Die IG Metall als Akteurin für Chancengleichheit von Frauen und Männern

  • Iris Becker
  • Christiane Niemann

Zusammenfassung

Gewerkschaftliche Kämpfe und Auseinandersetzungen waren seit jeher verbunden mit Auseinandersetzungen über die Rolle und Stellung der Frau in Wirtschaft und Gesellschaft. Anknüpfend an die Tradition der Arbeiterinnensekretariate aus der Weimarer Republik, wurde mit der Neugründung des DGB 1949 eine Hauptabteilung „Frauen“ geschaffen.

Literatur

  1. [1]
    Genderbericht der IG Metall (2011)Google Scholar
  2. [2]
    Waas, B. (2012): Geschlechterquoten für die Besetzung der Leitungsgremien von Unternehmen. HSI-Schriftenreihe, Band 3.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Iris Becker
  • Christiane Niemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations