transcript, S. 31–62.Google Scholar
  28. Krotz, Friedrich/Hepp, Andreas (Hg.) (2012): Mediatisierte Welten. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  29. Latour, Bruno (2002): Wir sind nie modern gewesen. Versuch einer symmetrischen Anthropologie. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  30. Latour, Bruno (2010): Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft. Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Latour, Bruno/Woolgar, Steve (1986): Laboratory life: The social construction of scientific facts. Princeton, NJ: Princeton University Press.Google Scholar
  32. Laux, Henning (2011): Latours Akteure. In: Lüdtke, Nico/Matsuzaki, Hironori (Hg.): Akteur – Individuum – Subjekt. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 275–300.CrossRefGoogle Scholar
  33. Linde, Hans (1972): Sachdominanz in Sozialstrukturen. Tübingen: Mohr.Google Scholar
  34. Lindemann, Gesa (2008): Lebendiger Körper – Technik – Gesellschaft. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hg.): Die Natur der Gesellschaft. Teil 2. Frankfurt a. M.; New York: Campus, S. 689–704.Google Scholar
  35. MacGregor, Neil (2011): Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten. München: Beck.Google Scholar
  36. Mathar, Tom (2012): Akteur-Netzwerk Theorie. In: Beck, Stefan et al. (Hg.): Science and Technology Studies. Eine sozialanthropologische Einführung. Bielefeld: transcript, S. 173–190.Google Scholar
  37. McLuhan, Marshall (1968): Die magischen Kanäle. Düsseldorf: Econ.Google Scholar
  38. Ortmann, Günther (2009): Management in der Hypermoderne. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  39. Peirce, Charles Sanders (1993): Semiotische Schriften. Band 3. Herausgegeben und übersetzt von Christian Kloesel und Helmut Pape. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Reichertz, Jo (2009): Kommunikationsmacht. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  41. Reichertz, Jo (2010): Das sinnhaft handelnde Subjekt. In: Griese, Birgit (Hg.): Subjekt – Identität – Person. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 21–48.CrossRefGoogle Scholar
  42. Reichertz, Jo (2011): Communicative power is power over identity. In: Communications. The European Journal of Communication Research, Band 36 (2), S. 147–168.Google Scholar
  43. Reichertz, Jo (2012a): Kommunikationsforschung als Hermeneutik des Sozialen. In: Hartmann, Dirk et al. (Hg): Methoden der Geisteswissenschaften. Eine Selbstverständigung. Weilerswist: Velbrück, S. 125–147.Google Scholar
  44. Reichertz, Jo (2012b): Kommunikation – Vom Verstehen zur Wirkung. In: Renn, Joachim et al. (Hg.): Lebenswelt und Lebensform. Zum Verhältnis von Phänomenologie und Pragmatismus. Weilerswist: Velbrück, S. 247–271.Google Scholar
  45. Sahlins, Marshall (1992): Inseln der Geschichte. Hamburg: Junius.Google Scholar
  46. Schatzki, Theodor et al. (Hg.) (2000): The practice turn in contemporary theory. London: Routledge.Google Scholar
  47. Schmidgen, Henning (2011): Bruno Latour zur Einführung. Hamburg: Junius.Google Scholar
  48. Schütz, Alfred (2004): Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt. Eine Einleitung in die verstehende Soziologie. Werkausgabe. Konstanz: UVK.Google Scholar
  49. Schütz, Alfred/Luckmann, Thomas (2003): Strukturen der Lebenswelt. Werkausgabe. Konstanz: UVK.Google Scholar
  50. Schulz-Schaeffer, Ingo (2008): Technik als sozialer Akteur und als soziale Institution. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hg.): Die Natur der Gesellschaft. Teil 2. Frankfurt a. M.; New York: Campus, S. 705–719.Google Scholar
  51. Soeffner, Hans-Georg (2000): Rezeption – Kommunikation – Situation. In: auslegen. essener schriften zur sozial- und kommunikationsforschung. Band 4. Essen: Universität Essen.Google Scholar
  52. Soeffner, Hans-Georg/Luckmann, Thomas (1999): Die Objektivität des Subjektiven. In: Hitzler, Ronald et al. (Hg.): Hermeneutische Wissenssoziologie. Konstanz: UVK, S. 171–187.Google Scholar
  53. Thomas, William I. (1931): The Relation of Research to the Social Process. In: Lyon, Leverett S. et al. (Hg.): Essays on Research in the Social Sciences. Washington: NY: Kennikat Press, S. 175–194.Google Scholar
  54. Thomas, William I./ThomasDorothy Swaine (1928): The Child in America. Behavior Problems and Programs. New York: Knopf.Google Scholar
  55. Thomas, William I./Znaniecki Florian (1927): The Polish Peasant in Europe and America. 2 Vols. 2nd Edition. New York: Knopf.Google Scholar
  56. Tolhurst, Edward (2012): Grounded Theory Method: Sociology’s Quest for Exclusive Items of Inquiry [44 paragraphs]. In: Forum Qualitative Sozialforschung/ Forum: Qualitative Social Research, Jg. 13(3), Art. 26 (http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1203261; zuletzt aufgerufen am 02. 10. 2012).
  57. Ziegaus, Sebastian (2009): Die Abhängigkeit der Sozialwissenschaften von ihren Medien. Grundlagen einer kommunikativen Sozialforschung. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  58. Ziemann, Andreas (2011): Handlung und Kommunikation – eine situationstheoretische Reformulierung. In: Schröer¸ Norbert/Bidlo, Oliver (Hg.): Die Entdeckung des Neuen. Qualitative Sozialforschung als Hermeneutische Wissenssoziologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 117–132.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Jo Reichertz

There are no affiliations available

Personalised recommendations