Ökologische Anforderungen durch die WRRL

  • Ute Schneider-Ritter

Zusammenfassung

Die Wasserrahmenrichtlinie hat das Ziel, den „guten ökologischen Zustand“ in einem Wasserkörper zu erreichen. Hierzu wird die Qualität des Lebensraums für Tiere und Pflanzen bewertet. Am Beispiel der Wiederansiedlung der Wanderfische im Rhein zeigt sich, dass der Erfolg einzelner Maßnahmen, wie Fischauf- und -abstiegsanlagen, wesentlich davon abhängt, ob man das Gesamtsystem des Gewässers berücksichtigt hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Richtlinie 2000/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rats vom 23.10.2000, zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik (Wasserrahmenrichtlinie). In: ABl. der EG L327/1 vom 22.12.2000.Google Scholar
  2. [2]
    Gesetz zur Neuregelung des Wasserrechts (Wasserhaushaltsgesetzt). In: BGBl. 2009 Teil I Nr. 5.Google Scholar
  3. [3]
    Wassergesetz für Baden-Württemberg i. d. F. von 20.1.2005, zuletzt geändert mit Gesetz vom 17.12.2009. In GBl. 2005, S. 219, ber. S 404.Google Scholar
  4. [4]
    Umweltverwaltung Baden-Württemberg (Hrsg.): Berichte zu den Bestandsaufnahmen der Bearbeitungsgebiete Hochrhein, Ober rhein, Neckar, Main, Donau. 2005 (www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/3585/).
  5. [5]
    Pottgiesser, T.; Sommerhäuser, M.: Beschreibung und Bewertung der deutschen Fließgewässertypen – Steckbriefe und Anhang. 2008 (www.fliessgewaesserbewertung. de/gewaes- serbewertung/typologie/).
  6. [6]
    Internationale Kommission zum Schutz des Rheins (Hrsg.): Lachs 2020 – Der Weg zu selbst erhaltenden Populationen von Wanderfischen im Einzugsgebiet des Rheins. Aktualisierung des Programms zum Schutz und zur Wiedereinführung von Wanderfischen. Bericht 162-d, Koblenz, 2007.Google Scholar
  7. [7]
    RP Freiburg: Kinzig-Schutter (32), Anlagenband zur Begleitdokumentation, Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie. 2009 (www.rp-freiburg.de/servlet/PB/menu/1290333/index.html).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Ute Schneider-Ritter
    • 1
  1. 1.Regierungspräsidium FreiburgFreiburg i. Br.

Personalised recommendations