Advertisement

Ergebnisse der Datenerhebung Teil II: Einflussfaktoren direkter Sorgearbeit bei Vätern

  • Johanna Possinger

Zusammenfassung

Nachdem das vorangegangene Kapitel beleuchtet hat, wie sich erwerbstätige Väter an der Sorgearbeit für ihre Kinder beteiligen, stellt sich nun die Frage, wie die vorgestellten Care-Arrangements zustande kommen. Warum leben die untersuchten Väter mehrheitlich ein Sorgemuster der traditionellen Generativität, obwohl fast alle Befragten im Interview angeben, eigentlich ein egalitäres Care- Modell zu bevorzugen, und oftmals Bedauern über ihre eher traditionelle Lösung des Vereinbarkeitsproblems äußern? Worin liegt diese Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit begründet? Die Entscheidung von Eltern, wie sie die anfallende Care-Arbeit untereinander aufteilen und welches der drei Muster generativer Vaterschaft damit gelebt werden kann, ist hoch „kontextabhängig“ (Cyprian 2007).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Johanna Possinger
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations