Advertisement

Bedeutung der Hospitationen im Rahmen der Hochschuldidaktischen Weiterbildung für die Reflexion der eigenen Lehrkompetenz

Chapter
  • 2.4k Downloads
Part of the Lernweltforschung book series (LWF, volume 12)

Zusammenfassung

In dem Artikel wird ein zentrales Element der Hochschuldidaktischen Weiterbildung diskutiert: die Hospitation. Dieses gegenseitige Besuchen von Lehrenden in deren Lehrveranstaltungen wird auf den ersten Blick von vielen Kollegen und Kolleginnen als „absurd“ oder „nutzlos“ abgetan, entpuppt sich aber, nachdem die erste Scheu vor dem Auftreten vor anderen Lehrenden überwunden ist, als sehr hilfreiches Mittel, um die eigene Lehre weiter zu verbessern und die eigenen Kompetenzen auszubauen. In diesem Artikel wird beschrieben, was im Allgemeinen unter eine Hospitation verstanden wird und wie diese konkret umgesetzt werden kann. Des Weiteren wird darauf eingegangen, wie eine Hospitation strukturiert dazu verwendet werden kann, um Feedback für die eigene Lehre zu gewinnen und wie diese in den Lehralltag eingebunden werden kann. Zum Abschluss werden noch Rückmeldungen und Meinungen diskutiert, die während der Hospitationen an der FH JOANNEUM im Rahmen der Hochschuldidaktischen Weiterbildung entstanden sind.

Literatur

  1. Fattinger, E. 2011. Hospitationen. Hochschuldidaktische Weiterbildung an der FH Joanneum. Teil C. Interne Präsentationsfolien.Google Scholar
  2. Kempen, D., und D. Rohr. 2009. From peer to peer: Kollegiale Hospitationen in der Hochschule. In Neues Handbuch Hochschullehre: Lehren und Lernen effektiv gestalten, Hrsg. B. Berendt, P. Tremp, H.-P. Voss, und J. Wildt, 1–31. Bonn: Raabe.Google Scholar
  3. TU Dortmund. 2013. Hospitation und Feedback. http://www.pikas.tu-dortmund.de/material-as/feedback-und-evaluation/. Zugegriffen: 28. Okt 2013.
  4. Universität Zürich. 2011. Kollegiale Hospitation. http://www.hochschuldidaktik.uzh.ch/hochschuldidaktikaz/Dossier-Kollegiale-Hospitation-07-2011.pdf. Zugegriffen: 28. Okt 2013.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.eHealthFH JOANNEUMGrazÖsterreich

Personalised recommendations