Advertisement

Netzwerke als Instrument zur Senkung struktureller und funktionaler Risiken regionaler Wirtschaftsräume

Chapter
Part of the Entrepreneurial Management und Standortentwicklung book series (EMUS)

Zusammenfassung

Im Rahmen der Diskussion über die Zukunftsfähigkeit der Städte und Regionen Deutschlands kommt der raumbezogenen Zukunftsforschung im Sinne von Grundlagenforschung wie auch angewandter Forschung hohe Bedeutung zu. Die strukturelle, wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung von Städten und Regionen wird maßgeblich von den nachfolgend genannten, grundlegend veränderten Rahmenbedingungen, die große Herausforderungen nach sich ziehen, beeinflusst.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hrsg., 2005): Raumordnungsbericht 2005, Berichte Band 21, Bonn.Google Scholar
  2. Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen / Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hrsg., 2008): Erfolgsbedingungen von Wachstumsmotoren außerhalb der Metropolen, Werkstatt: Praxis, Heft 56, Berlin/Bonn (Bearbeitung: Troeger- Weiß, G., et al.).Google Scholar
  3. Danielzyk, Rainer;Wiegandt, Claus-Christian (1987): Regionales Alltagsbewusstsein als Faktor der Regionalentwicklung? .– Untersuchungen im Emsland, in: Informationen zur Raumentwicklung, Heft 7/8.1987, S. 441–449.Google Scholar
  4. Fraunhofer-Institut für experimentelles Software-Engineering (Hrsg., 2006): Wissensbasierte Regionalentwicklung .– Diskussion der Bedeutung außeruniversitärer Forschungseinrichtungen für den Transfer von Wissen und Technologie in kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) .– Das Beispiel des Fraunhofer-Instituts für experimentelles Software-Engineering in Kaiserslautern, Kaiserslautern.Google Scholar
  5. Frey, René (2005): Infrastruktur, in: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg., 2005): Handwörterbuch der Raumordnung, S. 469–475.Google Scholar
  6. Fromhold-Eisebith, Martina (1999): Das .„kreative Milieu.“ .– nur ein theoretisches Konzept oder Instrument der Regionalentwicklung? in: Raumforschung und Raumordnung, Heft 2/3.1999, S. 168–175.Google Scholar
  7. Geschäftsstelle der Ministerkonferenz für Raumordnung im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg., 2006): Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland, Berlin.Google Scholar
  8. Hamm, Rüdiger; Wienert, Helmut (1990): Strukturelle Anpassung altindustrieller Regionen im internationalen Vergleich, Schriftenreihe des rheinisch-westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung Essen, Heft 48, Berlin.Google Scholar
  9. Hassink, Robert (2001): The Learning Region .– A Fuzzy Concept or a Sount Theoretical Basis for Modern Regional Innovation Policies? in: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, Jahrgang 45, Heft 3/4.2001, S. 219–230.Google Scholar
  10. Maier, Gunther; Tödtling, Franz (2006): Regional- und Stadtökonomik 1 .– Standorttheorie und Raumstruktur, 4. aktualisierte und erweiterte Auflage, Wien/New York.Google Scholar
  11. Maier, Gunther;Tödtling, Franz;Trippl, , Michaela (2006): Regional- und Stadtökonomik 2 - Regionalentwicklung und Regionalpolitik, 3. aktualisierte und erweiterte Auflage, Wien/New York.Google Scholar
  12. Ministerium des Inneren und für Sport in Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Landesentwicklungsprogramm (LEP IV) 2008, Mainz 2008. Stahl, Thomas; Schreiber, Rainer: Regionale Netzwerke als Innovationsquelle .– das Konzept der .„lernenden Region.“ in Europa, Campus Forschung Band 868, Frankfurt/New York.Google Scholar
  13. Stiller, Silvia (2005): Raumentwicklung, ökonomische, in: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg., 2005): Handwörterbuch der Raumordnung, S. 850–856.Google Scholar
  14. Thomi, Walter;Werner, Robert (2001): Regionale Innovationssysteme .– zur territorialen Dimension von Wissen und Innovation, in: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, Jahrgang 45, Heft 3/4.2001, S. 202–218.Google Scholar
  15. Zürker, Matthias (2007): Cluster als neue Komponente der wirtschaftsbezogenen Raumentwicklung, Dissertation, Materialien zur Regionalentwicklung und Raumordnung, Band 22, Kaiserslautern.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Universität KaiserslauternKaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations