Wie gut bewährt sich die Wasserkraftschnecke in der Praxis?

  • Alois Lashofer
  • Florian Kaltenberger
  • Florian Kaltenberger

Zusammenfassung

Wasserkraftschnecken werden seit einem Jahrzehnt zur Stromerzeugung verwendet. Diese vergleichsweise neue Niederdrucktechnologie wird noch als Nischenprodukt gehandelt. Die vorliegende Arbeit fasst auf Basis einer Standorterhebung, einer Betreiberbefragung, umfang reichen Feldmessungen und einer Literaturrecherche zur Fischverträglichkeit den aktuellen Entwicklungsstand dieser Wasserkraftmaschine zusammen. Damit bietet sie eine zusätzliche Entscheidungsgrundlage für die Turbinenwahl bei neuen Kleinwasserkraftstandorten.

Does the Archimedean Screw Turbine Stand the Test?

Abstract

Since about one decade Archimedean screws are being used for power generation. This comparatively new, ultra-lowhead technology is still a niche product. The present ed work includes a site enquiry, an operator survey, extensive field measurements as well as a literature survey on fish tolerance. It evaluates the width of usage, the areas of application, operation experiences as well as needs for further investigation into the Archimedean screw turbine. This article summarises the current development of this hydro-power machine and furthermore offers essentials for decision-making in turbine selection at small hydro power sites.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Nagel G, Radlik K: Wasserförderschnecken – Planung, Bau und Betrieb von Wasserhebeanlagen. Wiesbaden, Berlin: Udo Pfriemer Buchverlag in der Bauverlag GmbH, 1988Google Scholar
  2. 2.
    Patentschrift: Wasserkraftschnecke zur Energieumwandlung, Nr. DE 4139134A1 vom 11.06.1992Google Scholar
  3. 3.
    Brada K: Wasserkraftschnecke ermöglicht Stromerzeugung über Kleinkraftwerke. In: Maschinenmarkt 14 (1999), S. 52–56.Google Scholar
  4. 4.
    Kleemann J: Gutachten zur Wirkungsgradbestimmung an einer Wasserkraftschnecke Fabrikat RITZ-ATRO. Technische Universität Kaiserslautern – Fachbereich für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (2003).Google Scholar
  5. 5.
    Bard N: River Dart Hydro Performance. Assessment By Nick Bard Hydro Services For Mannpower Consulting Ltd. (2007).Google Scholar
  6. 6.
  7. 7.
    Späh H: Fischereibiologisches Gutachten zur Fischverträglichkeit der patentgeschützten Wasserkraftschnecke der Ritz-Atro Pumpwerksbau GmbH. Bielefeld, 2001Google Scholar
  8. 8.
    consulting FISHTEK (Hrsg): Fish Monitoring and Live Fish Trials. Archimedes Screw Turbine, River Dart. Phase 1 Report: Live fish trials, smolts, leading edge assess-ment, disorientation study, outflow monitoring. Moretonhampstead, 2007Google Scholar
  9. 9.
    Schmalz, W.: Untersuchungen zum Fischabstieg und Kontrolle möglicher Fischschäden durch die Wasserkraftschnecke an der Wasserkraftanlage Walkmühle anGoogle Scholar
  10. der Werra in Meiningen. Abschlussbericht. Breitenbach, 2010Google Scholar
  11. 10.
    Richtlinie 2000/60/EG des europäischen Par laments und des Rates zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik (Wasserrahmenrichtlinie, i. d. F. v. 23.10.2000).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Alois Lashofer
    • 1
  • Florian Kaltenberger
    • 1
  • Florian Kaltenberger
    • 1
  1. 1.Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstr. Wasserbau, Department Wasser-Atmosphäre-Umwelt (WAU)Universität für Bodenkultur WienWienÖsterreich

Personalised recommendations