Produktion in der Wolke: Vom 3DDrucker zum „4th party production provider”

Generative Produktionstechnologien als Impulsgeber für Innovationen in Wertschöpfungssystemen
  • Walter Mayrhofer
  • Arko Steinwender

Abstract

Generative Fertigungstechnologien, welche umgangssprachlich auch als „3D-Drucken“ bezeichnet werden, haben hohe Medienpräsenz und sind ein Symbol für Innovation im Produktionsbereich. Diese Technologien ermöglichen einerseits sehr komplexe Bauteilgeometrien und andererseits einen hohen Kundenindividualisierungsgrad mit unterschiedlichsten Materialien, von Kunststoffen über Hochleistungsmetalle bis zu Keramiken. Die Gestaltungsmöglichkeiten der Produkte durch generative Fertigung sind schier unbegrenzt, nur diese Potenziale müssen gezielt ausgeschöpft werden!

Generative Fertigungstechnologien sind auch ein strategischer Faktor, um die Innovationskraft in Europa zu stärken und als Industrienation international zu bestehen. Wie allerdings kann das Potenzial innovativer Fertigungstechnologien genützt und strategisch eingesetzt werden? Welche Maßnahmen sind notwendig, um die neuen Fertigungstechnologien zu integrieren?

Anhand einer Internet-basierten Plattform wird ein Organisationsmodell vorgestellt, welches helfen soll, die Einstiegshürden für generative Fertigungstechnologien in Unternehmen zu senken und als strategischen Innovationstreiber zu nutzen. Darüber hinaus wird die prototypische Realisierung dieser Plattform illustriert.

Keywords:

Generative Fertigung 3D-Drucken Wertschöpfungssysteme 4th party production provider Implementierung Plattform 

Literatur

  1. Gausemeier, J.;Echterhoff, N.;Wall, M. (2012): Thinking ahead the Future of Additive Manufacturing – Scenario-based Matching of Technology Push and Market Pull, PaderbornGoogle Scholar
  2. Gebhardt, A. (2007): Generative Fertigungsverfahren, Rapid Prototyping – Rapid Tooling Rapid Manufacturing, 3. Auflage, Carl Hanser Verlag, MünchenGoogle Scholar
  3. Gibson, I.;Rosen, D. W.;Stucker, B. (2010), Additive Manufacturing Technologies – Rapid Prototyping to Direct Digital Manufacturing, Springer, New YorkGoogle Scholar
  4. Schulte, C. (2009): Logistik – Wege zur Optimierung der Supply Chain, 5. Auflage, Verlag Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  5. Zäh, M. (2006): Wirtschaftliche Fertigung mit Rapid Technologien, Carl Hanser Verlag, München WienGoogle Scholar

Internetquellen

  1. www.festo.at;;http://www.ipa.fraunhofer.de; bionischer Handling-Assistent (gesehen am 21.01.2013)
  2. www.lithoz.com; Fertigung keramischer Bauteile mittels LCM –lithograpy based ceramic manufacturing (gesehen am 24.01.2013)
  3. www.phocam.eu; offizielle Homepage des FP7-Forschungsprojektes PHOCAM (gesehen am 24.01.2013)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Walter Mayrhofer
  • Arko Steinwender

There are no affiliations available

Personalised recommendations