Advertisement

Kann man mit dem Luftwiderstandsbeiwert die Batteriekosten senken?

  • Jochen Wiedemann
  • Andreas Wiesebrock
  • Henrik Heidorn
Part of the ATZ / MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ, volume 1)

Zusammenfassung

Bei Elektrofahrzeugen wird der Leichtbau als probates Mittel zu Senkung der Batteriekosten propagiert. Der Einfluss der Aerodynamik auf Reichweite und Batteriekosten wird hingegen oft unterschätzt. Dabei führt die Verringerung des Luftwiderstands cw · Ax, wie dieser Beitrag des Forschungsinstituts FKFS zeigt, besonders kosteneffektiv zum gleichen Ziel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

LITERATURHINWEISE

  1. [1]
    Eckstein, L.; Schmitt, F.; Hartmann, B.: Leichtbau bei Elektrofahrzeugen. In: ATZ 112 (2010), Nr. 11, S. 788 – 795Google Scholar
  2. [2]
    Wiedemann, J.: Leichtbau bei Elektrofahrzeugen – Wieviel ist er uns (noch) wert?. In: ATZ 111 (2009), Nr. 6, S. 462 – 463MathSciNetGoogle Scholar
  3. [3]
    Horn, M.: Ein Beitrag zur ganzheitlichen Analyse des Energiebedarfs von Kraftfahrzeugen. Dissertation, Universität Stuttgart, 2012Google Scholar
  4. [4]
    Forsen, J.: Die zyklusspezifische holistische Maschineneffizienz. In: ATZ 113 (2011), Nr. 11, S. 862 – 867Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Jochen Wiedemann
    • 1
  • Andreas Wiesebrock
    • 2
  • Henrik Heidorn
    • 3
  1. 1.Forschungsinstitut FKFS und leitet den Lehrstuhl Kraftfahrwesen des Instituts für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen (IVK)Universität StuttgartStuttgart
  2. 2.Bereich Fahrzeugtechnik und Fahrdynamik am IVKUniversität StuttgartStuttgart
  3. 3.IVKUniversität StuttgartStuttgart

Personalised recommendations