Advertisement

Einmal ist nicht genug? Resümee

  • Simone Philipp
  • Isabella Meier
  • Klaus Starl
  • Margareta Kreimer
Chapter

Zusammenfassung

Zentrales Ergebnis unserer Untersuchung sind die Wechselwirkungen zwischen Ungleichheiten auf der Strukturebene und der Ebene der symbolischen Repräsentationen, die die Handlungsoptionen der Betroffenen und damit auch die Auswirkungen von mehrfachen Diskriminierungen unterschiedlich prägen. Da diese mittels der intersektionellen Mehrebenenanalyse identifiziert wurden, sei zunächst noch einmal auf die Analyseebenen in dieser Methode verwiesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2014

Authors and Affiliations

  • Simone Philipp
    • 1
  • Isabella Meier
    • 2
  • Klaus Starl
    • 3
  • Margareta Kreimer
    • 4
  1. 1.ETC und Universität GrazGrazÖsterreich
  2. 2.ETC und Universität GrazGrazÖsterreich
  3. 3.ETC GrazGrazÖsterreich
  4. 4.Universität GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations