Advertisement

Die Welt des Herrn Kuhn

  • Daniela Kern
Chapter

Zusammenfassung

Eines Morgens erwachte Herr Kuhn fröstelnd und staunte darüber, dass es in seiner Wohnung eiskalt war. Dennoch quälte er sich aus seiner kuscheligen Bettdecke heraus und schlurfte ins Bad. „Hoffentlich wird wenigstens das Wasser warm“, dachte er sich, als er den Wasserhahn betätigte – aber es kam nicht nur kein warmes Wasser, außer einem unheilvollen Gluckser kam gar nichts aus der Leitung. „Dann werde ich wohl mal den Klempner anrufen“, sprach er sich leise in den Bart und griff zu seinem Handy – doch das Netz war tot! Herr Kuhn begann nun, sich ernsthaft Sorgen zu machen, „Oje, was ist denn heute nur los? Ist irgendetwas Schlimmes passiert?“ Um einen besseren Überblick über die Lage zu bekommen und sich austauschen zu können, brannte er nun förmlich darauf, rauszugehen und zur Arbeit zu fahren. An anderen Tagen, die er frisch geduscht und mit Kaffee und Marmeladen-Brot begann, war er selten so motiviert. So ging er also nun mit leerem Magen aus dem Haus. Hätte er den Versuch unternommen, sein tägliches Marmeladenbrot zuzubereiten, und dafür den Kühlschrank geöffnet, um das Marmeladenglas herauszunehmen, wäre ihm aufgefallen, dass auch die Stromversorgung Störungen unterworfen war, unschön zu erkennen an den ersten grünen, felligen Inseln auf seinem Lieblingskäse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Daniela Kern
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations