Max Weber (1864 – 1920)

Chapter
Part of the Kunst und Gesellschaft book series (KUGE)

Zusammenfassung

Maximilian Carl Emil Weber wurde am 21. April 1864 in Erfurt geboren. Nach dem Abitur im Frühjahr 1882 studierte er Jurisprudenz und Nationalökonomie an den Universitäten Heidelberg, Straßburg, Berlin und Göttingen. Im August 1889 wurde Max Weber zum Dr.jur.utr. an der Berliner Universität promoviert, wo er sich im Januar 1892 für ›Römisches (Staats- und Privat-)Recht und Handelsrecht‹ habilitierte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. 1975: Einleitung in die Musiksoziologie. 12 theoretische Vorlesungen. 11. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Braun, Christoph 1992: Max Webers »Musiksoziologie«. Laaber: Laaber-Verlag [= Neue Heidelberger Studien zur Musikwissenschaft, Bd. 20]Google Scholar
  3. Ders. 1994: Grenzen der Ratio, Grenzen der Soziologie. Anmerkungen zum »Musiksoziologen« Max Weber. – In: Archiv für Musikwissenschaft, Jg. LI, H. 1, S. 1-25.Google Scholar
  4. Ders. u. Finscher, Ludwig 2004: Einleitung [zur Musiksoziologie Max Webers]. In: Max Weber Gesamtausgabe, Hrsg. von Baier, Lepsius, Mommsen u.a., Band I/14, Tübingen: J.C.B.Mohr (Paul Siebeck).Google Scholar
  5. Kaesler, Dirk 2011: Max Weber. München: C.H. BeckGoogle Scholar
  6. Ders. 2014a: Max Weber. Eine Einführung in Leben, Werk und Wirkung. 4. Aufl., Frankfurt / New York: Campus.Google Scholar
  7. Ders. 2014b: Max Weber. Preuße, Denker, Muttersohn. Eine Biographie. München: C.H. Beck.Google Scholar
  8. Karbusicky, Vladimir 1975: Empirische Musiksoziologie. Wiesbaden: Breitkopf & Härtel.Google Scholar
  9. Marcuse, Herbert 1964: Industrialisierung und Kapitalismus im Werk Max Webers. In: Herbert Marcuse. Schriften, Band 8, 1984. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Schluchter, Wolfgang 1998: Die Entstehung des modernen Rationalismus, Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Silbermann, Alphons 1963: Max Webers musikalischer Exkurs. In: Max Weber zum Gedächtnis. Materialien und Dokumente zur Bewertung von Werk und Persönlichkeit. Hrsg. von René König und Johannes Winckelmann. Köln-Opladen, S. 448-469.Google Scholar
  12. Weber, Marianne 1984: Max Weber. Ein Lebensbild. 3. Aufl. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck).Google Scholar
  13. Weber, Max 1911: [Debattenbeitrag]. In: Verhandlungen des Ersten Deutschen Soziologentages vom 19.-22. Oktober 1910 in Frankfurt a.M. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck).Google Scholar
  14. Weber, Max 1920: Vorbemerkung [zu den Gesammelten Aufsätzen zur Religionssoziologie.]. In: Max Weber. Schriften, Hrsg. und eingeleitet von Dirk Kaesler, Stuttgart, 2002, S. 557-572.Google Scholar
  15. Weber, Max 1921: Die rationalen und soziologischen Grundlagen der Musik. Mit einer Einleitung von Theodor Kroyer. München: Drei Masken Verlag.Google Scholar
  16. Weber, Max 1972: Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie. Bd. I. 6. Aufl. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck).Google Scholar
  17. Weber, Max 1989: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. Konfuzianismus und Taoismus. Schriften und Reden 1915–1920. Herausgegeben von Helwig Schmidt-Glintzer in Zusammenarbeit mit Petra Kolonko. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck). [= Max Weber Gesamtausgabe, Abt. I, Bd. 19].Google Scholar
  18. Weber, Max 2004: Zur Musiksoziologie. Nachlaß 1921. Herausgegeben von Christoph Braun und Ludwig Finscher. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck). [= Max Weber Gesamtausgabe, Abt. I, Bd. 14].Google Scholar
  19. Weber, Max 2005: Herrschaft. Herausgegeben von Edith Hanke in Zusammenarbeit mit Thomas Kroll. Tübingen: J.C.B.Mohr (Paul Siebeck). [= Max Weber Gesamtausgabe, Abt. I, Bd. 22-4].Google Scholar
  20. Weber, Max 2009: Allgemeine Staatslehre und Politik (Staatssoziologie). Mit- und Nachschriften 1920. Herausgegeben von Gangolf Hübinger in Zusammenarbeit mit Andreas Terwey. Tübingen: J.C.B.Mohr (Paul Siebeck). [= Max Weber Gesamtausgabe, Abt. III, Bd. 7]Google Scholar
  21. Weber, Max 2013a: Wirtschaft und Gesellschaft. Soziologie. Unvollendet 1919-1920. Herausgegeben von Knut Borchardt, Edith Hanke und Wolfgang Schluchter. Tübingen: J.C.B.Mohr (Paul Siebeck). [= Max Weber Gesamtausgabe, Abt. I, Bd. 23]Google Scholar
  22. Weber, Max 2013b: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. Vollständige Ausgabe. Herausgegeben von Dirk Kaesler. 4. Aufl. München: C.H.Beck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Philipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations